RTL plant zweite Staffel

Diese 20 Männer kämpfen um die "Bachelorette"

+
20 junge, gutaussehende, durchtrainierte Männer und eine Frau: Es gibt wieder eine RTL-Bachelorette.

Berlin - Zum zweiten Mal dreht RTL den Spieß um und lässt bei der "Bachelorette" eine Männerschar um die Gunst einer jungen Frau buhlen. Sehen Sie hier, wer ins Rennen geht!

Update vom 7. Juni 2017: Auch 2017 sucht wieder eine Bachelorette nach ihrem Traummann. Hier finden Sie die Sendezeiten der neuen Staffel auf RTL.

Zum zweiten Mal bei RTL aktiv: „Die Bachelorette“ - das weibliche Gegenstück zum „Bachelor“. Die Variante mit Dame wird am 16. Juli (20.15 Uhr) mit sieben Folgen auf Sendung gegen, teilte der Kölner Privatsender am Dienstag mit. Der „Bachelor“, den es auch weiterhin geben wird, muss sich zum Schluss einer Staffel immer für eine Dame seiner Wahl entscheiden.

„Die Bachelorette“ wird ihre Wahl von Sendung zu Sendung aus einer Schar von 20 Männern treffen. Jeder, der weiterkommt, erhält symbolisch eine Rose. Die Reihe wurde bereits in Portugal aufgezeichnet. Um wen es sich bei der angeblich ledigen Frau auf Männersuche handelt, will RTL erst kurz vor der Ausstrahlung verraten.

Jung, durchtrainiert, gutaussehend: Diese Männer wollen die "Bachelorette" erobern

"Bachelorette": Diese 20 Kerle wollen sie erobern

Bei der bisher einzigen Staffel der RTL-Show spielte im Jahr 2004 das Model Monica Ivancan die Hauptfigur der „Bachelorette“. Ivancan, die vier Jahre mit Entertainer Oliver Pocher liiert war, feiert am 2. Juli ihren 37. Geburtstag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.