So war Folge 17

Dschungelcamp: „Das große Wiedersehen“ wird zur Danni-Büchner-Show

Der australische Busch hat ein neues Oberhaupt: Prince Damien ist Dschungelkönig 2020. Am Sonntag trafen die Kandidaten bei „Das große Wiedersehen“ aufeinander. Die Highlights können Sie in unserem Live-Ticker nachlesen.

  • Im RTL-Dschungelcamp 2020 hat sich der Kampf um die Krone zwischen Danni, Prince Damien und Sven entschieden.
  • Im großen Finale an Tag 16 stand für jeden der drei verbliebenen Camper der 14. IBES-Staffel je eine Prüfung an - nur einer überzeugte.
  • Prince Damien tritt die Nachfolge von Evelyn Burdecki an und erhält eine Siegprämie von 100.000 Euro.

>>>AKTUALISIEREN<<<

Update vom 24. Juli 2020: 2021 könnte das Dschungelcamp ganz anderes aussehen. Aktuell ist noch nicht einmal klar, ob es in Australien stattfinden kann.

Update von 22.40 Uhr: Das war er also, unser letzter Dschungelcamp-Liveticker. Zwar ist nach „Das große Wiedersehen“ noch immer die wichtigste Frage offen: Bekommt Prince Damien nun endlich seinen Ranger?! Trotzdem hat es uns großen Spaß gemacht, für Sie zu tickern und wir hoffen, Ihnen auch! Wir freuen uns schon sehr aufs nächste Jahr! 

Übrigens wenn sie noch wissen möchten wie viel die Stars im Dschungel abgenommen*de ro haben, dann schauen Sie doch bei unserm Artikel vorbei. 

Update von 22.35 Uhr: Die schönsten Szenen von Prince Damien werden gezeigt. Es ist kaum zu übersehen, wie sehr die Moderatoren es ihm gönnen. „Warum bist du so ein guter Mensch?“, ruft Sonja fassungslos.

Update von 22.14 Uhr: Blöde Frage: War Anastasiya eigentlich schon mal im Bild? Also bis jetzt?

Dschungelcamp 2020: Raúl war auch dabei - schon länger

Update von 22.10 Uhr: Raúl ist übrigens auch dabei bei „Das große Wiedersehen“ - schon länger. Da war er endlich, unser Lieblingssatz der Staffel. Danke dafür, Raúl!

Dschungelcamp 2020: „Das große Wiedersehen“ wird mal wieder zur Danni-Büchner-Show

Update von 22.06 Uhr: Und wieder geht es um Danni. Und ihren Mann. Und um Danni. Und ihren Mann. 

Update von 22.03 Uhr: So aggro einige Kandidaten im Dschungelcamp waren, so handzahm sind sie jetzt. Auch der Twitter-Gemeinde scheint „Das große Wiedersehen“ irgendwie zu harmlos zu sein.

Tweet

Update von 21.53 Uhr: Ach, Claudia und Toni sind auch dabei bei „Das große Wiedersehen“?

Update von 21.48 Uhr: Danni: „Ich bin echt nicht stolz darauf, dass ich in 12 Prüfungen gewählt wurde.“ Sonja: „Das Gefühlt hatte ich aber nicht.“ Danni: „Doch, das hat echt keinen Spaß gemacht!“ Daniel: „Du hast dich doch selbst in die Prüfung gewählt.“ Autsch.

Update von 21.45 Uhr: Halle Julia! Danni hat mehr Dschungelprüfungen gemacht, als jeder andere Camper vor ihr. Das Kuh-Gate wird für immer unser Favorit bleiben. Oder die Tasache, dass sie sich selbst in eine Prüfung gewählt hat und dann nichtmal ansatzweise versucht hat, einen Stern zu holen? Wir sind unschlüssig.

Dschungelcamp 2020: Markus ist „Dschungelkönig der Herzen“ - fragt sich nur für wen

Update von 21.33 Uhr: Hat Markus da eigentlich weiße Hotpants und ein pink-geblümtes Hemd an? Tja, als „Dschungelkönig der Herzen“ kann man eben alles tragen!

Update von 21.28 Uhr: Danni Büchner redet zu Hause auch mit sich selbst. Und wir hatten schon die böse Vermutung, dass sie damit Sendezeit bekommen wollte.

Update von 21.22 Uhr: Danni war also doch nicht nur im Camp dabei, um das Versprechen wahrzumachen, das sie ihrem verstorbenen Ehemann Jens Büchner gegeben hatte. Das liebe Geld war auch ein Grund:„Ich bin in einer Situation, in der ich für meine Familie arbeiten muss. Und natürlich muss man viel trauern. Aber mein Gespartes, das ich hatte, hat irgendwann nicht mehr ausgereicht. Und da nimmst du Sachen wahr, auch wenn du emotional gar nicht so stark bist und du das weißt. Aber du musst halt für deine Familie Geld verdienen." Das kann ihr aber wirklich keiner der anderen Bewohner übel nehmen, denn gratis wäre wohl keiner ins Camp gegangen. Außer Prince Damien natürlich!

Dschungelcamp 2020: Camper geben sich bei „Das große Wiedersehen“ handzahm - außer wenn es um Danni geht

Update von 21.07 Uhr: Jetzt geht‘s los mit den Vorwürfen! Sonja, Markus und Elena gegen Danni - die übrigens niiiieee im Dschungelcamp gelästert hat. Sonja wirft Danni eine zu kurze Trauerzeit vor. Sven wirft Danni fiese Lästereien vor. Und Elena... Die wirft Danni irgendwie alles vor.

Update von 21.05 Uhr: Bei all den Beleidigungen, Agressionen und Wutausbrüchen, die wir im Einspieler sehen, können wir irgendwie schwer verstehen, dass bisher alles so friedlich abgeht. Und dann entschuldigt sich Elena auch noch bei Sven!

Update von 21.00 Uhr: Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, wie sich Elena Miras plötzlich wieder an Prince Damien ranschmeißt? War sie nicht am Ende Einzelkämpferin?

Dschungelcamp 2020: Elena hat ganz plötzlich keine Ahnung mehr von der „Bombe“

Update von 20.54 Uhr: Sonja versucht es nochmal: „Claudia, ich gehe mal davon aus, dass du auch einen Bock geschossen hast“. Aber Claudia rückt nicht mit der Sprache raus. „Ich bin auch keinesfalls fehlerfrei.“ Die 19-Jährige Laura Müller sei aber keinesfalls der Grund für die Trennung von Michael Wendler gewesen, betont Claudia diplomatisch. Manno, das ist definitiv nicht der Eklat, den wir uns erhofft hatten!

Update von 20.52 Uhr: Ernsthaft? Auf diese „Bombe“ haben wir jetzt 17 Tage lang gewartet?! Elena hat also entweder die ganze Zeit geblufft, oder ihr wurde nahegelegt, den Mund zu halten.

Update von 20.49 Uhr: Sonja Zietlow spricht es aus: „Was ist denn nun die Bombe?“ Elena: „Die Bombe ist, dass Prince gewonnen hat!“ Daniel Hartwich sagt, was alle denken: „Dafür hast du aber ganz schön oft gesprochen von der anderen Bombe.“ „Ich wüsste nicht welche Bombe“, so Elena.

Update von 20.46 Uhr: Ganz ehrlich, wir warten doch alle nur auf das Eine: Die „Bombe“ zur Wendler-Trennung, die Elena circa 48 Mal angekündigt hat.

Update von 20.42 Uhr: Wann kommt denn nun endlich der Heiratsantrag für Elena? Wir sehen schon jetzt die große RTL-Show „Elena und Mike aggro in Love“ vor uns.

Dschungelcamp 2020: Günther Krause ist nicht dabei bei „Das große Wiedersehen“

Update von 20.31 Uhr: Irgendwie hätte uns schon interessiert, wie es im Dschungelcamp gelaufen wäre, wenn Günther Krause dabei gewesen wäre. Wäre es zu Sprachproblemen mit Aggro-Elena gekommen? Hätte er Verständnis gehabt für Prince‘ Nieten auf der Augenbraue? Wir werden es nie erfahren.

Update von 20.29 Uhr: Danni fand also doch was schön im Dschungel! Da muss sie wohl in einem anderen Camp dabei gewesen sein als wir.

Update von 20.20 Uhr: Dschungelkönig Prince Damien betritt das Baumhaus. Wir sprechen wohl fast jedem aus der Seele, wenn wir sagen: Mein Gott, sind wir froh, dass der 29-Jährige gewonnen hat.

Update von 20.18 Uhr: Zehn Camper haben sich im Baumhaus eingefunden. Schnell wird klar: Günther Krause wird offenbar nicht dabei sein - er hätte allerdings auch nicht viel zu sagen gehabt. Schließlich hat er weder das „Flaschen-Gate“ noch den „Klavier-Runninggag“ mitbekommen.

Dschungelcamp 2020: „Das große Wiedersehen“ im Live-Ticker

Update von 20.15 Uhr: Herzlich Willkommen zu unserem letzten Live-Ticker der Dschungel-Saison! *Schnief* Hier lesen Sie, alles, was bei „Das große Wiedersehen“ passiert - der bekanntlich oft konfliktreichsten Folge des Dschungelcamps.

Update von 20.05 Uhr: In 10 Minuten stertet „Das große Wiedersehen“. Ein letztes Mal begleiten wir euch im Live-Ticker. Wir sind schon jetzt ein bisschen wehmütig und freuen uns bereits wie bolle, wenn es 2021 wieder heißt: „Ich bin ein Star - Holt mich hier raaaaaauuuus!“

Update von 19.30 Uhr: Heute Abend wünschen wir uns bei „Das große Wiedersehen“ vor allem zwei Dinge. Erstens: Kann Raùl bitte etwas auf dem Klavier vorspielen? Und zweitens: Eine Enthüllung - was ist denn nun die unglaublich-mega-krass-unfassbare „Bombe“ über die Wendler-Trennung, die Elena Miras die ganze Zeit platzen lassen wollte? Schon vorab wird aber klar: Alles nur heiße Luft! 

Dschungelcamp 2020: Elena weiß bei „Das große Wiedersheen“ plötzlich nichts mehr von der „Bombe“

Auf RTL.de ist schon vorab zu sehen, wie Sonja Zietlow Elena fragt: „Wir haben uns ja die ganze Zeit gefragt: ‚Was ist denn nun die Bombe?‘“ Doch Elena antwortet nur: „Die Bombe ist, dass Prince gewonnen hat!“ Aber auch Prince Damien selbst ist neugierig: „Eine andere Bombe möchte sie wissen“, insistiert er. Und Daniel Hartwich hakt ein: „Dafür hast du aber ganz schön oft gesprochen, von der anderen Bombe.“

„Ich wüsste nicht welche Bombe“, erwidert Elena stur und bekommt von Claudia Unterstützung: „Nein, weiß ich auch nicht“, sagt sie.

Dschungelcamp 2020: Hat Elena die ganze Zeit geblufft?

Elena hat also entweder die ganze Zeit geblufft und hatte nie einen Beweis, dass Claudia Schuld an der Trennung von Michael Wendler hatte. Oder ihr wurde - von wem auch immer - auf den letzten Drücker noch nahegelegt, doch nicht aus dem Nähkästen zu plaudern. Wie dem auch sei, auf jeden Fall ist das eine echte Enttäsuchung für alle, die an schmutzigen Details zur Wendler-Trennung interessiert waren. 

Dschungelcamp 2020: Heute startet „Das große Wiedersehen“ um 20.15 Uhr

Update von 19.11 Uhr: Nur noch etwas über eine Stunde, dann beginnt „Das große Wiedersehen���, bevor die Dschungelcamp-Abstinenz losgeht. 

Update von 18.03 Uhr: Elena Miras war die Krawall-Queen der 14. Dschungelcamp-Staffel. Mit Danni Büchners wehleidiger Art kam sie nicht zu recht, mit Sven Ottkes Belehrungen auch nicht. Und gegen Claudia Norberg hatte Elena Miras sowieso etwas, weil sie mit dem Wendler und seiner Laura dick befreundet ist. So tat sie ihre Meinung stets laut in ihrem typischen Aggro-Stil kund.

Doch bei „Das große Wiedersehen“ stimmt TV-Sternchen Elena plötzlich ganz andere Töne an, wie auf RTL.de schon vorab zu sehen ist. „Was im Dschungelcamp passiert ist, das bleibt im Dschungelcamp“, erklärt sie. Für Sven Ottke, mit dem sie mehrfach aneinander geraten war, hat Elena Miras sogar eine Entschuldigung übrig: „Ich war manchmal ein bisschen drüber“.

Dschungelcamp 2020: Elena teilt bei „Das große Wiedersehen“ aus - Seitenhieb gegen Danni 

Ganz anders sieht es da bei Danni Büchner aus. Als Danni neben ihr sitzt, scheint Elena nicht mal mehr der Name ihrer Dschungelcamp-Kontrahentin einzufallen. „Die links von mir...“ Moderator Daniel Hartwich hilft ihr auf die Sprünge: „Danni heißt sie!“ Elena fährt fort: „Sorry, ja voll vergessen. Ich hab ihr eigentlich nichts mehr zu sagen. Das einzige was ich sagen will: Jeder, der hier raus geht, muss sich noch im Spiegel angucken können. Das ist ganz wichtig. Ich hoffe, sie kann es auch“, sagt sie ohne Danni auch nur eines Blickes zu würdigen. Wie Danni darauf wohl reagiert? Das wird sich heute Abend bei „Das große Wiedersehen“ zeigen.

Dschungelcamp 2020: Fans fordern Auflösung - Platzt heute bei „Das große Wiedersehen“ die „Bombe“?

Update vom 26. Januar 2020, 16.00 Uhr: Das Dschungelcamp-Finale am Samstag endete so emotional, dass sogar die knallharte Sonja Zietlow ein Tränchen verdrückte. Der vor Freude schluchzende Prince Damien wurde zum Dschungelkönig 2020 gekrönt. Mit überragenden 80,62% holte er sich die Dschungelkrone. 

Verdient, wie fast ganz Twitter zu finden scheint. Zahlreiche Tweets wie „Ein verdienter Sieg für Prince Damien! Er war immer lieb, immer positiv, immer authentisch und hat niemals gelästert! Er ist der Dschungelkönig, der Sieger der Herzen und er bleibt den Rangern immer im Gedächtnis!“ zeigen, wie sehr die Zuschauer dem 29-jährigen DSDS-Sieger die Dschungelkrone gönnen.

Was ist nun mit Elenas „Bombe“? Nach dem Dschungelcamp-Finale fordern Fans Auflösung

Doch einige Antworten auf Fragen, die das Dschungelcamp 2020 aufwarfen, ist RTL uns noch schuldig: Was ist denn nun aus dem Kuppelversuch von Raúl für Prince Damien geworden? Und was wollte uns Elena jetzt eigentlich so ultra-krasses über die Wendler-Trennung sagen?

Zum Glück gibt es ja „Das große Wiedersehen“ heute Abend um 20.15 Uhr auf RTL. Wir sind gespannt, ob die Konfliktparteien (vor allem Danni vs. Elena und Danni vs. Sonja und eigentlich Danni vs. alle) nochmal aneinander geraten.

Dschungelcamp 2020: Sieger zeigt großes Herz - sogar Sonja muss Tränen verdrücken 

0.43 Uhr: Damit beschließen wir die 14. IBES-Staffel. Es war uns ein 16-tägiges Fest. Jetzt müssen wir alle ins normale Leben zurückkehren - oh mein Gott! Ok, noch nicht ganz, denn morgen steht schon „Das Große Wiedersehen“ an - und das gibt es natürlich auch bei uns im Live Ticker

0.42 Uhr: Sonja muss sogar ein paar Tränen verdrücken. Wenn auch nicht so viele wie Prince Damien.

0.41 Uhr: Was für eine Antrittsrede. Prince Damien will 20.000 Euro seiner Siegprämie für einen guten Zweck im Zuge der Buschfeuer in Australien spenden. Da können wir uns nur verneigen.

0.39 Uhr: König Prince Damien erreicht das Baumhaus. Was für ein erhabener Moment! Und wieder fließen die Tränen. Von Thorsten Legat bekommt das neue Oberhaupt sogar seine Luxusgegenstände zurück.

0.37 Uhr: Prince Damien wird von einem Ranger aus dem Camp gescheucht. Also, darin kann selbst er keinen Flirtversuch vermuten.

0.34 Uhr: Sven sieht in Prince Damien „eine Bombe“ und „einen geilen Typen“, ihm könne dieser Sieg „einen Schub in die richtige Richtung“ geben.

Dschungelcamp 2020: Prince Damien lässt Sven hinter sich und gewinnt die Krone

0.33 Uhr: Jetzt fließen die Tränen im Camp. Prince Damien ist überglücklich.

0.31 Uhr: Und tatsächlich - Prince Damien macht das Rennen. „Ich bin einfach nur so baff, ich kann nicht mehr reden“, stammelt er.

0.30 Uhr: Laberlaberlaber - wie lange wollen sie das denn jetzt noch ausreizen. Wir essen zeitig!

0.29 Uhr: Das Ergebnis steht fest. Gleich wird verkündet, wer Dschungelkönig wird.

0.26 Uhr: Sonja und Daniel schreiten zur letzten Tat. Gleich wissen wir, wer sich die Krone aufsetzen darf.

0.24 Uhr: Danni erwähnt nochmal, dass sie Prince Damien den Sieg gönnen würde. Und natürlich kommt auch ihr verstorbener Mann wieder zur Sprache.

Dschungelcamp 2020: Danni erreicht den dritten Platz im Finale

0.22 Uhr: Auf Platz drei landet Danni. Es gibt also wieder einen König - erstmals seit 2017.

0.21 Uhr: Die Entscheidung steht - und wird auch gleich verkündet. Also in wenigen Sekunden. Spannung!

0.18 Uhr: Ein letztes Mal heißt es - wir sind zurück im Dschungel. Sonja und Daniel verkünden nun Platz drei.

Dschungelcamp 2020: Finalisten lassen sich Salat, Omelett und Tiramisu schmecken

0.12 Uhr: Okay, eine Werbeunterbrechung hat RTL doch noch parat. Ab dafür!

0.08 Uhr: Hoppala, Prince Damien sagt echt: „Das ist eine Welt in der ich lieber leben würde als in der echten Welt.“ Ihm gefällt dieser Zusammenhalt besonders, denn „hier zählt das Wir“.

0.06 Uhr: Den Abschluss bildet Tiramisu. Und diesmal bekommt jedes der Schleckermäuler seine eigene Portion.

0.05 Uhr: Als Hauptgang gibt es ein Omelett für das Trio. Derweil freut sich Sven auf „mein Baby“ und „mein anderes Baby“.

0.02 Uhr: Der Tisch ist gedeckt. Ein Teller Salat wartet auf drei hungrige Mäuler. „Wenn das nicht romantisch ist“, fasst Sven zusammen. Ach, wie schnell kann man die Camper glücklich machen.

0.00 Uhr: Zurück im Camp, fasst Prince Damien zusammen: „Vier Sterne. Und ein Ranger hat mit mir geflirtet.“ Ähh, ja genau so war‘s. Ganz genau so.

23.58 Uhr: Danni und Sven können sich ja doch unterhalten. Und dabei sogar lachen. Und die Büchner findet sofort wieder das Thema Prince Damien, der ja noch keine Beziehung hatte - was sie überfordert.

23.50 Uhr: Es folgt die finale Werbepause vor dem großen Finale. Jetzt noch schnell anrufen! Oder die 50 Cent einfach sparen.

Dschungelcamp 2020: Die drei Finalisten gönnen sich ihr kärgliches Mahl.

Dschungelcamp 2020: Prince Damien ergattert auf „Unglücksrad“ vier Sterne

23.49 Uhr: Doch ein Bedürfnis hat der 29-Jährige noch. „Ich will hier raus, Ranger“, bittet Prince Damien, der ordentlich geschlaucht wirkt. Zum Ranger, der ihm aus der misslichen Lage hilft, sagte er ganz ungeniert: „Es ist Zeit für einen Kuss.“ Das lächelt der direkt weg. Daniel kennt aber keine Gnade: „Geh dich waschen.“

23.47 Uhr: Prince Damien gelingt schließlich ein versöhnlicher Abschluss. Den Stern in der Erdbeer-Pinata ergattert er und sichert sich damit ein Getränk nach Wahl.

23.46 Uhr: Dann scheitert Prince Damien aber an der vierten Aufgabe – die Pinata in Zitronenform bleibt standhaft. Und obendrein gesellen sich noch Riesenmehlwürmer und Grillen zum Ex-DSDS-Star.

23.44 Uhr: In der dritten Runde winselt Prince Damien: „Scheibenkleister, Mama, Mama. Lieber Gott.“ Denn Fischabfälle und Kakerlaken stürzen auf ihn nieder. Die Ananas-Pinata zerschlägt er trotzdem ist setzt sich damit weiter von den Ergebnissen seiner Mitcamper ab.

23.43 Uhr: Es folgt Dschungelmüll, der auf Prince Damien einprasselt. Doch das stört ihn wenig, er bringt auch die Pinata in Tomatenform zum Platzen und sichert den zweiten Stern.

23.41 Uhr: Hilft aber alles nichts, er wird auf der Drehscheibe festgeschnallt und dann beginnt die wilde Fahrt. Mit einem Knüppel muss Prince Damien auf Pinatas in verschiedenen Formen einschlagen, während er vollgeregnet wird. Pro Stern bleibt ihm eine Minute. Nachdem sich „Dschungelschlotze“ und Mehlwürmer auf den Sänger ergießen, schlägt er auf eine Pappmaché-Aubergine ein. Darin befinden sich neben dem Stern aber auch Mehlwürmer und grüne Ameisen. Sei's drum: Das erste Essen ist gesichert.

Dschungelcamp 2020: Auf dem „Unglücksrad“ erkämpft Prince Damien vier Sterne.

Dschungelcamp 2020: Prince Damien hat bei Prüfung nur Augen für die Ranger

23.40 Uhr: Jetzt müssen wir alle wieder ganz tapfer sein. Weit mehr als die Camper bisher im Finale.

23.36 Uhr: „Übung macht den Meister“ ist der offizielle Name der Prüfung für Prince Damien, doch Sonja nennt sie auch das „Unglücksrad“. Die Zietlow frotzelt: „Selbst Peter Bond würde sich ins Hemd machen.“ Der einstige DSDS-Gewinner hat jedoch mehr Augen für die Ranger als für die Herausforderung.

23.34 Uhr: Als er gefragt wird, warum er sich für die Prüfung entschieden hat, antwortet der einstige DSDS-Gewinner: „Ich dachte, vielleicht trainiere ich mit den Rangern.“ Ähh, nein - einfach nur nein!

23.32 Uhr: Prince Damien geht mit „Muffensausen“ in die Prüfung - und ganz wichtig: „einem Mix von Angst und Motivation“. Wichtig ist ihm, „dass ein paar sexy Ranger da sind“. Kann der echt an nichts anderes denken?

23.25 Uhr: Puh, Zeit für den nächsten Werbeblock. Was für eine Blamage bisher. Damit liegt alle Hoffnung auf Prince Damien.

23.23 Uhr: Danni findet im Dschungeltelefon diplomatische Worte: „Sven hat abgeloost.“ Ja, schöner hätten wir das auch nicht zusammenfassen können.

Dschungelcamp 2020: Sven verputzt Spinne und holt einen Stern

23.22 Uhr: Sven erläutert: „Die Masse war das Problem, es wurde ja immer mehr.“ Er war ja auch nur Supermittelgewichtler.

23.21 Uhr: Letztlich bleibt Sven auch genauso gut wie Danni, denn die „Schaf-Plazenta“ lehnt er nach kurzem Probieren ab: „Das ist so viel, Nein, ihr seid völlig geistesgestört!“ Und vom Drink „Pürierte Schweinelunge“ nimmt Sven zwei Schlucke, ehe er alles wieder ausspuckt. Damit müssen die Finalisten auch mit nur einer Hauptspeise auskommen. Dabei dürfte sich Ottke nicht gerade sattgefuttert haben.

23.18 Uhr: Sven will „unbedingt Dschungelkönig werden. Wie ihr wisst, habe ich ja eine Mission.“ Ja, mein Gott, dann zeig‘ das doch endlich, möchte man ihm zurufen.

23.15 Uhr: Eine „Spinne im Spinnenbrutsack“ sagt ihm offensichtlich deutlich mehr zu. Denn diese Köstlichkeit aus dem Busch verschlingt Sven und zeigt Sonja und Daniel nach 45 Sekunden seinen leeren Mund. Damit ist der erste Stern gewonnen. Vom Hartwich folgt aber noch ein fieser Seitenhieb: „Du bist genauso gut wie Danni Büchner.“ Klar, das wollte Sven unbedingt hören.

Dschungelcamp 2020: Sven verputzt nur eine von fünf Mahlzeiten aus dem Busch.

Dschungelcamp 2020: Sven lehnt bei der Prüfung „Witchetty Grub“ ab

23.13 Uhr: Dann folgt eine große Made in einer Box voller Fliegen, auch bekannt als „Witchetty Grub“. Sven müsste seinen Kopf in die Holzbox stecken, um an die Mahlzeit heranzukommen. Doch er verzichtet: „Das finde ich unmenschlich, das ist doch pervers.“ Ottke wirft das Handtuch mit den Worten: „Man muss sich selber treu bleiben!“

23.11 Uhr: Sven bekommt bei „Ohne Fleiß kein Preis“ endlich mal richtig was serviert. Das Problem: Wenn er die Leckereien verspeist, gibt es keine Sterne. Also müht er sich mit den Dschungel-Alternativen ab. Den Anfang machen Kuhaugen. Der ehemalige Box-Weltmeister wirft sich eines ein, spuckt es aber auch wieder aus. Seine Bewertung: „Wie Gummi, das kann man nicht schlucken!“

23.04 Uhr: Soso, bei Sven gibt es kein Nein. „Immer alles probieren“, lautet sein Motto. Wenn Ottke wüsste, was er alles probieren soll.

Dschungelcamp 2020: Mega-Rekord im Finale! Aus diesem Grund könnte Danni jetzt Dschungelkönigin werden

23.05 Uhr: Die Büchner ist - wie schon von Sonja und Daniel erwähnt - die erste Finalistin bei IBES seit Desirée Nick, die in der ersten Woche von den Zuschauern häufig in die Prüfung gewählt wurde. Nur zur Erinnerung: Die Entertainerin räumte damals die Krone ab. Was das wohl für heute bedeutet? Ganz nebenbei hat Danni mit zwölf Dschungelprüfungen einen deutschen Rekord aufgestellt.

23.01 Uhr: Danni erklärt im Camp ihre Prüfung und wird von den Männern gut zugeredet. Sie gönnt Sven und Prince Damien sogar die einsame Vorspeise, die sie erspielt hat.

22.51 Uhr: Ein Glück, jetzt dürfen wir uns erstmal von diesem Schock erholen. RTL muss eine Runde Geld verdienen.

Dschungelcamp 2020: Danni muss sich in Final-Prüfung mit einem Stern begnügen

22.50 Uhr: Zu guter Letzt folgt eine Portion grüne Ameisen. Mit denen quält sich Danni und jammert bewundernswerterweise mit geschlossenem Mund. Und diesmal schafft sie es tatsächlich - immer ein Stern ist gesichert. Auf ihren Ehering muss sie aber noch ein bisschen länger verzichten.

22.48 Uhr: Auch die Ratten für Gang vier lehnt sie ab. „Da bekomme ich voll die Panik. Guckt mal, meine Hände sind ganz feucht“, schluchzt Danni.

22.47 Uhr: Na, jetzt aber - der dritte Durchgang bringt Schlangen. Und diesmal ist alles anders - denn Danni hisst direkt die weiße Fahne: „Nein! Da bekomme ich sofort Panik, ich muss die nur angucken!“ Also, Kaa aus dem Dschungelbuch ist unseres Wissens nicht dabei – eigentlich schade. Die hätte der Büchner vielleicht die Angst ausreden können.

22.46 Uhr: Auch in der zweiten Runde siegt die Angst. Diesmal scheitert Danni an den um sie herumwuselnden Spinnen. Dabei geht sie zunächst scheinbar recht entschlossen ans Werk. Auf Daniels Frage, ob sie die Runde starten will, sagt sie: „Ja, ja, ja!“

22.44 Uhr: „Ich kriege einen Herzinfarkt - und ich möchte nicht wiederbelebt werden hier.“ Ein Satz, wie er wohl nur im Dschungelcamp fallen kann.

22.43 Uhr: Als erstes werden Danni Kakerlaken in einen Glashelm geschüttet und sie muss in einer Glasbox den ersten Stern mit einem Inbusschlüssel losschrauben. Doch außer viel Winselei kommt in 45 Sekunden nicht viel dabei herum. Somit ist der erste Stern verloren.

Dschungelcamp 2020: Danni schraubt einen von fünf Sternen los.

Dschungelcamp 2020: Danni spielt um die Vorspeisen im Finale

22.41 Uhr: Die Büchner beginnt also mit „Alles kann, nichts muss“. Und diesmal verliert sie keine Zeit: Da ist er wieder, der Hinweis auf ihre Familie. „Ich will es versuchen, ich muss es versuchen, für meine Kinder, für meinen Mann“, gibt sie etwas gequält ihr Mantra zum Besten. Damit nicht genug – sie muss eigentlich alle fünf Sterne abgreifen, denn: „Das Goodie muss ich haben, ganz unbedingt. Ich habe mir meinen Ehering gewünscht. Okay, ich schaffe das irgendwie.“ Mal ehrlich: Glaubt sie das wirklich?

22.38 Uhr: Danni hat nicht nur Angst vor Schlangen, Ratten und Co., sondern jetzt auch vor dem Wort Prüfung. Wie goldig!

22.37 Uhr: Es wird ernst für die drei verbliebenen Camper. Den Anfang macht Danni, die um die Vorspeisen spielt. Sven kümmert sich um die Hauptspeisen und Prince Damien ist verantwortlich für die Nachspeisen. Na, dann mal ran an den Speck, ihr Finalisten!

22.35 Uhr: Prince Damian findet‘s „paradiesisch“, Sven „schön“. Und Danni? Die denkt bestimmt wieder an ihren verstorbenen Mann.

22.34 Uhr: Die Camper bereiten sich auf ihre Prüfungen vor. Und Prince Damien hat sich in gleich drei Ranger verguckt. Alles andere ist dann echt nur sekundär.

22.30 Uhr: Auch Markus wird in einem Restaurant abgesetzt, wo sein Kumpel wartet. Er gönnt sich ein kühles Blondes. Ob das der perfekte Start in das Leben in Freiheit ist. Der Trödelfuchs ruft sich dann auch noch selbst als „König der Herzen“ aus. Wer sollte die Herzen der Zuschauer auch mehr berührt haben als der 51-Jährige? Uns fällt niemand ein.

Dschungelcamp 2020: Raúls erster Weg führt direkt in Burgerladen

22.28 Uhr: Der Richter wird direkt beim Burger King abgeliefert - oder wie heißt die Fast-Food-Kette mit dem großen M? Freundin Vanessa wartet auf ihn. Und die ist „sehr stolz“ auf ihn.

22.27 Uhr: Für Raúl geht nach dem Auszug das Essen vor seiner Freundin. Markus schätzt sich als „Typ mit Ecken und Kanten“, der mal zeigen konnte, „wie ich ticke“.

22.25 Uhr: Danni spricht am Lagerfeuer mit ihrem Mann - das wir das noch erleben dürfen/müssen...

22.24 Uhr: Für Prince Damien geht ein Traum in Erfüllung: „Ich hätte nicht damit gerechnet. Und meine Oma, die hätte auch nicht damit gerechnet.“

22.22 Uhr: Warum Danni im Finale steht, kann der Trödelfuchs nicht verstehen. Er schätzt die Büchner so ein, dass sie nur ein Spiel spiele. Darauf seien eben zu viele Zuschauer reingefallen. Beim Abschied drückt er ihr zumindest die Hand.

22.21 Uhr: Markus verabschiedet sich also mit „Und tschüss.“ Im Dschungeltelefon packt er das böse Sch-Wort aus und urteilt: „Vielleicht hat dem Zuschauer nicht gefallen, was ich gemacht habe.“

22.18 Uhr: Es regnet in Australien. Ist das ein Zeichen bezüglich des Siegers?

22.16 Uhr: Als Appetizer wird ein Best-of-Video eingespielt. In der Hauptrolle: natürlich Danni. Okay, und ein bisschen Elena.

22.15 Uhr: Alle bereit? Es geht los!

Dschungelcamp 2020: Markus (l.) und Raúl müssen vor dem Finale das Camp verlassen.

Dschungelcamp 2020: Sonja freut sich über Finalteilnahme von Sven

Update von 22.10 Uhr: Heute ist passenderweise auch noch Australia Day - also quasi ein doppelter Feiertag Down Under!

Update von 22.05 Uhr: In zehn Minuten heißt: Finale! Wir bringen noch schnell unsere Finger in Form, um dann die Tastatur finalwürdig malträtieren zu können.

Update von 21.56 Uhr: Bisher haben sich sieben Frauen und sechs Männer die Krone aufgesetzt. Gleicht das starke Geschlecht heute aus? Die Chancen stehen ja bei 66,6 Prozent.

Update von 21.45 Uhr: Mit der Zusammensetzung des Finaltrios ist Sonja Zietlow ja nicht so ganz glücklich, wie wir bereits erwähnt haben (Eintrag von 16.33 Uhr). Immerhin freut sie sich, dass Sven den Sprung geschafft hat - was für die Moderatorin wegen eines Aussetzers des ehemaligen Box-Weltmeisters alles andere als selbstverständlich war.

„Ich freue mich jedenfalls, dass der Zvenni auch mit dabei ist, weil der heute nicht so gut weggekommen ist, weil ihm da was rausgerutscht ist“, erinnert Sonja an einen fiesen Ottke-Spruch in Richtung Danni: „Aber 'Sie soll verrecken', das sagt man halt in Berlin so. Er sagt ja nicht: 'Ich wünsche ihr den Tod.'“ Außerdem habe Ottke der Büchner im Dschungeltelefon sogar den Sitzplatz angeboten. Was für ein Gentleman - auch wenn man bei diesem Wort ja eher an einen anderen Box-Star denkt.

Dschungelcamp 2020: Fans wittern Betrug kurz vor Finale - „Bitte disqualifiziert Danni“

Update von 21.20 Uhr: Das über Dannis Instagram-Account abgehaltene Gewinnspiel zum Dschungel-Finale haben wir ja schon thematisiert (Eintag vom 24. Januar, 21.36 Uhr). Mittlerweile hagelt es auch reichlich Kritik an diesem Vorgehen - weil eben viele IBES-Fans vermuten, es gehe im Grunde nur um zusätzliche Anrufe für die Büchner. So twittert „Christoph“: „Gegenüber den anderen richtig unfair, um mehr Anrufer zu bekommen.“ „Jessi“ meint sogar: „Verarschen kann ich mich selbst. RTL, bitte disqualifiziert die Danni!“ Und „Deine LieblingsTante Horst“ schimpft: „Unverfrorener geht‘s nicht. Wäre RTL klug, würde die Frau keinen Cent bekommen.“ Zudem kritisiert „Erenmi“: „Die Büchner spielt mit unlauteren Mitteln, um Dschungelkönigin zu werden. Krass!“

Update von 20.43 Uhr: Wo Twitter recht hat, hat Twitter recht.

Dschungelcamp 2020: Markus wünscht sich männlichen Sieger - Raúl gönnt es Prince Damien

Update von 20.21 Uhr: Wie Raúl muss auch Markus das Finale dieser IBES-Staffel am TV verfolgen. Das ist für den Trödelfuchs schwer zu schlucken: „Als ich heute morgen meinen Namen gehört habe, da dachte ich so: Sven oder ich - ah, da musste ich gehen. Scheiße!“ Wer nun den Platz auf dem Holzthron einnimmt, ist ihm „eigentlich egal, aber ich hoffe, dass es einer der Männer ist“.

Danni würde er wohl so schnell keine Antiquitäten abkaufen, denn von der Büchner-Witwe hat der TV-Händler die Nase voll. „Meiner Meinung nach hat Danni eher eine komplette Show abgezogen und jedes Mal in irgendwas reingeteasert“, schimpft er auf die 41-Jährige: „Diese ganze Show, dieses ganze Aufgesetzte und ich habe Angst hiervor und ach, warum bin ich eigentlich hier und ich will ja gar nicht. Das ist nicht so meins und deswegen, glaube ich auch nicht, dass sie eine optimale Königin wäre.“

Update von 19.57 Uhr: Für Raúl war kurz vor dem großen Finale Sense. Doch warum? Im RTL-Interview äußert der Richter zumindest eine Vermutung: „Ich bin vielleicht ein Typ, der nicht genug polarisiert. Ich war in der ersten Woche auch sehr ruhig im Camp, muss ich sagen, erst als ein paar Leute raus waren, konnte ich mich so ein bisschen entfalten.“ Es seien „teilweise sehr laute Charaktere im Camp“ gewesen (wen er damit wohl meint?) und er sei „nicht der Typ, der sich dann in den Vordergrund drängen muss“.

Dem verpassten Finale trauert Raúl schon nach. „Mein Herz hat gepocht natürlich bei der Entscheidung, Als dann mein Name gefallen war, war natürlich schon so...ne Enttäuschung hat sich breitgemacht“, spricht der 32-Jährige über den entscheidenden Moment. Den abschließenden Tag im Dschungel hätte er gerne miterlebt: „Ob ich dann gewonnen hätte, steht auf einem anderen Blatt Papier. Aber jetzt noch eine Nacht, wenn man schon so weit gekommen ist, hätt' ich gerne noch gemacht.“

Unter den drei verbliebenen Camper hat er einen klaren Favoriten auf die Krone: „Ich glaube, an wem keiner vorbeikommt, ist Prince. Weil ich habe noch nie einen so selbstlosen Menschen kennengelernt.“ Dem Sänger würde er „auch die 100.000 Euro sehr gönnen. Er ist ein sparsamer und bodenständiger Mensch.“ Persönlich hätte er aber wohl einen anderen Favoriten. So sei Sven „ein guter Kumpel“, den er auch „mal außerhalb besuchen“ will.

Dschungelcamp 2020: Claudia rudert nach Telefon-Panne von RTL zurück

Update von 19.24 Uhr: Viel wurde bereits diskutiert über die Telefon-Panne bei der Abwahl von Claudia. Die Noch-Ehefrau vom Wendler forderte daraufhin via Bild, sie wolle ins Camp zurückkehren, ihr wurde die Chance auf die Krone genommen (Eintrag vom 24. Januar, 17.02 Uhr). Nun rudert sie jedoch im RTL-Interview zurück. „Meine Reaktion darauf war überzogen. Ich habe einfach impulsiv gehandelt und hab einfach diesen Spruch rausgehauen“, erklärt die Norberg: „Ich bin mit dem Ergebnis ja mehr als zufrieden, das habe ich ja auch oft genug gesagt. Platz 7 habe ich erreicht, bin total happy.“

Denn ihr vorrangiges Ziel, ihr Promi-Level zu erhöhen, hat Claudia offenbar geschafft. Sie habe „an den ganzen Reaktionen und Kommentaren auf meinen Social-Media-Seiten gesehen, dass ich's wohl ein wenig geschafft habe aus dem Schatten meines Mannes herauszutreten“. Im Dschungel war sie auf jeden Fall deutlich erfolgreicher: Der Wendler hatte 2014 schon nach wenigen Stunden das Weite gesucht.

Update von 18.58 Uhr: Nach seiner Ankunft im Hotel lässt Raúl seinem Kultspruch „Ich spiele Klavier, schon länger“ Taten folgen. Im Foyer setzt er sich an den Flügel und klimpert drauflos. So ganz verstehen kann der GZSZ-Darsteller den Hype um den Satz jedoch nicht: „Es scheint irgendwie eine interessante Nummer zu sein. Ich hab, glaube ich, einmal erwähnt, dass ich Klavier spiele. Ich weiß nicht, daraus wurde ein Running Gag und auch, dass ich es schon länger mache.“ Er sei „schon so oft darauf angesprochen“ worden. Vielleicht wird das ja der Beginn einer zweiten großen Karriere und er macht dem chinesischen Pianisten Lang Lang Konkurrenz.

Dschungelcamp 2020: Flitzer aus „Stern TV“ erklärt den Grund für seinen Auftritt

Update von 18.34 Uhr: Mit seiner Flitzer-Einlage bei „Stern TV“ hat Felix bundesweit Schlagzeilen gemacht. Immerhin hatte er gefragt: „Wie prominent muss man sein, um ins Dschungelcamp gehen zu können?“ Nun verrät der junge Mann, was hinter seinem Auftritt steckte.

Update von 18.12 Uhr: Wie gewohnt müssen alle drei Finalisten einzeln zu ihrer finalen Prüfung antreten. Für Danni heißt es dabei in „Alles kann, nichts muss“: den Kopf in eine Glaskugel stecken, in die Kakerlaken gefüllt werden, währenddessen muss sie Sterne in einem Glaskasten losschrauben. Immerhin keine Schlangen.

Sven bekommt bei „Ohne Fleiß kein Preis“ ein Festmahl serviert. Unter anderem stehen Kuhaugen auf der Speisekarte. Und der Ex-Boxer beißt kräftig zu. Auf Prince Damien wartet die Prüfung „Übung macht den Meister“, bei der er auf einer Drehscheibe liegend mit verrotteten Früchten und Mehlwürmern überschüttet wird und in dieser Lage Sterne aus einer Pinata befreien muss. Seinen Humor verliert der einstige DSDS-Gewinner dabei nicht. Auf Sonjas Hinweis: „Ob du so noch einen abschleppst?“ frotzelt er: „Ich glaub‘ nicht, ich bleibe für immer Single.“

Dschungelcamp 2020: Die Finalisten stehen fest - und Sonja Zietlow ist alles andere als happy

Update vom 25. Januar, 16.33 Uhr: Das Finale steht heute an! Prince Damien, Sven Ottke und - wer hätte es gedacht - Danni Büchner sind noch im Dschungelcamp. Gestern mussten somit Raúl Richter und Markus Reinecke gehen. 

Die beiden sind natürlich enttäuscht, dass sie so kurz vor knapp das Dschungelcamp verlassen mussten. Immerhin freut sich Raúl über ein Minus von 10 kg auf der Waage. Das ist schon auch einiges. 

Aber vor allem eine ist sehr unglücklich über die Finalisten: Moderatorin Sonja Zietlow. Während Daniel Hartwich noch den neutralen Satz im Gespräch nach der Show fallen ließ: „Schade, dass wir den Raúl verloren haben“, formulierte es Sonja Zietlow etwas härter: „Also ich persönlich finde, der Raúl hätte es mehr verdient als die Danni! Aber das ist ja nur meine persönliche Meinung und die interessiert ja keinen!“ 

Immerhin ist aber Favorit Prince Damien noch im Rennen, genauso wie Sonja Zieltows Liebling Sven Ottke. Nach der Aussage „Verrecken soll sie!“ über Danni Büchner hatte Sonja schon Angst, dass das Sven den Einzug ins Finale kosten könnte. Doch das ist ihm wohl gerade noch einmal verziehen worden. 

Dschungelcamp 2020: Finalisten stehen fest - Danni kriegt eine Heulattacke

23.37 Uhr: Naja, freuen wir uns auf ein tränenreiches und  - wegen Danni und Sven - wortkarges Finale. Nur noch einmal schlafen! Wir lesen uns morgen wieder.

23.36 Uhr: Heute wurde also nur zwei Minuten überzogen. Zwei Minuten? Buhuhuhu - die Camper müssen doch auch mal was tun für ihr Geld.

23.32 Uhr: Das Final-Trio bilden damit also Danni, Prince Damien und Sven.

23.31 Uhr: Danni umarmt Raúl und Sven, Markus ignoriert sie dagegen komplett.

23.31 Uhr: Der dritte Finalist ist Sven. Also muss sich auch Markus verabschieden.

23.30 Uhr: Nun folgt die Entscheidung zwischen Sven und Markus.

23.29 Uhr: Die Büchner weint vor sich hin, Sven und Markus schauen pikiert drein. 

23.29 Uhr: Sonja nennt den zweiten Finalisten - und es ist Danni. Damit muss Raúl gehen.

23.28 Uhr: Als erster muss entweder Raúl oder Danni gehen. Wer ist also Fünfter dieser Staffel?

23.27 Uhr: Prince Damien bekommt als erster das Ticket fürs Finale. Surprise, surprise!

23.26 Uhr: Nun geht‘s also um die Wurst. Wer kommt ins Finale? Wer muss das Camp verlassen?

Dschungelcamp 2020: Markus und Danni geraten mal wieder aneinander

23.23 Uhr: Später stellt die Büchner-Witwe im Dschungeltelefon fest: „Anscheinend störe ich hier die Bullen im Stall. Aber sorry, ich bin noch hier.“ Ähnlich sieht es Markus: „Danni ist halt noch da, tja.“

23.22 Uhr: Markus und Danni rasseln erneut verbal aneinander. Sie sagt bei der Aufteilung der Nachtwache: „Wenn ich nicht antworte...“ Und der Trödelfuchs kontert: „Dann bin ich froh.“

23.21 Uhr: Prince Damien findet, dass die Zeit viel zu schnell verging. Er würde gern nochmal zwei Wochen einziehen. Denkt der gar nicht an uns?

23.20 Uhr: Da simmer wieder. Jetzt geht‘s ran an den Speck. Wir werden gleich direkt von zwei Campern erlöst.

23.15 Uhr: Schnell noch eine Frage für einen Freund eingeschoben:

23.11 Uhr: Die letzte Chance für RTL, heute noch den großen Reibach zu machen. Ab geht‘s in die nächste Werbepause.

23.10 Uhr: Jetzt rufen die Kandidaten schon dazu auf, für sie anzurufen - sind wir echt schon vor dem Finale vor dem großen Finale?

23.08 Uhr: „Wenn sie morgen rausfliegen sollte - ich sage mal: Es gibt einen Gott“, beschließt Sven diese Episode. Warum muss dieses Dschungel-Traumpaar nur schon bald getrennt werden? Wird doch gerade so richtig lustig.

Dschungelcamp 2020: Danni bringt Sven auf die Palme - Prince Damien flirtet mit den Rangern

23.07 Uhr: Da hat Sven mit Markus natürlich genau den richtigen Gesprächspartner angestachelt. Der Trödelfuchs lässt ebenfalls kein gutes Haar an der letzten verbliebenen Camperin: „Dass ich mit ihr nicht klarkommen werde, das war mir auch sehr klar, weil ich nicht verstehe, wie jemand hierhin kommen kann, der noch nicht bereit dazu ist.“ Sven zündet die nächste Stufe und wirft Danni vor, einzig „diese Mitleidstour“ zu fahren und stellt klar: „Die letzten beiden Tage - ich rede mit ihr kein Wort mehr! Kein Wort! Ich kann nur hoffen, dass sie mich nicht anquatscht.“ Obwohl: Das würden wir dann schon gern erleben.

23.03 Uhr: Der Ottke wirft der Büchner „Unehrlichkeit“ und „Hinterfotzigkeit“ vor und redet sich „richtig in Rage“. Jetzt kommen die Einschläge wie einst im Boxring. Vor Markus sagte er sogar: „Verrecken soll sie.“ Wowwowwow, harter Tobak!

23.01 Uhr: Zwischen Danni und Sven stehen die Zeichen auf Funkstille. Absolute Funkstille. Und das kam so: Die Büchner warf dem Ex-Boxer und Markus vor, bereits davon auszugehen, dass der Sieg nur zwischen den beiden 51-Jährigen entschieden werde. Als die beiden Camp-Oldies unter sich sind, wütet Ottke: „Sie hat gesagt, wir wären Alphatierchen, hätten den Sieg unter uns schon ausgemacht.“ Dabei habe er selbst in Interviews kein böses Wort über die 41-Jährige verloren, „und jetzt haut sie mir so in die Fresse! Ich habe so einen Hals.“

23.00 Uhr: Prince Damien schwärmt weiterhin von den Rangern. Von denen will ihn sicher am Ende keiner mehr zum Thron chauffieren.

22.58 Uhr: Zwar wird Markus während der zwei Minuten die Plane komplett hinuntergespült und reißt auch Danni mit, doch bis zum Ablauf der Zeit finden sie locker wieder zurück auf ihre vorbestimmten Plätze. So räumen die Camper alle fünf Sterne ab.

22.57 Uhr: „Prince Damien, hör‘ auf zu flirten“, warnt Daniel. Der einsteige DSDS-Sieger winkt doch tatsächlich einem der Ranger. Was für ein Schlingel!

Dschungelcamp 2020: Nach getaner Arbeit jubeln die Camper über die fünf gewonnenen Sterne.

Dschungelcamp 2020: Markus wird mit voller Wucht von einem Gymnastikball erwischt

22.48 Uhr: Weil‘s so schön war, gibt es hier nochmal den Volltreffer für den Trödelfuchs in voller Pracht.

22.45 Uhr: Es folgen Prince Damien und schließlich Markus, der mit Karacho von einem Gymnastikball erwischt wird und somit kurzzeitig das Gleichgewicht verliert. Als der Trödelfuchs seine Position einnimmt, wird der Countdown gestartet. Und dann geht‘s doch in die Werbung.

22.44 Uhr: Den Anfang macht Danni, die also alle Sterne abholt. Auch bei Sven läuft alles reibungslos. Doch dann steuert Raúl die falsche Markierung an. Erst nach lautstarker, aber durchaus freundlicher Zurechtweisung von Daniel findet der GZSZ-Star seinen Platz. Auch Sven muss sich in dem Durcheinander wieder auf seine Markierung vorarbeiten.

22.43 Uhr: Oh man, Daniel gibt wertvolle Tipps. Das geht dann ja doch viel zu einfach. Also doch Luke Skywalker und Prinzessin Leia - würde ja auch eher passen.

22.40 Uhr: Untermalt von „Star Wars“-Musik beginnt die Prüfung. Zuvor gab‘s die Anweisungen von Obi-Wan Kenobi a.k.a. Dr. Bob. Wenn jetzt noch Daniel und Sonja den Imperator und Darth Vader geben...btw: Gibt‘s heute gar keine Werbung?

22.39 Uhr: Danni entschließt sich, den Anfang zu machen - und zwar mit dem Hinweis: „Ich habe fünf Kinder geboren, was sind da schon fünf Sterne?“ Daniels trockener Konter: „Und die lassen sich nicht einmal stapeln.“

22.39 Uhr: Klingt ja eigentlich recht simpel. Allerdings werden die Camper und damit auch die Sterne unablässig von großen Windmaschinen sowie Wasser- und Schleimkanonen beschossen. Als wäre das noch nicht schlimm genug, werden riesige Gymnastikbälle auf die Prüflinge abgefeuert.

22.38 Uhr: Der erste Kandidat - oder die erste Kandidatin - schnappt sich die Sterne aus dem Wasserbassin und trägt diese zur ersten Markierung auf der Plane. Dort holen sich die anderen vier nach und nach die Sterne ab und platzieren sich auf den übrigen Markierungen. Sind alle auf ihren Positionen angekommen, startet ein zweiminütiger Countdown, an dessen Ende die Camper mit ihren Sternen auf den Markierungen liegen müssen.

Dschungelcamp 2020: Markus zeigt bei der Prüfung vollen Körpereinsatz.

Dschungelcamp 2020: Alle fünf Camper gehen in die Prüfung „Creek der Sterne“

22.36 Uhr: Daniel ohne zu grinsen: „Es wird nass, ihr könnt euch ausziehen, wenn ihr wollt.“ Und wenn wir das nicht wollen?

22.35 Uhr: Die Stars-Wars-Saga wurde gerade mit dem neunten Teil abgeschlossen, für die übriggebliebenen Camper heißt es aber vor dem großen Finale: „Creek der Sterne“. Auf das Quintett wartet eine Drehscheibe, ein Wasserbecken mit fünf überdimensionalen Sternen und eine glitschige Plane mit fünf Bodenmarkierungen in Sternenform. Mmh, was da wohl gefordert wird?

22.32 Uhr: Danni wünscht sich eine Prüfung „mit hüpfen, springen, Wasser - und natürlich überleben“. Dass Sven daraufhin lachen muss, regt die Büchner dann direkt auf. Geht ja auch gar nicht - gute Laune kann er zu Hause haben.

22.31 Uhr: Und noch einmal der Trödelfuchs mit einem Giftpfeil in Richtung Büchner-Witwe: „Danni kennt die Brücke - sie war ja schon einige Male da.“

22.30 Uhr: Bis auf Danni wollen alle in die Prüfung. Markus stellt ganz ungeniert fest: „Tja, Danni hat keinen Bock.“ Aber wir sind ja zum Glück nicht bei „Wünsch dir was“ - also müssen alle losziehen.

22.29 Uhr: Top-Stimmung zwischen Markus und Danni - so gefällt uns das!

22.28 Uhr: Mike schätzt ab, wonach Elenas Klamotten riechen: „Zwiebelmix?“ „Knoblauch?“ Naja, so ähnlich.

22.26 Uhr: Elena trifft nach dem Auszug nochmal nach. Danni wirft sie eine „Mitleidstour“ vor und betont dazu: „Die Heuchler kommen weiter als die, die immer ehrlich sind.“ Und nach dem Wiedersehen mit Mike gönnt sich die Schweizerin erstmal Spaghetti.

Dschungelcamp 2020: Gruppenbild mit Dame vor der Dschungelprüfung „Creek der Sterne“.

Dschungelcamp 2020: Sonja und Daniel veräppeln den Wendler und seine Laura 

22.23 Uhr: Daniel und Sonja veräppeln derweil den Wendler und seine Laura. Das Küken postete ja eine Instagram-Story, in der sie ihren Liebling mit einem neuen Pickup überraschte. In Australien schenkt dagegen die Zietlow dem Hartwich ein Shirt mit der Aufschrift: „Ich habe Elena rausgeschmissen - und es überlebt.“ Hä, ha - hahahahaha!

22.22 Uhr: Nächstes Danni-Opfer ist dann Markus. Der habe ihr offenbart, dass er überall erkannt werde und Frauen ihm „an den Arsch packen“ würden. Dazu die Meinung der Büchner-Witwe: „Ich verstehe die Welt nicht mehr. Welche Frau packt ihm an den Hintern? Bestimmt ohne Brille und blind wie ein Maulwurf.“ Und einmal in Rage, legt sie nach: „Markus wird bestimmt der neue Samstagabendmoderator von 'Vertrödeln Sie was' oder so.“ Das wäre ja dann direkte Konkurrenz für die „Danni Büchner Show“.

22.20 Uhr: Am Lagerfeuer lebt die „Danni Büchner Show“ auf. Als Sidekick dabei: Raúl. Gelästert wird fleißig - etwa über Prince Damien. „Der hat noch nie was gehabt, überleg' mal, noch nie geküsst, noch nie Sex“, verzweifelt die 41-Jährige: „Deswegen weiß er auch nicht, ob er auf Frauen oder Männer steht.“ Nachdem Danni dieses ihr vom einstigen DSDS-Sieger anvertraute Geheimnis weitergetratscht hat, lässt sich auch der Richter aus der Reserve locken: „Ich habe gemerkt, als ich ihn massiert habe, da hat er ja gesagt, dass er das gar nicht kennt!“

22.19 Uhr: Danni hasst also die Nachtwache - was mag sie eigentlich? Also, außer ihren verstorbenen Mann.

22.17 Uhr: „Was ist denn morgen Abend so spannend?“, fragt Sven doch tatsächlich. Wenn er so weitermacht: für ihn nichts mehr, denn dann geht er noch vor dem Finale k.o..

22.16 Uhr: Oha, das sieht ja nach Beef zwischen Danni und den Männern aus. Also, da steigt doch die Laune direkt in ungeahnte Höhen.

22.15 Uhr: Und da sind wir wieder - pünktlich geht‘s ab in den Dschungel.

Update von 22.10 Uhr: Jetzt haben es also auch Sonja und Daniel verraten - im Halbfinale müssen zwei Kandidaten ihre Rucksäcke packen. Na, dann mal los!

Update von 22.03 Uhr: So langsam steigt die Spannung. Das Halbfinale steht an. Wer macht wohl das Rennen und schreitet ins große Finale?

Dschungelcamp 2020: Gewinnspiel von Danni-Clan im Zwielicht - soll es ihr Anrufe sichern?

Update von 21.55 Uhr: Die Lästereien von Sven und Markus wegen der von Raúl vergossenen Tränen nach dem Brief seiner Freundin sind vor allem außerhalb des Camps ein heißes Thema. Dabei bekommt der GZSZ-Darsteller, dem von den beiden Mitcampern Schauspielerei vorgeworfen wird, viel Unterstützung. „Du kannst das nicht beeinflussen. Es wächst ein Kloß in deinem Hals und der verursacht, dass dir Tränen in die Augen schießen. Ich habe dafür Verständnis“, urteilt Claudia im RTL-Interview.

Die Noch-Ehefrau vom Wendler kann aber auch die Reaktion von Sven und Markus nachvollziehen und sieht darin kein Kalkül: „Das sind harte Männer, und geweint wird nicht vor Gesellschaft und schon gar nicht in der Öffentlichkeit und deswegen ist da glaube ich eine gewisse Intoleranz, wenn ein Mann seinen Gefühlen freien Lauf lässt.“

Ex-Camperin Sonja findet vor allem eine Sache schwierig: „Es ist ziemlich gemein, uns Schauspielern, immer wenn wir ein Tränchen verdrücken, zu sagen: 'Ja, die schauspielern nur!'“ Auch deshalb habe sie jegliche Tränen während ihrer Zeit im Dschungel unterdrückt. Sie schätzt Raúl so ein: „Sensibel ist er, aber er hat auch wahnsinnig Angst, seine Meinung zu sagen.“ Die Österreicherin geht davon aus, dass die Tränen ihres Kollegen echt waren.

Ottke-Tochter Rebecca nimmt derweil ihren schlagkräftigen Vater in Schutz: „Ich glaube nicht, dass er das böse gemeint hat. Er hat sich da vielleicht auch ein bisschen ins Gespräch reinziehen lassen.“ Sie kennt Sven als „einfühlsam und mitfühlend“, gibt aber auch zu: „Weinen gesehen habe ich ihn noch nicht.“

Dazu hatte diesmal auch IBES-Urgestein Sonja Zietlow keinen Grund, wie sie im RTL-Interview verrät: „Ich gebe zu: 13 Staffeln lang habe ich, wenn ich den Einspielfilm mit den Briefen sah, das eine oder andere Tränchen verdrückt. Aber in der 14. habe ich leider kein einziges verdrückt.“ Erklären könne sie sich das auch nicht: „Vielleicht bin einfach nur eiskalt hier drin geworden oder es war auch nicht ganz so emotional.“

Update von 21.36 Uhr: Nicht nur Danni hat jetzt Blut geleckt - auch ihr Management gibt auf der Zielgeraden ordentlich Gas, um der Büchner die Dschungelkrone sichern zu können. Dabei beschreitet das Team jedoch fragwürdige Pfade. Auf dem Instagram-Kanal der Camperin läuft seit den frühen Morgenstunden ein Gewinnspiel für „die beste Community“ - es geht um eine dreitägige Reise nach Mallorca inklusive Treffen mit Danni.

Eine Aktion mit fadem Beigeschmack. Zwar ist ein Anruf für die Büchner keine Voraussetzung für eine Teilnahme, doch auf dem Foto ist groß Dannis Konterfei samt Rufnummer eingeblendet. Zudem heißt es: „Das Gewinnspiel endet, sobald Danni das Camp verlassen muss.“ Und es wird in Versalien darum gebeten, weiter für die Büchner-Witwe anzurufen. Es hat also den Anschein, als sollten weitere IBES-Zuschauer dazu animiert werden, für Danni durchzuklingeln.

Diese Bettelei kommt nicht bei allen gut an. So nehmen zwar fleißig Fans am Gewinnspiel teil, indem sie in den Kommentaren ihre(n) Reisepartner(in) verlinken, aber andere User äußern sich kritisch. „Echt daneben, auf diese Weise den Thron anzustreben“, kommentiert „s.binkert2019“. Und “phine_miceli_“ fragt: „Oh mein Gott, ist das jetzt Erpressung???“

Dschungelcamp 2020: Stars im Verhör - was würden sie mit der Siegprämie anstellen?

Update von 20.58 Uhr: Die vom RTL gewähren uns einen kleinen Anschmecker auf die Prüfung heute Abend. Gut für Danni: es gibt kleine Schlangen oder anderen Tiere zu beschimpfen.

Update von 20.43 Uhr: Kurz vor dem großen Finale heißt es für die fünf verbliebenen Camper: Hosen runter, Farbe bekennen, Butter bei die Fische. Sie stellen sich den Fragen der Zuschauer. Dabei geht es etwa darum, was sie mit der Siegprämie anfangen würden, die seit dem vergangenen Jahr 100.000 Euro beträgt. Während Sven an seinen gemeinnützigen Verein denkt und Raúl seiner Mutter eine Freude machen würde, hat Prince Damien seine eigene Zukunft im Auge: „Von der Teilnahme hier erhoffe ich mir, meine Rentenkasse aufbessern zu können. Weil Rentenkasse leer bedeutet keine Rente, bedeutet Altersarmut, bedeutet nicht gut.“

Wem gönnen die Camper die Krone? Sven gibt sich diplomatisch: „Ich gönne es wirklich jedem, jedem Einzelnen.“ Ganz anders Markus, der grundehrlich antwortet: „Außer mir wünsche ich die Krone gar keinem.“ Und Prüfungs-Königin Danni hat genau einen Favoriten: „Ich würde Prince Damien die Krone wünschen. Also falls ich sie nicht gewinnen sollte.“

Update von 19.44 Uhr: Am vorletzten Dschungeltag müssen die verbliebenen Camper ein eingeschworenes Team bilden - denn es geht gemeinsam in die Dschungelprüfung „Creek der Sterne“ . In dieser gilt es, die Sterne auf einer glitschigen Plane zu schützen. Dabei machen Wasserstrahlen, Gymnastikbälle und Schleim den Herren und Danni das Leben schwer.

Wer nun denkt: Das kommt mir aber bekannt vor! - der hat recht. Denn zu exakt der gleichen Prüfung traten vor zwei Jahren Ansgar Brinkmann, Kattia Vides, David Friedrich und die spätere Dschungelkönigin Jenny Frankhauser an - das Quartett räumte alle zehn Sterne ab. Danni, Markus, Prince Damien, Raúl und Sven treten also in äußerst große Fußstapfen. Ob sie ähnlich erfolgreich sind? Wir werden es erleben!

Dschungelcamp 2020: Darum ließ Elena ihre „Bombe“ nicht platzen - so sieht sie Sven und Danni

Update von 18.58: 15 Tage hat Elena im Dschungelcamp verbracht. Schon ganz zu Beginn ihres Aufenthalts versprach sie, Claudia betreffend eine „Bombe“ platzen zu lassen - doch daraus wurde dann doch nur heiße Luft. Nach ihrem Rauswurf äußerte sich die Schweizerin nun im Interview mit Focus Online zur Ankündigung und dem Hintergrund: „Ich habe ja gesagt, dass ich ein Thema habe, das ich ansprechen möchte. Ich habe dann auch Claudia meine Meinung gesagt und gesagt, dass ich ihr eine Chance geben will.“

Das habe sie dann auch getan, dabei die Noch-Ehefrau vom Wendler kennengelernt und festgestellt: „Wir haben uns verstanden.“ Folglich blieb Claudia von der „Bombe“ verschont. Genauso wie auch die wissbegierigen TV-Zuschauer.

Und was wird erst die aktuelle Wendler-Partnerin dazu sagen? Elena sagte dazu bei t-online: „Ich glaube, dass meine Freundschaft zu Laura das aushalten muss, dass ich auch mit Claudia Kontakt habe.“

In der Bild offenbarte die Schweizerin, dass sie beim Auszug nur noch 46 Kilo auf die Waage gebracht habe. Und auch, wem sie die Krone gönnt: „Prince Damien. Ich hoffe, er bekommt die Liebe vom Zuschauer, die er verdient.“

Weniger gute Erinnerungen hat Elena wohl an zwei andere Camper. Doch mit ein paar Stunden Abstand betonte im Bild-Interview sie: „Sven und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit, die auf Gegenseitigkeit beruhte. (…) Wir haben uns aber am Ende versöhnt und ausgesprochen. Das bleibt im Camp! Unsere Nerven lagen einfach blank.“

Und so urteilt sie rückblickend über Danni: „Wir werden nie dicke Freundinnen sein, uns aber weiter begegnen können. Wir waren beide korrekt. Ich bin nicht nachtragend. Wir können uns in die Augen gucken.“ Und das ist doch das allerwichtigste.

Update von 18.27 Uhr: Nicht nur den TV-Zuschauern blieb der Mund offen stehen, als Sonja an Tag 14 das Aus für Elena verkündete. Auch die Moderatoren selbst wurden von der Verkündung, sie müssten die Miras aus dem Camp holen, überrascht. Doch warum musste die Schweizerin wohl so zeitig gehen? „Sie hat es vielleicht ein bisschen übertrieben“, gab Sonja im RTL-Interview einen Denkanstoß. Daniel dagegen gibt zu, er habe „zwischendurch schon gedacht, dass sie vielleicht einen Durchmarsch macht“, schließlich habe Elena auch bei „Love Island“ und im „Sommerhaus der Stars“ alle Konkurrenten hinter sich gelassen. Diesmal jedoch musste sich das Reality-TV-Sternchen geschlagen geben.

Dschungelcamp 2020: Claudia fordert nach RTL-Panne zweite Chance - „wie dilettantisch“

Update von 17.54 Uhr: Als einzige Frau hat es Danni in die Top 5 geschafft - und damit auch ihren verstorbenen Ehemann Jens überflügelt, der vor drei Jahren Platz sechs erreichte. Auch deshalb ist sie nach dem nächsten erfolgreichen Schritt in Richtung Krone total aufgelöst, stammelt unter Tränen: „Ich dachte, ich müsste gehen. Ich habe innerlich gedacht: Okay, dann packst du gleich alles. Ich wäre stolz, weil ich hätte denselben Platz wie mein Mann. Und jetzt bin ich einen Platz weiter.“ Damit kann sie zumindest die ewigen Vergleiche mit dem Büchner ad acta legen und beweisen, dass sie mehr ist als nur ‚die Witwe von...‘.

Update von 17.02 Uhr: An Tag 13 hat Claudia zu wenig Anrufe bekommen, um im Camp bleiben zu können. Im Zuge der Abwahl kam es zu einem Versprecher durch Moderator Daniel Hartwich, der der Noch-Ehefrau vom Wendler Stimmen gekostet haben könnte (Eintrag vom 23. Januar, 18.02 Uhr). Nun fordert die 49-Jährige via Bild eine zweite Chance auf die Krone: „Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein! Das wäre fair.“

Allerdings habe RTL Claudia bereits mitgeteilt, dass der Sender die Situation anders wahrnehme. Das wiederum kann sie „nicht verstehen, Da muss man sich ja echt fragen: Wie dilettantisch arbeiten die da?“ Sie sei „sehr schockiert von der ganzen Situation“, gibt zudem zu bedenken: „Mir wurde von der Produktion bestätigt, dass zwischen der falschen und der richtigen Nennung der Nummer von Daniel Hartwich 15 Minuten lagen. In 15 Minuten kann viel passieren.“

Claudia hätte sich durchaus Chancen ausgerechnet, die Dschungelkrone zu ergattern. „Das hätte mein ganzes Leben verändern können. Das hat Daniel Hartwich mir jetzt kaputt gemacht“, schimpft sie: „Es war ein Fehler von ihm.“ Dies sei „menschlich“, zugleich empfinde sie es jedoch als „unfair, wenn ich jetzt dafür bestraft werde“.

Auf Bild-Nachfrage stellte RTL direkt klar, dass Claudia nicht ins Camp zurückkehren könne und auch keine andere Form der Entschädigung zu erwarten habe. Einem Sprecher zufolge habe die Noch-Ehefrau vom Wendler dem Sender gegenüber nie eine Forderung auf eine zweite Chance formuliert. Dies stellt die Norberg laut dem Boulevardblatt jedoch anders dar - sie will sich entsprechend auch gegenüber der für sie zuständigen Mitarbeiterin der Produktionsfirma TIV geäußert haben.

Dschungelcamp 2020: Elena freut sich auf Face Time mit ihrer Tochter

Update von 16.29 Uhr: Nach dem Ehe-Aus mit dem Wendler sucht Claudia nach einem neuen Prinzen. Einer kommt zwar nicht auf dem Schimmel in den Dschungel geritten, hat sich aber offenbar dennoch in die Norberg verguckt. Und schimpft über ihren Noch-Ehemann.

Update von 10.26 Uhr: Auch nach ihrem Rauswurf könnte auf Elena Miras noch ein freudiges Ereignis warten: Macht ihr Freund Mike Heiter Elena nun den Heiratsantrag, den sie im Dschungelcamp eingefordert hatte*?  

Update vom 24. Januar, 8.07 Uhr: Elena Miras musste am Donnerstagabend den Dschungel verlassen, dabei galt sie bei vielen als Favoritin. „So ist das Spiel, jeder weiß, dass das passieren kann. Jetzt ist es halt so passiert, damit muss man leben“, sagt ihr Freund Mike Heiter im RTL-Interview. Für ihn kam der Rauswurf trotzdem überraschend: „Mein Gefühl war, dass sie schon eine der Favoritinnen war die ganze Zeit. Damit hat fast niemand gerechnet.“ Elenas Freund hat auch eine Vermutung zum Grund für ihre Rauswahl: „Die Auseinandersetzung mit Sven kam vielleicht bei vielen nicht gut an“, spekuliert er.

Die Ausgeschiedene selbst hat sich auch bereits geäußert. „Mir geht‘s echt mega gut! Ich bin froh, jetzt meinen Freund zu sehen und gleich auch meine Tochter über Face Time.“ Ein bisschen wehmütig über ihr Dschungel-Aus ist die 27-Jährige aber trotzdem: „Klar ist man enttäuscht, man ist gegangen kurz vor dem Ziel, aber ich glaube, ich bin so stolz auf mich, deswegen bin ich einfach nur glücklich jetzt gehen zu können.“ 

Elena Miras muss das Dschungelcamp verlassen: Sie hat eine Vermutung, warum

Mit ihrem Ausscheiden kurz vor dem Finale hat Elena Miras aber nicht gerechnet. „Ich bin mega überrascht, dass ich gehen musste. Ich hätte niemals damit gerechnet. Weshalb - keine Ahnung... vielleicht, weil ich zu viel meine Klappe aufmache oder Themen anspreche, die ich nicht sollte.“ In typischer Elena-Miras-Art fügt sie dann aber noch hinzu: „Aber das soll der Zuschauer entscheiden. Und ist mir im Endeffekt dann auch egal.“ Jetzt freut sich Elena am meisten auf das Essen. „Ich träume die ganze Zeit von einem Cheeseburger“, erzählt sie. „Und natürlich auch duschen, weil ich glaube, ich stinke.“

Dschungelcamp 2020: Daniel und Sonja machen‘s diesmal bei der Verkündung schnell

23.55 Uhr: Wir müssen uns von diesem Schock auch erst einmal erholen. Deshalb legen wir jetzt die Tastatur beiseite und entschlummern. Morgen lesen wir uns dann wieder an gleicher Stelle.

23.47 Uhr: Das war jetzt echt überraschend. Haben Sonja und Daniel etwa noch Termine? Dauer die heutige Dschungelprüfung etwa sechs Stunden, damit auch Danni mal nen Stern ergattern kann?

23.45 Uhr: Elena muss raus. Das ging heute aber schnell. Und irgendwie sind alle geschockt. Und wir fragen uns: „Wer bekommt denn jetzt das ‚Vielleicht‘?“

23.36 Uhr: Noch einmal kurz durchschnaufen, dann fliegt der/die siebte Camper(in) raus. Und zwar in hohem Bogen. 

23.35 Uhr: Jetzt geht es wieder an die kleinen Werbefilmchen - also die, in denen die „Stars“ Werbung für sich machen.

23.32 Uhr: Weil Raúl nach der Vorlese-Stunde vor sich hin schnieft, wirft ihm Markus „eine schauspielerische Meisterleistung“ vor. Auch Sven ledert ordentlich ab gegen den GZSZ-Darsteller.

23.29 Uhr: Die Tränen fließen auch bei Danni, während Raúl das Schreiben ihrer Kinder vorliest. Und sie nutzt die Gelegenheit, um mal wieder auf ihren verstorbenen Mann hinzuweisen.

Dschungelcamp 2020: Viele Tränen beim Vorlesen der Briefe aus der Heimat

23.26 Uhr: Nach ihrer Nachricht von Partner und Tochter stellt Elena tränenüberströmt mit: „Das mit dem Jugendamt hat sich wohl erledigt, denn es stand ja nichts Negatives im Brief.“ Naja, da würden wir mal nicht drauf wetten.

23.25 Uhr: Die perfekte Einweisung gab‘s offenbar vorher nicht für die Vorlese-Stunde.

23.22 Uhr: Sven darf bestimmen, wer seinen Brief vorlesen darf. Er sagt: „Die Heulsuse!“ Also wählt er Raúl. Das passt Danni gar nicht, die den GZSZ-Darsteller als Vorleser ihres Briefes will. Und zwar ganz dolle. So dolle, dass sich Sven geschlagen gibt. Den Brief an den Ex-Boxer schrieb seine elfjährige Tochter Emily.

23.21 Uhr: Elena liest den Brief für Raúl von dessen Freundin vor. Elena schluchzt schon vor dem ersten Wort: „Ich weine sogar mit dir? Wie krass!“ Nach der Anrede wird auch Danni sentimental.

23.19 Uhr: Jetzt folgt eine neue Folge der beliebten jährlichen Episode „Flennen am Feuer“ - die Briefe der Liebsten treffen ein. Danni und Elena sind aus dem Häuschen, die Männer grinsen sich eins. Sven ist einfach nur genervt: „Warum muss man so reagieren?“

Dschungelcamp 2020: Die Stars bekommen am Lagerfeuer Post von ihren Liebsten.

23.16 Uhr: Es gibt mal wieder Stress zwischen Elena und Sven - diesmal geht es um einen Regelverstoß. Die Reality-TV-Darstellerin holt die Regelkladde hervor. Raúl sieht es pragmatisch: „Wir haben ja nichts, also kann man uns auch nichts wegnehmen.“

23.15 Uhr: Danni nach der verkorksten Prüfung - Symbolbild.

23.13 Uhr: Es setzt auch von Raúl Kritik, weil sich Danni selbst nominiert hat. Die Stimmung im Camp ist, wo sich die Büchner im Hotel nicht hingetraut hat - im Keller!

23.11 Uhr: Markus fällt ein fatales Urteil über die Null-Sterne-Crew: „Null Sterne heißt für mich: nichts gelernt.“ Zudem stellt er angesichts ihrer Erklärungen fest: „Sie muss festgestellt haben, dass sie die Prüfung nicht verstanden hat.“

Dschungelcamp 2020: Danni und Prince Damien bleiben ohne Stern

23.06 Uhr: Danni wünscht sich für die nächste Dschungelprüfung Hunde oder Katzen. Derweil muss Ranger Ben zur Tat schreiten und Prince Damien aus der Box befreien.

23.05 Uhr: Immerhin findet Danni die Falltür, traut sich aber nicht hinab. So läuft ihre Zeit ab. Also berühmt war das nicht- quasi wie die Büchner. 

23.03 Uhr: Derweil hat Prince Damien seinen Job bereits erledigt, den Stern in der Hand. Und Danni? Die würde auch zum Start der 15. Staffel im kommenden Jahr nicht alle Sterne beisammen haben.

23.02 Uhr: Daniel weist Danni darauf hin, dass sie erst die Schlüssel braucht. Die Büchner stellt fest: „Ich bin nicht der hellste Stern.“ Ne, du bist gar kein Stern!

23.00 Uhr: Danni redet doch tatsächlich auf die Tiere ein. Wenn das nicht funktioniert - bei Dr. Dolittle lief das doch auch.

22.55 Uhr: Vorbereitung ist alles - ihr wisst alle, was uns gleich blüht!

Dschungelcamp 2020: “Jungle Unchained“ mit Danni und Prince Damien in „Old Bob Town“

22.51 Uhr: Jetzt folgen ein paar Produkinformationen - soviel Geld - ähh - Zeit muss sein.

22.49 Uhr: Prince Damien hat also Angst vor Insekten und Ratten. Und Danni? Wahrscheinlich vor allem, was sich bewegt.

22.47 Uhr: Danni muss im Hotel fünf Sterne und drei Schlüssel finden, um Prince Damien binnen sechs Minuten aus der Box zu befreien. Nur wenn ihr das gelingt, zählen die erbeuteten Sterne auch.

22.46 Uhr: Das „Oh, wow“ von Danni nach der Erklärung der beiden Moderatoren klingt ja nicht gerade euphorisch. Die finalen Instruktionen gibt es vom Sheriff höchstselbst - Dr. Bob.

22.46 Uhr: Für Danni und Prince Damien steht direkt der Weg ins „Snake Hotel“ an - hierhin haben sich die Schlüssel verirrt. In den Zimmern hausen Schlangen, Ratten, Spinnen und Kakerlaken. Der einstige DSDS-Sieger macht es sich auf der Hotelveranda in einer mit drei Schlössern gesicherten Box gemütlich - in dieser befindet sich neben allerlei Ungeziefer auch ein Stern, den es loszuknoten gilt.

22.45 Uhr: Händchenhaltend kommen Prince Damien und Danni in „Old Bob Town“ an. Die Prüfung trägt den Namen „Jungle Unchained“.

22.43 Uhr: High Noon im Wilden Westen - Daniel stellt sich Ranger Matt in Cowboy-Kluft. Und Legat gibt auf seiner Mundharmonika „Spiel mir das Lied vom Tod“ zum Besten. Sonja kommt angeritten und sorgt für Ordnung.

Dschungelcamp 2020: Danni schleicht bei der Prüfung ins Hotel und kommt sechs Minuten später ohne Sterne wieder raus.

Dschungelcamp 2020: Danni wählt sich selbst in die Prüfung - gemeinsam mit Prince Damien

22.40 Uhr: Prince Damien und Danni sind die Auserwählten. Während es Markus „unerklärlich“ ist, dass die Büchner genug Stimmen bekommen hat, kommt ihr Raúl auf die Schliche: „Sie weiß auch, keine Prüfung, keine Dschungelkönigin.“

22.39 Uhr: Beim Nominieren für die Dschungelprüfung wählen sich Danni und Elena tatsächlich selbst. Haben die tatsächlich schon vergessen, wie die erste Woche lief?

22.37 Uhr: Zurück in der Freiheit genießt Claudia einen Cocktail, vergisst dann beim Lesen eines Briefes ihrer Noch-Schwiegermutter Tränen und schließt schließlich weinend ihre Mutter Waltraud in die Arme. „Ich habe jetzt nur noch meine Mama, mit der ich jetzt wieder zusammengewachsen bin“, schluchzt die Norberg.

22.35 Uhr: Claudia sagt dich tatsächlich, sie würde sich über jedes Jobangebot freuen. Na dann: Viel Spaß beim Bachelor. Oder Let‘s Dance. Bei RTL werden doch immer talentierte Leute gesucht.

22.34 Uhr: Markus spricht Klartext - im Dschungeltelefon: „Ich hätte eher auf Danni verzichten können als auf Claudia.“

22.33 Uhr: Danni hat ihr Ziel mit Platz sechs erreicht. Warum wohl? Ein klitzekleiner Tipp: Hat mit ihrem Mann zu tun. Den hatte sie ja lange nicht mehr erwähnt.

Dschungelcamp 2020: Elena ärgert Markus nach Claudias Auszug

22.31 Uhr: Hobby-Hellseherin Elena sagt doch glatt zu Markus: „Ich schwöre dir, ich habe geträumt, dass du zittern musst.“ Darauf der Trödelfuchs: „Und das ich drinbleibe?“ Ihre Antwort: „Da bin ich aufgewacht.“ Alles sieht das Orakel also auch nicht vorher.

22.30 Uhr: Die Büchner bietet der Norberg sogar ihre Hilfe an. Im Dschungeltelefon stellt sie fest: „Claudia ist die Bezugsperson für mich.“ Und: „Sie ist ein besonderer Mensch.“

22.28 Uhr: Und Jens Büchner sei ein „toller Mann“ gewesen, der hätte auf den imaginären Tisch gehauen, wenn er Elenas Launen hätte aushalten müssen. Nett auch Dannis Vergleich im Dschungeltelefon: „Für Claudia ist ihr Mann gestorben, so wie mein Mann gestorben ist.“

22.26 Uhr: Am Lagerfeuer schlussfolgert Danni: „Unser Leben hat so viele Parallelen, so viel was sich ähnelt.“ Da pflichtet ihr Claudia bei: „Unsere beiden Männer waren hier.“ Für die Büchner-Witwe eine Steilvorlage - sie frotzelt: „Meiner hat ein bisschen länger durchgehalten.“

22.25 Uhr: Danni findet die Wendler-Masche „romantisch“. Dabei hat sie das Beste noch gar nicht gehört. „Ich habe auch jeden Tag Rosen bekommen. Er hat gesagt, kein Tag in deinem Leben soll ohne Rose sein“, erinnert sich Claudia.

22.24 Uhr: Sie hängt immer noch am Wendler: „Er war ein toller Ehemann, bis zuletzt.“ Für sie ist er auch ein Ehrenmann, weil er immer zu seinem Wort steht. Das muss echt Liebe sein.

22.23 Uhr: Kaum ist sie raus, rückt Claudia in den Fokus. Am letzten Tag im Camp offenbart sie gegenüber Danni, dass sie ihr erstes Mal mit dem Wendler hatte: „Ich war erst 19.“ Vorher habe sie nie einen Jungen mit nach Hause gebracht. Den Wendler - oder Micha - hat sie quasi einer Freundin ausgespannt: „Ich wollte das gar nicht. Wir haben uns unterhalten und dann hat er kurz darauf Schluss gemacht mit ihr.“

Dschungelcamp 2020: Sven entschuldigt sich bei Elena - aber Eiszeit geht weiter

22.22 Uhr: Und Elena legt nach - Sven ist bei ihr „unten durch“. Der hat‘s geschafft!

22.20 Uhr: Währenddessen macht sich der Ex-Box-Weltmeister Vorwürfe wegen seiner Reaktion auf Flaschengate. Er nähert sich Elena an: „Das war mein Fehler, Okay?“ Und sie findet‘s in Ordnung. Direkt danach geht die Eiszeit zwischen beiden weiter. Die Miras kommentiert: „Für mich ist alles, was mit Sven zu tun hat, over.“ And out!

22.19 Uhr: Elena über Sven: „Ich wusste, dass er eine Maske trägt.“ Verwechselt sie Ottke da nicht mit einem anderen bekannten Boxer?

Dschungelcamp 2020: Sven Ottke leistet Abbitte bei Elena Miras.

22.18 Uhr: Zum Start scherzt Daniel erstmal über seinen Vorlese-Fauxpas beim gestrigen Voting. Ja gut, ablesen will auch gelernt sein!

22.17 Uhr: Soso, Elena wird den Dschungel nicht vermissen. Der Dschungel sie aber sicher auch nicht. Wetten?

22.15 Uhr: Here weg go. Heute wird wieder viel geweint - denn die Briefe der Liebsten fliegen ins Camp.

Dschungelcamp 2020: Claudia erhält Strafbefehl aus der Heimat

Update von 22.10 Uhr: Konzentrieren wir uns damit wieder voll auf den Dschungel. In fünf Minuten geht es wieder rund.

Update von 22.05 Uhr: Nach ihrem Rausschmiss aus dem Dschungelcamp hat Claudia einem Bild-Bericht zufolge ein höchst unerfreuliches Schreiben erreicht. Demnach hat die Staatsanwaltschaft Duisburg einen Strafbefehl gegen die 49-Jährige beantragt, der derzeit geprüft werde. Claudia werde Vereitelung der Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen und falscher Versicherung an Eides statt vorgeworfen. Ihr drohe demzufolge eine Freiheitsstrafe von einem Jahr, die zur Bewährung ausgesetzt würde.

Claudia soll im Zuge der Insolvenz ihrer Firma 2014 Vermögenswerte beiseite geschafft haben. Sie solle zudem gelogen haben. Der Bild sagte die Norberg: „Ich weiß von dem Strafbefehl, arbeite sehr eng mit meinem Insolvenzverwalter zusammen.“ Sie sei „definitiv vermögenslos“ und betont: „Ich kann ausschließen, dass ich falsch ausgesagt habe.“

Update von 21.48 Uhr: Den Danni-Gegnern ist auch jedes Mittel recht, um „Miss Dschungelprüfung“ nach Hause zu schicken. Klar, Kaa!

Update von 21.39 Uhr: Wenn am Freitag das Halbfinale ansteht, haben wir heute quasi Viertelfinale. Als Thronbewerber sind noch dabei: Danni, Elena, Markus, Prince Damien, Raúl und Sven. Wer macht wohl das Rennen? 

Dschungelcamp 2020: Legat geht als „DJ Kafkasalla“ unter die Musiker

Update von 21.23 Uhr: Jetzt singt er auch noch - anders lässt sich wohl nicht beschreiben, was RTL da heute veröffentlicht hat von und mit Thorsten Legat. Ob das Stück wirklich aus seiner Feder stammt? Als „DJ Kafkasalla“ trällert der Ex-Fußballprofi und IBES-Dritte der zehnten Staffel „Ich spiel‘ Klavier“. Denkt denn niemand an die armen Klaviere? Wirklich niemand? Wer es trotzdem hören will, wird hier fündig.

Update von 20.49 Uhr: Während Freunde und Partner Mike das zumeist sehr aggressive Verhalten von Elena positiv aufnehmen oder zumindest auf die besonderen Umstände im Dschungel verweisen, schätzt eine Psychologin die Lage etwas anders ein. Die Gründe hinter dem Auftreten von der Miras sieht Silvia Fauck im RTL-Interview in de Psyche oder der Vergangenheit: „Entweder hat jemand eine Charakterschwäche. Oder jemand hat eine Störung oder eine ganz schwere Jugend hinter sich.“ Dabei könne man aber zurückgehen „bis zum Sankt-Nimmerleinstag“. Allerdings könne der Auslöser angesichts der Millionen TV-Zuschauer auch ganz banal sein: „In diesem Fall muss man natürlich auch überlegen, ob es nicht eine Show ist.“

Update von 19.40 Uhr: Zu Flaschengate ist noch nicht alles gesagt. Auch Elenas Partner Mike äußert sich zum neuesten Ausraster der Schweizerin. Im RTL-Interview spricht er über seine Erfahrungen mit der peniblen Dame: „Wenn ich aus einer Flasche trinke, dann nimmt sie lieber eine neue Flasche anstatt aus meiner zu trinken. Aber das ist legitim, jeder hat da seine Ecken und Kanten.“ Mike ist jedoch der Meinung, das Thema sei „groß geworden“. Er erwartet, dass sich Elena und Sven in den letzten Camp-Tagen aus dem Weg gehen werden. Beide waren zuletzt immer wieder aneinandergeraten.

Dschungelcamp 2020: Sorgte TV-Panne für Claudias Aus?

Update von 18.41 Uhr: Mittlerweile hat RTL eine offizielle Stellungnahme zum Telefonnummern-Fauxpas veröffentlicht. Dort wird das Missgeschick eingeräumt, zugleich aber festgestellt: „Die Abstimmung ist und bleibt gültig.“

Update von 18.02 Uhr: Der Rauswurf von Claudia an Tag 13 hat nach einem Bericht der Bild ein Geschmäckle. Wie das Boulevardblatt berichtet, leistete sich Daniel Hartwich bei der Verkündung der Telefonnummern, mit denen Zuschauer für ihre(n) Lieblingscamper(in) anrufen konnten, einen Fauxpas. Etwa 20 Minuten vor Ende des Votings nannte der RTL-Moderator versehentlich die Endziffer 01, die für Anastasiya freigeschaltet war, anstatt der 02 von Claudia. Möglicherweise wählten also Norberg-Fans die falsche Nummer.

Eine Voting-Wiederholung wird es aber nicht geben, Claudia nicht wieder ins Rennen um die Dschungelkrone eingreifen dürfen. „In der Sendung hat es einen kleinen Versprecher gegeben“, zitiert die Bild eine Sprecher des Senders: „Da die richtige Endziffer jedoch stets eingeblendet war, ist die Abstimmung gültig.“ Von der Wendler-Ex gab es noch keine Reaktion.

Darüberhinaus berichtete die Zeitung, TV-Zuschauer hätten sich beschwert, weil Telefonnummern zur Abstimmung „längere Zeit“ nicht erreichbar gewesen. Hierzu teilte RTL der Bild mit: „Technische Probleme lagen und liegen beim Voting nicht vor. Es ist alles einwandfrei gelaufen.“

Update von 17.37 Uhr: Der Kampf um die Dschungelkrone wird immer ernster. Wie Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die übrigen Kandidaten einschätzen*, lesen Sie hier.

Dschungelcamp 2020: Anastasiya überrascht mit Aussage über Elena

Update von 16.56 Uhr: Neben Danni bestimmt vom ersten Dschungeltag an Elena die IBES-Schlagzeilen. Zwar bleibt der Schweizerin die Dschungelprüfung „Jungle Unchained“ erspart, doch außerhalb des Camps wird fleißig über sie diskutiert. Playboy-Häschen Anastasiya, die am Dienstag ihren Rucksack packen musste, sagte bei Promiflash, sie habe den Eindruck, Elena polarisiere bewusst und habe durchaus Spaß daran, ihre Mitmenschen zu provozieren. „Aber ich habe auch nette Seiten von ihr kennengelernt“, verteidigt die Ukrainerin ihre ehemalige Mitstreiterin - wenngleich sie aber auch feststellt: „Generell kann ich nicht gut über sie urteilen, da ich nicht so viel Kontakt zu ihr hatte.“

Und Melanie Müller - Gewinnerin der 8. Staffel - verrät im Promiflash-Interview, dass sie ehrliche Menschen wie Elena schätze. Allerdings schob sie nach: „Das macht sie aber nicht zur Dschungelkönigin, das ist Fakt.“ Dabei geht sie schon davon aus, dass die Miras zu den Stars im Dschungel gehört, die eine größere Fanbase hinter sich vereinen: „Sie hat halt diesen Ghetto-Assi-Slang, den mögen ganz, ganz viele, den hassen ganz, ganz viele. Ich finde sie nicht negativ, sondern sie ist sogar ein positiver Mensch.“

Dschungelcamp 2020: Heute überrascht Danni Büchner alle - Hat sie sich das genau überlegt?

Erstmeldung vom 23. Januar:

In den vergangenen 13 Dschungel-Tagen hat Danni Büchners Verhältnis zu den Dschungelprüfungen einen enormen Wandel vollzogen: Während die Witwe von Jens Büchner am Anfang froh über die gewonnene Sendezeit für die „Danni-Büchner-Show“ war, entwickelte sie mit jeder Dschungelprüfung eine größere Abneigung gegen die Ekel-Aufgaben, brach sogar den „Ge-Fahrstuhl“ nach wenigen Sekunden ab*. Schließlich war sie heilfroh, dass nicht mehr die Zuschauer die Kandidaten in die Prüfungen wählten, sondern die Kandidaten sich gegenseitig. Denn so blieb sie bislang verschont, schließlich sind alle Kandidaten hungrig und wollen möglichst viele Sterne erspielen.

Dschungelcamp 2020: Tag 14 im Live-Ticker - Danni wählt sich selbst in die Prüfung

Doch an Tag 14 erwartet uns im Dschungelcamp 2020* ein echter Hammer: Danni Büchner wählt sich selbst in die Dschungelprüfung „Jungle Unchained“, wie bereits vorab in einem Video von RTL.de zu sehen ist. Ihre Mitcamper - unter denen die Stimmung an Dschungel-Tag 13 sowieso schon am Tiefpunkt war* - reagieren überrascht, als Markus Reinecke verkündet, dass neben Prince Damien auch Danni in die Prüfung muss. „Du hast dich ja bestimmt selber gewählt, oder?“, fragt Raùl Richter ungläubig.

Dschungelcamp 2020: Bewohner ahnen Hintergedanken

Einige Bewohner wittern sofort Kalkül. Will der „Goodbye Deutschland“-Star sich etwa in den Mittelpunkt stellen? „Danni hat sich selber gewählt. Sie wird ja begriffen haben: Keine Sterne, kein Dschungelkönig“, vermutet Raùl und spielt damit glasklar auf ihre bisher eher mittelmäßigen Erfolge in den Dschungelprüfungen an. Außerdem ist Dannis Verbündete Claudia Norberg am Tag zuvor aus dem Camp rausgewählt* worden. Hat Danni etwa Angst, zu wenig Sendezeit zu ergattern?

Dschungelcamp 2020: Danni kämpft gegen Brutalo-Schlange

In dem RTL-Clip ist schon mal zu erahnen, dass Danni ihre großmütige Entscheidung vielleicht schon bald bereuen könnte. Sie kreischt und brüllt in der Dschungelprüfung eine Schlange an: „Mann jetzt hör doch mal auf, Schlange!“ Als Sonja Zieltow irritiert fragt: „Was macht denn die Schlange?“, antwortet Danni: „Die macht was kaputt!“ Wie der Kampf zwischen Danni und der randalierenden Schlange weitergeht, lesen Sie heute Abend hier in unserem Ticker oder sehen Sie auf RTL. Alle Dschungelcamp-Sendetermine erfahren Sie hier*.

An Tag 14 sind folgende Kandidaten noch im Dschungelcamp 2020 dabei:

Video: So viel Kohle bekommen die Dschungelcamp-Stars

spl

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.