Dschungelcamp-Kandidaten starten nach Australien

1 von 22
Vom Frankfurter Flughafen starteten Model Micaela Schäfer (links), die Schauspielerin Radost Bokel (rechts), die Moderatorin Ramona Leiß (2. von links) sowie die Sängerinnen Kim Gloss (2. von rechts) und Jazzy (Ex-Tic-Tac-Toe). Ihre männlichen Begleiter sind die Sänger Daniel Lopes und Martin Kesici, Schauspieler Rocco Stark (Mitte), der Magier Vincent Raven sowie Ex-Fußballprofi Ailton.
2 von 22
Micaela Schäfer stöckelte 2006 bei "Germany's Next Topmodel" über den Laufsteg.
3 von 22
Bereits 2004 sammelte Micaela Erfahrungen als Modell und wurde sogar zur Miss Ostdeutschland gekürt
4 von 22
Marlene Tackenberg, besser bekannt als Jazzy, Ex-Sängerin der Mädchenbad Tic Tac Toe (l) und Ex-Topmodel-Kandidatin Micaela Schäfer
5 von 22
"Jazzy" stürmte mit der Girlband Tic Tac Toe in den 90er Jahren die Charts.
6 von 22
Mit Hits wie "Ich find dich scheiße" und "Verpiss dich" verkauften die Mädels über 2,4 Millionen Platten.
7 von 22
2005 wollten es Tic Tac Toe nochmal wissen - aber ein Comebackversuch scheiterte.
8 von 22
Der ehemalige Fussball-Profi Ailton
9 von 22
Auch der Kult-Kicker ist mit von der Partie im australischen Dscungel

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei
Zum 70. Mal wurde in Berlin der Medienpreis Bambi vergeben. Nationale und internationale Stars feierten eine rauschende …
Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.