Das gefiel dem DSDS-Boss überhaupt nicht

„Da kotzen die Leute“: Dieter Bohlen geht Kandidatin Emilija Mihailova an

+
Emilija konnte die Zuschauer trotz ihres heißen Outfits nicht von sich überzeugen.

Dieter Bohlen hält selten mit seiner Meinung hinterm Berg. Das musste am Samstag bei DSDS 2018 auch Kandidatin Emilija Mihailova erfahren.

Köln - Sie war die heißeste Kandidatin der aktuellen DSDS-Staffel und zog sich gerade erst für den Playboy aus: Emilija Mihailova (28). Doch am Samstag war für die Schweizerin schon nach der ersten Motto-Show Schluss in der Castingsendung. Sie konnte mit ihrer Performance von „Katchi“ (Ofenbach vs. Nick Waterhouse) nämlich nicht nur zu wenig Zuschauer für sich gewinnen, sondern musste auch noch harte Worte von Jury-Boss Dieter Bohlen (63) über sich ergehen lassen. Und der ließ kein gutes Haar an der 28-Jährigen.

„Eigentlich hast Du alles verkehrt gemacht“, wütete Bohlen nach dem heißen Auftritt, den Emilija in schwarzem Body, schwarzen Netzstrümpfen und schwarzen Overknees hingelegt hatte. Schließlich ginge es bei „Deutschland sucht den Superstar“ auch darum, die Sympathien der Zuschauer zu gewinnen. Und die hatte die 28-Jährige, die ihren Hang zum Luxus immer wieder betonte, mit ihrer Art offenbar nicht erreicht. „Wie soll das bei den Leuten ankommen? ‚Ich steh nur auf Porsche. War gerade in Miami shoppen`“, so Bohlen und machte ihr klar: „Da kotzen die Leute!“

DSDS 2018: Emilijas Auftritt und die Kritik von Dieter Bohlen im Video

Lese Sie bei tz.de*: Da kommt sogar Dieter Bohlen ins Schwitzen: DSDS-Kandidatin zieht blank

Da ist er noch gut gelaunt: DSDS-Juror Dieter Bohlen.

Dieter Bohlen prophezeit: Emilija könnte im Dschungelcamp landen

Dass Emilija ernsthaftes Interesse an einer Gesangskarriere hatte, nahm der 63-Jährige ihr nicht ab - sondern unterstellte ihr Kalkül. „Du wolltest bekannt werden. Das hast du erreicht“, wetterte Bohlen und prophezeite ihr im selben Atemzug: „Ich bin mir sicher, dass mehr Leute von TV-Formaten bei dir anrufen werden, um dich für den Dschungel und weiß der Teufel was haben zu wollen, als Zuschauer, um dich hier weiter zu sehen.“ Dann stellte Bohlen noch seine knallharte Prognose: „Die Baustelle DSDS ist für dich gelaufen.“ Und genau so kam es dann auch: Zu wenig Zuschauer riefen die Nummer der Schweizerin - das Aus für Emilija bei DSDS. 

Lesen Sie dazu auch: Alle Kandidaten von DSDS 2018: Wer ist noch in den Motto-Shows? Wer ist raus?

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.