„Copper“: Weibliche Hauptrolle für Franka Potente

+
Schauspielerin Franka Potente spielt die weibliche Hauptrolle der neuen Serie "Copper".

Berlin - Franka Potente übernimmt die weibliche Hauptrolle in der neuen internationalen Serienproduktion „Copper“, die auch im deutschen Fernsehen zu sehen sein soll.

Lesen Sie auch:

Borgia: Wirbel um Gewalt und Sex

Wie die Produktionsfirma Beta Film am Montag in München mitteilte, ist der Zehnteiler die zweite Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Unternehmen und dem US-Autor Tom Fontana nach der Serie „Borgia“. Ob diese Produktion wieder im ZDF zu sehen sein wird, ist noch offen. Man verhandele mit verschiedenen Partnern, sagte eine Beta-Sprecherin.

Die Dreharbeiten für „Copper“ finden ab jetzt in Toronto statt. Die Geschichte spielt im von Verbrechen und Korruption gezeichneten New York vor rund 150 Jahren. Die 37-jährige Potente tritt als Bordellbesitzerin neben Hauptdarsteller Tom Weston-Jones (bekannt aus dem Mehrteiler „Die Tore der Welt“ nach Ken Follett) auf, der die Rolle des harten, aber korrekten Polizisten Kevin Corcoran spielt. Die Aufnahmen dauern laut Beta Film bis Mai. Produktionspartner ist die kanadische Firma Cineflix Studios.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.