Sie stellte sich deswegen schief hin

Levina fand sich als Teenager zu groß

+
Auf der Bühne kommt Levina ihre Größe zu Gute. 

Frankfurt - Die deutsche Eurovision-Kandidatin Isabella Levina Luuen fand sich früher viel zu groß.

"Wenn man mit 13 oder 14 als Mädchen in die Höhe schießt, ist das natürlich nicht einfach", sagte sie der "Frankfurter Neuen Presse" (Mittwochsausgabe). "Damals habe ich mich manchmal schief hingestellt, um kleiner zu wirken", berichtete sie.

Inzwischen freue sie sich aber über ihre Größe von 1,81 Metern: "Da kann ich bei Konzerten hinten stehen und trotzdem alles sehen." Über ihr Privatleben verriet die 25-Jährige, dass sie einen Freund habe - viel mehr wolle sie dazu aber nicht sagen.

Luuen, die sich als Künstlerin nur "Levina" nennt, hatte vergangene Woche den deutschenVorentscheid zum Eurovision Song Contest gewonnen und wird Deutschland am 13. Mai bei dem Gesangswettbewerb in Kiew vertreten.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.