Charlotte Roches Besteller verfilmt

Feuchtgebiete: So eklig ist der Kinofilm

+
Charlotte Roches Beststeller "Feuchtgebiete" kommt am 22. August ins Kino.

Berlin - Mit ihrem Skandal-Roman "Feuchtgebiete" schockierte Charlotte Roche im Jahr 2008 die Leser. Nun kommt ihr Bestseller in die Kinos - und auch der Film hat Ekelfaktor.

Was andere nicht einmal zu denken wagen, kommt ihr völlig schamlos über die Lippen. Beim Masturbieren experimentiert sie gerne mit Gemüsesorten und von Körperhygiene hält sie nicht viel: Das ist Helen Memel - die Hauptfigur in "Feuchtgebiete", der Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller.

Kein Tabuthema ausgelassen

Mit ihren ungeschönten Ausführungen über Körperflüssigkeiten und Sexualpraktiken hatte Charlotte Roche im Jahr 2008 mit "Feuchtgebiete" sämtliche Tabuthemen gebrochen und damit für hitzige Diskussionen gesorgt. Dennoch oder gerade deshalb stürmte ihr Buch innerhalb kürzester Zeit die Literaturcharts und stand wochenlang an der Spitze sämtlicher Bestsellerlisten.

Provokante Komödie

Am 22. August 2013 kommt die umstrittene Geschichte über Helen Memel nun in die Kinos. Und auch auf der Leinwand lässt Regisseur David Wnendt kein ekelerregendes Detail aus. Kinobesucher sollten sich auf eine provozierende Komödie gefasst machen, in der schmerzhafte Analfissuren, Intimrasuren und jede Menge Körperflüssigkeiten thematisiert werden. 

"Feuchtgebiete": Szenen aus dem Kinofilm

Das Filmplakat von "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Majestic
Charlotte Roche mit ihrem Bestseller-Roman "Feuchtgebiete". © dpa
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Filmszenen aus "Feuchtgebiete": Am 22. August startet die Verfilmung von Charlotte Roches gleichnamigen Skandal-Bestseller in den deutschen Kinos. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Regisseur David Wnendt am Set mit Hauptdarstellerin Carla Juri. © Peter Hartwig / Majestic
Filmszenen Feuchtgebiete
Produzent Peter Rommel. © Peter Hartwig / Majestic

Carla Juri in der Hauptrolle

Gespielt wird Helen vom Shootingstar der Berlinale 2013, der Schweizer Schauspielerin Carla Juri. Für sie war es wichtig der unkonventionellen Rolle gerecht zu werden. "Entscheidend war für mich das, was zwischen den Zeilen in 'Feuchtgebiete' zu lesen ist", sagt die 27-Jährige. In weiteren Rollen spielen Meret Becker und Axel Milberg, als ratlose Eltern und Marlen Kruse, als Helens Blutsschwester und Freundin. Außerdem dabei: Edgar Selge als Chefarzt Prof. Notz und Christopf Letkowski, Helens Pfleger Robin, mit dem sich eine Romanze anbahnt.

Auch Roches zweiter Bestseller "Schoßgebete" aus dem Jahr 2011 wird derzeit verfilmt. Regie führt Kult-Regisseur Sönke Wortmann; in den Hauptrollen werden unter anderem Jürgen Vogel und Lavinia Wilson zu sehen sein.

vh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.