Auf wen steht der Dschungel-Star?

Ex-Freundin verrät: Olivia Jones ist bisexuell

+
Da waren sie noch ein Paar: Jean Rogers (l) und Olivia Jones kommen im Februar 2010 in Köln zur "Lambertz Monday Night - Schoko & Fashion" Modenschau.

Hamburg - Als Mega-Fummeltrine ist Dschungel-Star Olivia Jones berühmt geworden. Im australischen Busch äußert sie aktuell starkes Interesse an Sänger Patrick Nuo. Wie ihre Ex auspackt, steht Olivia aber nicht nur auf Männer.

"Ja, ich würde sagen, Oli ist bisexuell", verrät die Ex-Freundin von Drag-Queen Olivia Jones exklusiv im heute erscheinenden People-Magazin "Closer". "Wobei ich seine einzige Beziehung war - ansonsten hatte er immer nur Tagesabschnittsgefährten. Und das waren Männer", erzählt Jean Rogers (45), die Ex-Freundin von Dschungel-Star Olivia Jones (43).

Kennengelernt haben sich die beiden vor 24 Jahren bei Travestie-Aufnahmen und Rogers schwärmt auch heute noch: "Die Liebe kam vor fünf Jahren durch die enge Zusammenarbeit."

Übrigens: Falls Sie sich angesichts des Artikelbildes nun fragen, ob Jean Rogers Mann oder Frau ist: Der Travestie-Star kam nach Closer-Informationen als Junge zur Welt - unterzog sich aber ab dem Alter von 18 Jahren einer hormonellen Behandlung, um eine Frau zu werden. Wie Rogers dem Magazin verrät, ist sie heute auch im Personalausweis als Frau eingetragen.

Wie Rogers und Jones sich heute verstehen und warum der Dschungel-Travestie-Star, der im echten Leben Oliver Knöbel heißt, mit sieben Jahren von seinem Vater verlassen wurde, steht ab Mittwoch in "Closer".

Dschungelpizzeria: Ekel-Essen für Fiona und Claudelle

Dschungelpizzeria: Ekel-Essen für Fiona und Claudelle

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.