Zieht Brigitte Nielsen ins Dschungelcamp?  

+
Brigitte Nielsen soll möglicherweise ins "Dschungelcamp" einziehen.

Köln - Die Gerüchteküche brodelt: Welche Kandidaten sind beim "Dschungelcamp" dabei? Schauspielerin Brigitte Nielsen wird als heiße Favoritin gehandelt.

Lesen Sie hierzu auch:

Starttermine für "DSDS" und "Dschungelcamp" fix

Im nächsten Jahr geht es wieder rund: Die neue Staffel des "Dschungelcamps" startet am 13. Januar. Die Frage nach möglichen Kandidaten löste schon wilde Spekulationen aus. Wie das Onlineportal der Bild berichtet, könnte Brigitte Nielsen der erste Promi sein, der einzieht. Angeblich kassiert die Schauspielerin 150 000 Euro Honorar für zwei Wochen Ekel und Graus. Das wäre dann dreimal soviel, wie die Gage der anderen Bewohner.

Die besten Sprüche aus dem Dschungelcamp

Die besten Sprüche aus dem Dschungelcamp

Dschungelkönigin Désirée Nick gratulierte RTL zu ihrer Wahl: "Glückwunsch an RTL! Eine tolle Kandidatin! Brigitte Nielsen ist Hollywood-gestählt, sie weiß genau, was im Camp gespielt wird. Und die anderen Kandidaten müssen sich warm anziehen: Sie ist eine heiße Anwärterin auf den Sieg." Von RTL kam allerdings keine Bestätigung zum Einzug von Brigitte Nielsen, so die Nachrichtenagentur dpa.

kf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.