Angelina Jolie

Ihre deutsche Stimme sagt jetzt die Tagesschau an

+
Angelina Jolie.

Hamburg - Von diesem Samstag an wird Claudia Urbschat-Mengues (43), die deutsche Synchronstimme von US-Star Angelina Jolie, die neue Ansage für die 20-Uhr-Ausgabe sprechen.

So sieht Angelina Jolies deutsche Stimme aus: Claudia Urbschat-Mingues.

Prominente Verstärkung für die „Tagesschau“: Von diesem Samstag an wird Claudia Urbschat-Mingues (43), die deutsche Synchronstimme von US-Star Angelina Jolie, die neue Ansage für die 20-Uhr-Ausgabe sprechen. Die Entscheidung über die Auswahl der Stimme sei im Leitungsteam von ARD-aktuell gefallen, das zur Hälfte aus Frauen bestehe, teilte ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke der Nachrichtenagentur dpa am Freitag auf Anfrage mit und bestätigte damit eine Meldung des Nachrichtenmagazins „Focus“.

Urbschat-Mingues wird den berühmten Satz „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau“ aus dem Off aufsagen, bevor Chefsprecher Jan Hofer auftritt. Die „Tagesschau“, Deutschlands älteste TV-Nachrichtensendung, wird sich von diesem Samstag an mit neuer Technik, neuem Studio und neuer Fanfare präsentieren. Kostenpunkt: rund 24 Millionen Euro.

Das Tagesschau-Studio im Laufe der Jahrzehnte

Tagesschau
Judith Rakers im neuen Tagesschau-Studio. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Judith Rakers spricht die Tagesschau im neuen Studio. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Andreas Käckell (Sport), Judith Rakers (Nachrichten), Thomas Roth (Moderator) im neuen Tagesschau-Studio. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Arbeitssituation während einer Tagesthemensendung im neuen Studio. v.l.: Okka Gundel (Sport), Jan Hofer (Nachrichten), Caren Miosga (Moderatorin). © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Das neue Studio © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Blick aus der Regie ins neue Tagesschau-Studio: Caren Miosga moderiert die Tagesthemen. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Jan Hofer im neuen "Tagesschau"-Studio. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Jan Hofer spricht die "Tagesschau" im neuen Studio. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
180 Grad Panorama einer Tagesthemenausgabe in dem neuen Studio. v.l.: Okka Gundel (Sport), Judith Rakers (Nachrichten), Thomas Roth (Moderator). © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Blick aus der Regie ins neue "Tagesschau"-Studio: Thomas Roth moderiert die Tagesthemen. © NDR/Thorsten Jander
Tagesschau
Tagesschau 1960 aus dem Studio in Lokstedt. Am Sprechertisch rechts: Dieter von Sallwitz. © NDR
Tagesschau
Karl-Heinz Köpcke - Tageschausprecher von 1959-1987 im Studio. Von links: Maskenbildner Edmund Jung, Karl-Heinz Köpcke, Aufnahmeleiter Sonny Nathan. © NDR
Tagesschau
Das Studio mit Sprechertisch (am Tisch Karl-Heinz Köpcke) und den 3 ferngesteuerten Kameras, 1964. © NDR
Tagesschau
Das Studio mit Sprechertisch (am Tisch Karl-Heinz Köpcke) und den drei ferngesteuerten Kameras, 1964. © NDR/Detlef Drischel
Tagesschau
Tagesschausprecher Karl-Heinz Köpcke (Sprecher von 1959 - 1987, ab 1964 als Chefsprecher) und Dagmar Berghoff (Sprecherin von 1976 - 1999, ab 1995 als Chefsprecherin). © NDR/Annemarie Aldag
Tagesschau
Wilhelm Stöck - Sprecher der Tagesschau von 1965 - 1984, im Studio C. Ab 29. März 1970 wird die Tagesschau des Deutschen Fernsehens in Farbe ausgestrahlt. © NDR/Hans-Ernst Müller
Tagesschau
Jan Hofer - Tagesschau-Sprecher, im Jahr 1985. © NDR/Drischel
Tagesschau
Jan Hofer im Jahr 1989 - Tagesschausprecher, kam 1985 zur Tagesschau, seit 2004 Chefsprecher. © NDR/Detlef Drischel
Tagesschau
Karl-Heinz Köpcke im Studio C im Jahr 1981 - Sprecher der Tagesschau von 1959 - 1987, ab 1964 als Chefsprecher. © NDR/Gita Mundry
Tagesschau
Dagmar Berghoff im Jahr 1976 - Fernsehansagerin SWF 1967 - 1976, Tagesschausprecherin von 16. Juni 1976 bis 31.12.1999, von 1995 bis 1999 Chefsprecherin der ARD Tagesschau. © NDR
Tagesschau
Das Studio mit Sprechertisch (am Tisch Lothar Dombrowski), Reserve-Sprechertisch und den dreiferngesteuerten Kameras, 90er Jahre. © NDR/Detlef Drischel
Tagesschau
Das bearbeitete Design des Studios im Jahr 2005: Die Moderatoren und Sprecher nahmen nun nicht mehr wie bisher auf einem Stuhl Platz. Der Tisch im Studio wurde deutlich erhöht. © NDR

So sieht das neue "Tagesschau"-Studio aus

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.