Alpin-Expertin im TV

ARD: Höfl-Riesch folgt auf Wasmeier

+
Maria Höfl-Riesch wechselt die sEiten.

München - Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch arbeitet in der kommenden Alpin-Saison als TV-Expertin für die ARD. Das gab der Sender ein halbes Jahr nach Höfl-Rieschs Rücktritt als Skirennfahrerin bekannt.

„Ein bisschen kenne ich das Ganze ja schon, aber ich muss sicher noch einiges lernen. Auf jeden Fall wird es spannend, die Rennen aus der anderen Perspektive zu verfolgen und für die Zuschauer zu kommentieren“, sagte die 29-Jährige, die auch Kamerafahrten vor den Rennen machen soll.

„Maria Höfl-Riesch wird sowohl bei Herren- als auch bei Damen-Rennen tätig sein. Sie ist unsere einzige Expertin für den alpinen Wintersport im Ersten“, teilte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky mit. Zur Vertragslaufzeit gab es keine Angaben.

Höfl-Riesch beerbt Doppel-Olympiasieger Markus Wasmeier, der für die ARD 20 Jahre lang Ski-Rennen im Weltcup, bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen begleitet hatte. Höfl-Riesch soll auch bei der Ski-WM im Februar in den USA dabei sein. Ihren ersten Einsatz hat sie den Angaben zufolge am Wochenende vom 19. bis 21. Dezember.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.