Comeback möglich

"Wetten, dass ..?": Gottschalk erwägt Rückkehr

+
Thomas Gottschalk moderierte bereits von 1994 bis 2011 die damals beliebte Sendung "Wetten, dass..?".

Berlin - Kehrt die ehemals beliebteste Sendung ins Fernsehen zurück? Thomas Gottschalk hat sich zu den Bedingungen für ein mögliches Comeback von "Wetten, dass ..?" geäußert. 

Nach über 33 Jahren und 215 Sendungen wurde "Wetten, dass ..?" am 13. Dezember 2014 eingestellt. Moderator Markus Lanz verabschiedete sich von den letzten treuen Zuschauern mit den Worten: "Das Leben geht weiter - wetten, dass?" Stark sinkende Zuschauerzahlen und herbe Kritik an Lanz sorgten für das Ende der Dino-Show. Oder doch nicht?

Lanz Vorgänger Thomas Gottschalk ist zweifelsohne der Moderator, den man mit "Wetten, dass ..?" assoziiert. Von 1994 bis 2011 war Gottschalk Gastgeber der Sendung. Die in Hollywood lebende Ikone des deutschen Fernsehens verstand es, dass sich sowohl nationale als auch internationale Superstars auf Deutschlands berühmtester Couch wohl fühlten. In der Radio-Sendung "Ö3 - Frühstück bei mir" hat sich der 65-Jährige zu Bedingungen und Voraussetzungen über ein Wiederaufleben der ehemals so beliebten deutschen Fernsehshow geäußert.  

Grundsätzlich hält es der Oberfranke für möglich, als "Wetten, dass ..?"-Moderator wieder auf der Bühne zu stehen. "Ein Comeback von 'Wetten, dass..?' einmal im Jahr ist für mich vorstellbar. Wenn man sagt, wir bekommen eine Gruppe von Menschen zusammen, die den Star-Anforderungen genügen und wenn man entsprechende Wetten hat und wenn man sagt: 'Das machen wir ganz bewusst als Nostalgieveranstaltung, weil es so schön war damals', ist es vorstellbar - auch mit mir als Moderator." Nach fast 40 Jahren Präsenz im deutschen Fernsehen wird der Nostalgie-Faktor für Gottschalk ebenso kein Problem sein wie der unterhaltsame Umgang mit den Stars auf dem Sofa. Damit wäre der Weg für eine Rückkehr der ehemals erfolgreichsten Fernsehsendung Europas auf die Bildschirme geebnet.

deu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.