Flüchtlingsmädchen singt

DSDS-Kandidatin gibt Dieter Bohlen einen Brief - der macht ihn sprachlos

Nordhorn - Dieter Bohlen ist vor allem für seine harten Sprüche bei „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt - und gefürchtet. Bei einer Kandidatin blieben jedoch sogar ihm die Kommentare im Halse stecken.

Update vom 21. März 2017: Dieter Bohlens Ex-Freundin Nadja abd el Farrag leidet unter der schweren Krankheit Leberzirrhose. Wir haben zusammengefasst, was Dieter Bohlen in seinem Enthüllungs-Buch über Nadja abd el Farrags Alkohol-Problem schrieb.

Die 16-jährige Kimiya Zare begeisterte mit ihrer Interpretation des Hits „Can‘t Help Falling in Love“ von Elvis Presley die gesamte DSDS-Jury. Dieter Bohlen wollte sie sofort zum Recall nach Dubai mitnehmen. Das aber ist unmöglich, denn Kimiya ist ein Flüchtling und darf Deutschland nicht verlassen, da sie hier bisher nur als geduldet gilt.

In einem dreiseitigen Brief, den sie Bohlen überreichte, beschreibt sie ihren schweren Lebensweg. Von dieser Geschichte blieb nicht einmal der sonst so harte Bohlen ungerührt. 

Kimiya und ihre Familie leben seit drei Jahren in einem Flüchtlingsheim im niedersächsischen Nordhorn. In einer fünfjährigen Odyssee flohen sie vom Iran über Norwegen nach Deutschland. Ihr Asylantrag in Norwegen wurde abgelehnt. 

Zurück in den Iran konnten sie nicht. „Wir mussten unser Leben retten“, schreibt die 16-jährige in ihrem Brief, aus dem die Bild zitiert.

Bohlen sagte dazu gegenüber Bild: "So einen Brief habe ich noch nie bekommen, und so was Trauriges noch nie gelesen. Ein 16-jähriges Mädchen, das sein Land verlassen musste und quasi von einem Land ins nächste gestoßen wurde.“

Nun möchte er Kimiya unterstützen und kontaktierte bereits die Ausländerbehörde in Nordhorn: "Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht", so Bohlen.

am/Video: snacktv

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/RTL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.