RTL-Castingshow

Wer ist das denn?! Sie sitzt in Bohlens DSDS-Jury

+
Shirin David wurde durch YouTube bekannt.

Köln - Dieter Bohlen hat eine Neue - und zwar in der Jury von "Deutschland such den Superstar" (DSDS). Doch wer ist die Frau, die Vanessa Mai ablösen wird?

YouTube-Star Shirin David (21) wird überraschend die Jury der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ verjüngen. David werde neben Chef-Juror Dieter Bohlen (62), Schlagerstar Michelle (44) und Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (52) in der „DSDS“-Jury sitzen und damit nach nur einem Jahr Sängerin Vanessa Mai (24) ablösen, teilte der Kölner Privatsender am Donnerstag mit. Die 14. Staffel wird von Januar 2017 an ausgestrahlt. Bereits an diesem Freitag beginnen in Köln die ersten Aufzeichnungen. Zuvor hatte die „Bild“ über die Entscheidung berichtet.

„Es wird definitiv eine Herausforderung sein, denn das Ganze ist sehr neu für mich, aber ich bin bereit“, sagte die 21-Jährige laut RTL-Mitteilung. Die YouTuberin betreibt seit zwei Jahren einen Beauty-, Comedy- und Lifestyle-Kanal auf der Videoplattform und hat derzeit knapp 1,8 Millionen Abonnenten.

Die Wahl-Kölnerin mit litauischen und persischen Wurzeln könne mehrere Instrumente spielen und absolvierte eine Ausbildung an der Jugendopernakademie in Gesang, Schauspiel und Tanz, so RTL. Der Hip-Hopper Ado Kojo nahm mit ihr im vergangenen Jahr den Song „Du liebst mich nicht“ auf, das Musikvideo dazu wurde auf YouTube mehr als 20 Millionen Mal angeklickt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.