Einschaltquote fällt

Walter ist raus: Dschungelcamp verliert an Zuschauern

+
Ohne Walter sinken die Einschaltquoten vom Dschungelcamp.

Berlin - Walter Freiwald war für viele Fans von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ der einzige Krawallmacher. Jetzt ist er weg und die Quote bröckelt etwas.

Die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ hat am Tag nach dem Abgang von Walter Freiwald deutlich weniger Zuschauer vor den Bildschirm gelockt. 6,17 Millionen Menschen (26,9 Prozent) schalteten am Donnerstagabend ab 22.15 Uhr das Spektakel ein. Damit war das Dschungelcamp zwar klar die stärkste Sendung des Tages. Es erreichte allerdings rund 500 000 Fans weniger als am Vortag und etwa 200 000 weniger als am Donnerstag vor einer Woche.

Auch die neue ARD-Vorabendserie „In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“ musste merklich Federn lassen. Nach einem starken Start vor einer Woche mit 3,11 Millionen Zuschauern blieben bei der zweiten Folge noch 2,57 Millionen (9,8 Prozent) dem „IaF“-Ableger treu.

Zur Hauptsendezeit führte das ZDF mit der Familienserie „Der Bergdoktor“. Sie zog ab 20.15 Uhr 6,09 Millionen (18,6 Prozent) an. Das „Erste“ startete die Krimi-Reihe „Kripo Bozen“ mit Chiara Schoras und Xaver Hutter, das wollten 5,16 Millionen (15,8 Prozent) sehen. Die RTL-Comedyserie „Der Lehrer“ schalteten derweil 2,66 Millionen (8,2 Prozent) ein.

Die Sat.1-Serie „Criminal Minds“ erzielte mit zwei Folgen 2,24 Milllionen (6,9 Prozent) und 2,58 Millionen (8,2 Prozent). Der Abenteuerfilm „Die Mumie: Das Grabmal des Kaisers“ kam bei Vox auf 1,95 Millionen (6,2 Prozent). Für die Komödie „Leg Dich nicht mit Zohan an“ auf ProSieben konnten sich 1,50 Millionen (4,8 Prozent) erwärmen. RTL II lockte mit der Reihe „Die Kochprofis - Einsatz am Herd“ 1,34 Millionen (4,1 Prozent) an. Der US-Thriller „Unbreakable - Unzerbrechlich“ auf Kabel eins hatte 980 000 Zuschauer (3,1 Prozent).

Nach den ersten 29 Tagen des Jahres liegen das „Erste“ mit 11,2 Prozent und RTL mit 11,1 Prozent Marktanteil Kopf an Kopf. Ganz vorne steht jedoch weiterhin das ZDF mit 14,3 Prozent. Hinter den Top drei kommen Sat.1 und ProSieben auf 7,7 und 5,2 Prozent. Vox erzielt 5,0 Prozent, RTL II 3,6 Prozent und Kabel eins 3,5 Prozent sowie Super RTL 1,5 Prozent.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.