Verpixelt und übertönt

DSDS 2021: So kickt RTL den Wendler aus der Castingshow raus

Michael Wendler guckt ungläubig.
+
Sänger Michael Wendler reagiert mit Unverständnis auf seinen DSDS-Rauswurf.

RTL hat seine Worte in Taten umgesetzt und Michael Wendler komplett aus DSDS herausgeschnitten. Das führt zu Twitter-Spott und Unverständnis beim Sänger.

Köln – Der Kölner TV-Sender hat Ex-Juror Michael Wendler* endgültig aus der 18. DSDS*-Staffel entfernt. Damit reagiert RTL auf Aussagen des Sängers, im Rahmen dessen der 48-Jährige den aktuellen, verschärften Lockdown in Deutschland mit Konzentrationslagern verglichen hatte. Wendler wird komplett unkenntlich gemacht, seine Silhouette ist nur noch zu erahnen. Zudem zoomt die Kamera so nah an die „Deutschland sucht den Superstar-“Jury heran, dass der Eindruck entsteht, die Jury würde nur aus drei Personen bestehen.

Hierzu zählen Pop-Titan und DSDS-Urgestein Dieter Bohlen sowie Mike Singer und Maite Kelly. Und eben nicht mehr Michael Wendler, der in dem Herausschneiden seiner Person aus der Castingshow nichts anderes als eine „Zensur“ sieht. Der Ex-Juror reagiert in seiner Instagram-Story mit Unverständnis auf das Vorgehen von RTL*. Selbst sein Name und Songtitel von ihm werden mit einem Piepen übertönt. Indes bemängeln DSDS-Ultras auf Twitter das Unkenntlich machen von Wendler und sind der Ansicht, dass dies besser ginge. * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.