Düsseldorf-Gruppe

Das perfekte Dinner (Vox): Kann Christina mit asiatischer Küche überzeugen?

Die Düsseldorf-Gruppe bei „Das perfekte Dinner“ sitzt gemeinsam um Christinas Tisch herum und hebt ihre Gläser.
+
Das perfekte Dinner: Am Dienstag bekocht Christina die Düsseldorf-Gruppe mit einem asiatischen Menü.

Christina aus Düsseldorf lädt ihre Konkurrenz zu „Das perfekte Dinner“ ein. Sie hat mit gewisser Nervosität zu kämpfen. Wird sie ihr Menü trotzdem meistern?

Düsseldorf – Am zweiten Tag der Düsseldorf-Woche bei „Das perfekte Dinner“ entführt Christina ihre Mitstreiter auf eine kulinarisch-asiatische Reise in den fernen Osten. Da sie selber kaum Fleisch und sehr gern asiatisch isst, hat sie ihr Menü ihren eigenen Vorlieben angepasst. In ihrer modernen Wohnung mitten im japanischen Viertel Düsseldorfs wird Christina ihre Gäste in ihrer quietschgrünen Küche mit Gyoza, Thunfisch und Sticky Reis bekochen. Ist das denn nach jedermanns Geschmack? Ihre Konkurrenten Cida* und Burkhard sehen in dem Menü auf jeden Fall Potential.

„Als mein Mann und ich uns kennengelernt haben, war ich noch nicht so begeistert vom Kochen“, erzählt die 34-jährige Einkäuferin. Doch dieser scheint gern zu kochen und vor allem zu grillen – was auf Christina abgefärbt hat. Sie schmeißt für ihren Thunfisch nämlich den Grill auf dem Balkon an. Wird Christina den perfekten Garpunkt des empfindlichen Fisches finden? Ob die junge Einkäuferin ihre Düsseldorfer Konkurrenz mit ihrem asiatischen Menü überzeugen kann*, lesen Sie auf 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.