Hitserien fordern Platzhirsch

"Emmy"-Verleihung: Diese Serien könnten abräumen

+
Am Sonntag werden die Emmys verliehen.

Los Angeles - Bei den "Emmy"-Awards werden am Sonntag in LA wieder die besten Serien ausgezeichnet. Neben zwei Topfavoriten gibt es mehrere vielversprechende Herausforderer.

Die 24-fach nominierte US-Fernsehserie "Game of Thrones" und die in einer New Yorker Werbefirma der 60er Jahre angesiedelte Serie "Mad Men" sind die Favoriten bei der 67. Vergabe der Emmy Awards am Sonntag in Los Angeles.

Doch mit den Serien "Homeland", "House of Cards" und "Better call Saul" sind starke Konkurrenten im Rennen. Mit Spannung wird erwartet, ob "Mad Men"-Star Jon Hamm nach dem Ende der Serie und acht Nominierungen als bester Hauptdarsteller in einem Drama ausgezeichnet wird. Erstmals könnte eine schwarze Schauspielerin einen Emmy als beste Darstellerin in einem Drama gewinnen: Hoffnungen machen sich Viola Davis ("How to get away with murder") und Taraji P. Henson ("Empire").

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.