Ostwestfalen-Gruppe

Das perfekte Dinner (Vox): „Absoluter Freestyle“ am Finaltag in Esthers Küche

Auf einem Backblech liegen gebratene Hühnchenbeine mit verschiedenem Gemüse und Rosmarin.
+
„Das perfekte Dinner“: Kann Esther am Finaltag ihre Konkurrenten überzeugen?

Zum Wochenfinale der neuen Staffel „Das perfekte Dinner“ lädt Sängerin Esther zu sich nach Hause ein. Kann sie die Konkurrenz der Vox-Show von sich überzeugen?

Bad Lippspringe – Die 55-jährige Esther hat viele Talente: Sie ist Sängerin, Vocal Coach und Malerin. Aber kann sie auch kochen? Das wird sich am Wochenfinale der neuen Staffel von „Das perfekte Dinner“ auf Vox herausstellen. Am Freitag, 9. Juli 2021 lädt Esther die Ostwestfalen-Gruppe zu sich nach Hause ein. Wie ihre neue Freundin Sandra* bereits vorhersagt, wird an diesem Abend viel improvisiert. Denn Esther arbeitet in der Küche eher unstrukturiert und impulsiv. Hat sie trotzdem eine Chance, die bisherige Höchstpunktzahl von Fabi* zu überbieten?

Die harmonische Gruppe aus der Nähe von Paderborn scheint sich in der Woche schon näher gekommen zu sein. Am Donnerstag bei Elmar* wurde es spätabends noch feuchtfröhlich im Garten und Sandra plant am Freitag direkt eine Gesangsstunde bei Esther ein. Aber das Preisgeld würde natürlich trotzdem jeder gern gewinnen. Wer die 3.000 Euro am Ende mit nach Hause nehmen darf und ob Esther trotz Kreativität und Chaos ein anständiges 3-Gänge-Menü auf die Beine stellt*, erfahren Sie bei 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.