Sechste Folge der RTL-Show

"Der Bachelor": Heiße Küsse für zwei Frauen

+
Jan besucht Mona in der Schweiz

Berlin - Der Traumurlaub in Südafrika ist vorbei: In der sechsten Folge von "The Bachelor" trifft Jan seine Auserwählten in deren Heimat. Erotik-Model Melanie ist wie immer gut für Überraschungen.

Um die übriggebliebenen vier Kandidatinnen Melanie, Alissa, Sarah und Mona noch besser kennenlernen zu können, besucht "Bachelor" Jan die Damen und ihre Familien in der sechsten Folge der RTL-Show zuhause.

Wie RTL verrät, empfängt Melanies Vater den "Bachelor" im Schlachthaus. Dort kann Jan probehalber schon einmal eine Wurst produzieren. Ist das die richtige Art, einen Mann zu gewinnen? Später sucht die Blondine noch ein Gespräch mit Jan an einem etwas schöneren Ort - einer Blockhütte.

"Der Bachelor": Bilder der sechsten Folge

"Der Bachelor": Bilder der sechsten Folge

Der zweite Besuch gilt Alissa. Nachdem deren bester Freund den "Bachelor" beurteilt hat, sind die beiden wieder alleine. Und: Es knistert gewaltig. Die Zuschauer können sich auf heiße Küsse freuen.

München ist das vorletzte Ziel des Bachelors. Dort lebt die 24-jährige Sarah mit ihrer Tochter. Doch neben der Kleinen muss Jan auch noch Sarahs Mutter von sich überzeugen, die zu einem Besuch vorbeischaut. 

Schlussendlich wartet Mona in Luzern auf den Bachlor. Auch hier gibt es Geknutsche. Zum Schluss der Sendung muss sich Jan entscheiden, denn eine der vier Frauen erhält keine Rose von ihm.

Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de.

sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.