„Out“

Bei Disney+: Pixar zeigt ersten offenen Gay-Hauptcharakter - und erhält viel Zuspruch

Disney+: „Out“ ist der erste Pixar-Film mit einem offenen Gay-Hauptcharakter (Symbolbild).
+
Disney+: „Out“ ist der erste Pixar-Film mit einem offenen Gay-Hauptcharakter (Symbolbild).

Fans haben lange darauf gewartet, Disney+ macht es möglich. Denn dort läuft nun mit „Out“ der erste Pixar-Film mit einem offenen Gay-Hauptcharakter.

  • Die Mai-Neuheiten bei Disney+* bringen einen echten Meilenstein mit sich
  • Mit „Out“ ist bei Disney+ jetzt der erste Pixar-Film mit einem offenen Gay-Hauptcharakter verfügbar
  • Disney und Pixar erhalten dafür viel Zuspruch

Offenbach - Disney+ hat den Streaming-Markt betreten - und ist eingeschlagen wie eine Bombe. Jetzt sorgt Disney für den nächsten Meilenstein. Denn bei Disney+ läuft der erste Pixar-Film mit einem offenen Gay-Hauptcharakter. Der neunminütige Kurzfilm „Out“ hat die Massen umgehend bewegt und ist Teil der „SparkShorts“-Reihe. Hier gibt Pixar seinen Mitarbeitern die Chance, kurze, unabhängige Filme zu promoten. Die Fans lieben es. 

Disney+: Erster Pixar-Film mit offenem Gay-Hauptcharakter - „Out“ und die Geschichte dahinter

In dem Pixar-Film „Out“ bei Disney+ geht es um einen Mann namens Greg. Greg ist schwul. Sein Freund Manuel und er wollen zusammenziehen, wenn nicht die Eltern von Greg wären. Denn die wissen noch nichts davon - weil Greg offensichtlich Probleme hat, sich vor seinen Eltern zu outen.  

Es kommt, wie es kommen muss. Die Eltern besuchen Greg, der alles tun möchte, um seine Liebe zu Manuel zu verstecken. Schnell merkt er, dass es vielleicht gar nichts zu verstecken gibt. 

„Out“: Disney+ zeigt ersten Pixar-Film mit offenem Gay-Hauptcharakter

Damit ist „Out“ nach „Onward“ der zweite Kurzfilm mit LBTIQ-Bezug. Die Besonderheit: dieses Mal sogar in der Hauptrolle. So kommt es in dem Film bei Disney+ zum ersten Mal in der Geschichte von Pixar zu einem Kuss zwischen zwei Männern. Zuvor waren LBTIQ-Charaktere Mangelware bei Pixar gewesen. 

Doch Pixar hat mit „Out“ ganz klar einen Nerv getroffen. In den sozialen Netzwerken wird der Film mit Lob überschüttet. So schreibt ein Twitter-User: „Kleine Schritte, aber ein guter Anfang. Ich bin sehr stolz auf euch.“ Und ein anderer User jubelt: „Danke, danke, Danke Disney/Pixar! Zum ersten Mal fühle ich mich gesehen und respektiert in einem Animationsfilm, welcher von zwei Unternehmen gemacht wurde, die mir und zahlreichen anderen Menschen so viel bedeuten.“  

Mai-Neuheiten bei Disney+: Pixar-Film „Out“ ist nur der Anfang

„Out“ zählt bei Disney+ zu den Mai-Neuheiten und ist jetzt abrufbar. Zudem dürfen sich alle Disney-Fans auf einige Neuheiten im Juni bei Disney+* freuen. Wem das noch nicht reicht, sollte mal bei Netflix vorbeischauen. So präsentiert Netflix im Mai mit „8 Mile“ ein beliebtes Musik-Drama*, im Juni geht „Tote Mädchen lügen nicht“* in die vierte und letzte Runde. 

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.