Die Konkurrenz macht es anders

Unverschämte Aktion? Disney+ entfernt Serie ohne Vorwarnung aus dem Programm

Nicht alle Inhalte werden bei Disney+ erst nach einer Ankündigung entfernt.
+
Nicht alle Inhalte werden bei Disney+ erst nach einer Ankündigung entfernt.

Es ist altbekannt, dass Streamingdienste gelegentlich Inhalte aus ihrem Programm entfernen. Das gilt auch für Disney+ - mit einem Unterschied zur Konkurrenz.

  • Disney+ hat kürzlich angekündigt, einen Konzertmitschnitt aus dem Programm zu nehmen.
  • Eine Serie hingegen ist ohne Vorwarnung verschwunden.
  • Der Streamingdienst schweigt bislang zu dem entfernten Inhalt.

Wer schon seit längerer Zeit ein Netflix- oder Prime-Video-Abo besitzt, kennt das Prozedere. Filme und Serien, die keine Eigenproduktionen sind, können nach einer Weile wieder aus dem Programm fliegen. Der Grund: Verträge mit den Rechteinhabern sind oft nur auf eine bestimmte Zeit begrenzt und werden nicht immer verlängert.

Kürzlich mussten sich auch Nutzer von Disney+ von einer Serie verabschieden: Die Doku "Dr. Ks tierische Notaufnahme" ist aktuell nicht mehr aufzufinden. Wann sie verschwand, weiß niemand.

Disney+ wirft eine Serie ohne Vorwarnung aus dem Angebot

Wenn Filme und Serien von Streamingdiensten entfernt werden, ist der Ablauf eigentlich immer gleich: Mehrere Tage zuvor werden die Nutzer darüber informiert, dass bestimmte Inhalte bald nicht mehr zur Verfügung stehen. Netflix kündigt diese "Aufräumarbeiten" beispielsweise über die App an - was unter anderem Ende Mai 2020 der Fall war*. Prime Video hingegen besitzt eine eigene Seite, auf der alle Filme und Serien aufgelistet werden, die in den nächsten 30 Tagen das Gratis-Angebot verlassen. Im Juni 2020 sind übrigens ziemlich viele Produktionen betroffen*.

Und wie läuft es bei Disney+, das ab 2021 auch über Sky zu empfangen ist? Zunächst einmal warb der Streamingdienst 2019 damit, generell keine Inhalte zu entfernen. Dieses Versprechen nahmen die Verantwortlichen kurz darauf aber zurück. Und tatsächlich ist laut golem.de bereits die Serie "Dr. Ks tierische Notaufnahme" verschwunden - und das ganz ohne Ankündigung. Auf eine Anfrage des Portals, wann die Folgen entfernt wurden und ob sie wieder erscheinen, reagierte der Konzern bislang nicht.

Lesen Sie auch: "The Mandalorian" - Serientod geplant? Eine Figur soll bald nicht mehr auftauchen.

Nicht alle Inhalte fliegen bei Disney+ ohne Ankündigung aus dem Programm

Bedeutet das also, dass sämtliche Filme und Serien ohne Vorwarnung verschwinden könnten? Denkbar wäre es, doch ob der Fall tatsächlich eintritt oder nicht, bleibt abzuwarten. Ein positives Beispiel gibt es zumindest: Disney stellte schon von vornherein klar, dass der Taylor-Swift-Konzertmitschnitt "City of Lover Concert" nur für begrenzte Zeit zur Verfügung stehen würde. Entsprechend können die Nutzer seit dem 17. Juni 2020 nicht mehr darauf zugreifen.

Auch interessant: Auf Netflix, Sky Ticket & Co. - Diese Serien sollten Sie im Juli 2020 nicht verpassen.

Video: Disney-Rätsel gelöst - Goofy ist gar kein Hund

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.