Neben Zacherl, Schönberger und Leone

Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

+
Die MasterChef-Jury der zweiten Staffel: Justin Leone, Sybille Schönberger, Nelson Müller und Ralf Zacherl (v.l.).

Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.

München - Nelson Müller guckt nun auch bei Sky in die Töpfe. Der Sternekoch ist der Neuzugang in der Jury der Koch-Castingshow „MasterChef“, deren zweite Staffel am Montag nach der Bundestagswahl (20.15 Uhr) auf Sky 1 startet. Der zu Sky Deutschland gehörende Entertainmentkanal ist selbst noch nicht alt: Zum Auftakt im vergangenen November war gleich „MasterChef“ zu sehen, damals mit Fernsehkoch Ralf Zacherl in der Jury, assistiert von Köchin Sybille Schönberger und Sommelier Justin Leone. Alle drei sind nun nach Angaben von Sky Deutschland wieder dabei.

Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten. In der ersten Runde müssen 40 Hobbyköche die Jury von sich zu überzeugen versuchen - die besten 24 Kandidaten kommen in die „MasterClass“. Dort müssen sie sich immer neuen Aufgaben rund ums Kochen und Anrichten stellen. Nach Ralf Zacherls Urteil ist das Niveau diesmal „bärenstark“ - und die Konkurrenz groß. Entsprechend bedeute die Teilnahme an der Sendung „Tränen, Schweiß, Frustration, aber eben auch ekstatische Freude“. Dem Gewinner winken am Schluss ein eigenes Kochbuch und 100.000 Euro.

Nelson Müller.

„MasterChef“ ist nach Sky-Angaben die weltweit erfolgreichste Koch-Castingshow. Sie ist in 58 Ländern zu sehen und gilt in Australien sogar als erfolgreichste TV-Sendung bisher. Bereits vor dem Finale der ersten Staffel Ende Januar hatte Sky Deutschland angekündigt, der ursprünglich aus den USA stammenden Kochshow einen zweiten Durchgang zu gönnen.

Auch Nelson Müller ist im TV auf Erfolgskurs: ZDFneo startet am 23. Oktober seine neue Quizshow „Kennste den?“. Kochen steht bei der neuen Rateshow allerdings nicht im Vordergrund.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.