„Unser Lied für Lissabon"

Eurovision Song Contest 2018: Das sind die Songs für den ESC-Vorentscheid

+
Ivy Qainoo (links) und Natia Todua gehören zu den sechs Kandidaten beim ESC-Vorentscheid 2018.

Die Songs für den ESC-Vorentscheid 2018 sind jetzt raus. Mit diesen Liedern wollen die Kandidaten Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten.

Update vom 23. Februar 2018: Beendet er unsere Seuchenjahre beim Eurovision Song Contest? Hier erfahren Sie sie wichtigsten Informationen zu Michael Schulte, dem Kandidaten von Deutschland beim ESC 2018.

Lange wurde gerätselt: Wie hören sich die Songs der sechs Kandidaten für den ESC-Vorentscheid 2018 wohl an? Nun sind die Geheimnisse gelüftet. Im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin haben Ivy Quainoo, Natia Todua, voXXclub, Ryk, Xavier Darcy und Michael Schulte ihre Songs für den deutschen Vorentscheid am Donnerstag vorgestellt. Mittlerweile können die Lieder online angehört werden.

Tagesthemen-Moderatorin Linda Zervakis, die am Donnerstag (ab 20.15 Uhr) zusammen mit Elton auch den ESC-Vorentscheid 2018 moderieren wird, präsentierte Künstler und Songs. 

Ivy Quainoo tritt beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit dem Song „House On Fire“ an  

Moment, das klingt doch ein wenig bekannt! Der Song „House on Fire“ ist eine ähnliche Midtempo-Nummer wie „Ghost“, den Jamie-Lee Kriewitz vor zwei Jahren beim Eurovision Song Contest vortrug. Das wurde damals ein Desaster für Deutschland. Liest man sich die Kommentare der User bei Youtube durch, so lautet das Urteil sehr oft: „Guter Song, aber es fehlt das gewisse Etwas!“ Etliche andere User halten „House on Fire“ allerdings für einem großartigen Song. Dass Ivy Quainoo eine Hammer-Stimme hat, zweifelt keiner an.

Voxxclub treten beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit dem Song „I mog di so“ an

So eine Schunkel- und Gaudi-Nummer hat man beim ESC-Vorentscheid schon lange nicht mehr gehört. Geneuar gesagt: Seit 2011 nicht mehr. Damals wollten der Münchner Modeschöpfer  Rudolph Mooshammer und die Kombo „Münchner Zwietracht“ Deutschland mit „Moos Hamm“ beim Eurovision Song Contest vertreten. Es reicht nicht. Das Lied war aber in erster Linie albern.

Die Nummer von VoXXclub ist allerdings ein anderes Kaliber. Die meisten Youtube-User zeigen sich einhellig begeistert. Eine Auswahl der Kommentare:

„Das ist absolut das richtige für den ESC. Meine Stimme habt ihr am Donnerstag.“

„Ein ESC-Song muss in Erinnerung bleiben und das schafft der hier zu 100%.“

„Endlich mal was anderes beim ESC. Super-Laune-Song,und endlich mal,nach Jahren, kein langsamer Song bei dem man beim Finale einschläft. “

Dass man beim Eurovision Song Contest auch mit einer Schlager-Nummer weit kommen kann, haben Guildo Horn und Stefan Raab bereits bewiesen. Ob voXXclub 2018 mit „I mog di so“ unsere Eurovision-Ehre wiederherstellt?   

Ryk tritt beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit dem Song „You And I“ an

Ryk präsentiert am Donnerstag eine Ballade mit ganz viel Gefühl! Einhelliger Kommentar der Youtube-User: „Ganz große Nummer!“ Eine Auswahl:

„Wow, meine Stimme ist am Donnerstag sicher!“

„Der Song bläst einen förmlich weg - episch. Wenn Deutschland mutig ist, sollte man diesen Song wählen.“

„Mit ABSTAND das beste Lied im deutschen Vorentscheid. BITTE Deutschland, schickt Ryk mit diesem wundervollen Hammersong nach Lissabon!“

Michael Schulte tritt beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit dem Song „You Let Me Walk Alone“ an

Der ehemalige „The Voice“-Finalist Michael Schulte setzt beim ESC-Vorentscheid 2018 auch auf eine eher langsame Nummer. Bei Youtube fallen die Reaktionen total gegensätzlich aus. Die einen meinen: Langweilig! So ist zu lesen:

„Der Song ist leider nicht mein Fall.Er plätschert irgendwie vor sich hin und hat meiner Meinung nach nichts herausragendes an sich.“

„Es wirkt so ... durchkalkuliert. Echte Emotionen sind aber niemals kalkuliert. Daher wird der Plan nach hinten losgehen.“

„Hätte mir einen mutigeren Song gewünscht und nicht diesen 08/15 Balladen Sound aus der Retorte.“

Andere User können sich für die gefühlvolle Ballade begeistern:

„Das ist der Song für Lissabon. Top!“

„Habe Gänsehaut. Da hat er wieder einen rausgehauen.“

„Dafür werde ich Donnerstag anrufen.“

Natia Todua tritt beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit „My Own Way“ an

Es ist die erste Single, der "The Voice of Germany"-Gewinnerin. Mit „My Own Way“ will Natia Todua gleich einen großen Wurf hinlegen: Nämlich Deutschland beim Eurovision Song Contest 2018 vertreten. Herausgekommen ist eine flotte Nummer, bei der der Refrain durchaus Ohrwurm-Potential hat. 

Das sehen viele Youtube.User auch so. Die meisten Kommentare lesen sich recht positiv. Etwa:  

„Dieses Lied ist mega geil! Geht ins Ohr und bleibt im Kopf!!! Sehr catchy Song! “

Andere User finden den Song von Natalia Todua ein wenig durchkonstruiert.

„Bisschen Kommerz... Man merkt wofür der Song gemacht wurde... Live vielleicht ein bisschen unkommerzieller, dann könnte es was werden“

Xavier Darcy tritt beim ESC-Vorentscheid 2018 heute mit dem Song „Jonah“ an

Er hat beim ESC-Vorentscheid 2018 definitiv den schellsten Song am Start: „Jonah“. Auf der Pressekonfrenz für den ESC-Vorentscheid 2018 gab es das Lied bereits zu hören. Könnte für manche ein wenig zu hektisch sein. Man merkt aber, dass Xavier Darcy seinen Singer/Songwriter-Wurzeln treu bleiben wollte.

Unsere Prognose zum ESC-Vorentscheid 2018: Wenn es nach der Qualität des Song geht, machen voXXclub oder Natia Todua das Rennen.

Übrigens: Nach der Veröffentlichung der Lieder für den ESC-Vorentscheid 2018 liegt Deutschland bei den Eurovisions-Wettquoten aktuell im Mittelfeld. Ist doch schon mal kein ganz schlechtes Zeichen. Momentan liegt Bulgarien in Führung. 

ESC-Vorentscheid 2018: Nach Desastern soll er heuer besser für Deutschland laufen

In den vergangenen Jahren war der ESC für die deutschen Teilnehmer ein Desaster: letzter Platz 2015 (Ann Sophie mit dem Lied „Black Smoke“), letzer Platz 2016 (Jamie-Lee Kriewitz mit dem Song „Ghost“) und im Jahr 2017 immerhin der vorletzte Platz (Levina mit dem Song „Perfect Life“). In diesem Jahr soll es einer der folgenden Musiker reißen: Xavier Darcy, Ivy Quainoo, Ryk, Michael Schulte, Natia Todua oder VoXXclub.

Ein wirklich bekanntes Gesicht ist nicht dabei. Immer wieder war Schlager-Queen Helene Fischer, die sich gerade von einer Krankheit erholt, mit dem ESC in Verbindung gebracht worden. Doch bislang hat sich die Sängerin noch nicht dazu hinreißen lassen, beim früheren Grand Prix Eurovision de la Chanson mitzumachen. Zu wünschen wäre es Deutschland wohl, denn ob mit der Vorauswahl der Musiker für den ESC-Vorentscheid in diesem Jahr wirklich was zu holen ist?

Das sind die Songs für den ESC 2018 Vorentscheid

Das sind die Kandidaten und ihre Songs für den ESC-Vorentscheid, der am 22. Februar stattfindet:

  • Xavier Darcy: "Jonah" 
Musik und Text: Xavier Darcy, Loren Nine Geerts, Axel Ehnström, Thomas Stengaard 
Musik und Text: Jörgen Elofsson und Ali Tamposi
  • Ryk: "You and I"
    Musik und Text: Rick Jurthe 
  • Michael Schulte: "You Let Me Walk Alone" 
Musik und Text: Michael Schulte, Thomas Stengaard, Nisse Ingwersen, Nina Müller 
Musik und Text: Loren Nine Geerts, Ricardo Bettiol, Martin Gallop, Jaro Omar 
Musik: Merty Bert, Mike Busse, Philipp Klemz, Lennard Oestmann Text: Joe Walter, Philipp Klemz, Martin Simma, Merty Bert, Mike Busse

Drei der Songs seien in einem sogenannten Song Writing Camp entstanden, bei dem sich die Künstler mit Textern, Komponisten und Produzenten getroffen hatten, hieß es.

Die sechs Teilnehmer werden ihre Lieder in der Sendung „Unser Lied für Lissabon“ präsentieren, die am 22. Februar ab 20.15 Uhr im Ersten live aus Berlin-Adlershof ausgestrahlt wird. Die Gewinnerin oder der Gewinner vertritt Deutschland dann beim ESC-Finale in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, das in diesem Jahr am 12. Mai ausgetragen wird. Ob es dann wohl einmal heißen wird: Germany, twelve Points?

Beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) ist übrigens auch Barbara Schöneberger wieder mit dabei. 

dpa/pak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.