Vor der Bundestagswahl: ARD will Plasberg bei TV-Duell einsetzen

+
Frank Plasberg hat Anne Will ausgestochen.

München - Wenn es zu einem TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Frank Walter Steinmeier kommt, würde Frank Plasberg für die ARD die Fragen stellen.

Lesen Sie dazu:

Das Duell der Moderatoren

Das teilte der Senderverbund am Dienstag in München mit. Anne Will, die ebenfalls im Gespräch dafür war, soll am selben Abend in ihrer eigenen Talkshow den Ausgang des TV-Duells zur Diskussion stellen. Ein Termin ist laut ARD noch nicht geplant.

2005 wurde das Duell zwischen Kanzler Gerhard Schröder und seine Herausforderin Angela Merkel in Berlin-Adlershof von vier Moderatoren geleitet: Sabine Christiansen (ARD), Maybrit Illner (ZDF), Peter Kloeppel (RTL) und Thomas Kausch (Sat.1).

Am Abend nach der nächsten Bundestagswahl, Sonntag, 27. September, moderieren "Tagesthemen"-Moderatorin Caren Miosga und Ulrich Deppendorf, Chefredakteur ARD-Hauptstadtstudio, die Wahlsendung im Ersten. Jörg Schönenborn, WDR-Chefredakteur, wird wie gewohnt die Prognose und die Hochrechnungen präsentieren.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.