X Factor: Mit dieser Jury geht's in die nächste Staffel

+
"X Factor" startet in diesem Jahr seine dritte Staffel.

Berlin - Jetzt ist es entschieden: Vox gab die neue Jury von "X Factor" bekannt. Sängerin Sarah Connor werden in der kommenden Staffel gleich drei Kollegen an die Seite gestellt.

Die Vox-Castingshow “X Factor“ startet in diesem Jahr mit einer neuen, vergrößerten Jury in ihre dritte Staffel. Neben Dauer-Jurorin Sarah Connor urteilen jetzt auch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter, Musikproduzent Moses Pelham und Sandra Nasic, Sängerin der Guano Apes, über die Talente. Erstmals dürfen sich nicht nur Sänger - Solisten, Duos oder Gesangsgruppen - bewerben, sondern auch echte Bands, wie der Privatsender am Donnerstag mitteilte. Die beiden Juroren der vorigen Staffel, Jazz-Trompeter Till Brönner und Rapper Da Bo, sind - wie bereits länger bekannt - nicht mehr dabei. Der Moderator bleibt aber derselbe: Jochen Schropp.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Die Juroren sollen die Talente auch wieder betreuen und beraten, somit stehen sie mit ihren Schützlingen jeweils auch selbst in der Kritik. Für die Kandidaten soll es zudem härter werden, weiterzukommen: Drei von vier Juroren müssen künftig den Daumen nach oben heben, sonst ist die Show vorbei. Bewerbungen sind bis zum 30. April auf www.vox.de möglich.

“X Factor“ ist international recht erfolgreich und hat beispielsweise die britische Gewinnerin Leona Lewis zum Star gemacht. Die ersten beiden Staffel in Deutschland liefen bei Vox gut, die Einschaltquoten waren aber nicht überragend. Die beiden Gewinner, Edita Abdieski und David Pfeffer, verschwanden nach ihren Siegen recht schnell wieder von der Bildfläche.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.