Finale von GNTM: Die fünf Finalistinnen im Kandidatencheck

Heute Abend wird sich entscheiden, wer den Titel „Germany’s next Topmodel“ 2016 tragen wird. Wir schätzen die Gewinnchancen der fünf Finalistinnen ein.

Mit Taynara, Kim, Jasmin, Elena C. und Fata stehen erstmals fünf junge Frauen im Finale, das heute Abend live aus der Stierkampf-Arena „Coliseo Balear“ auf Mallorca übertragen wird. Im vergangenen Jahr musste die Show in der Mannheimer SAP-Arena wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden.

Der Couch-Ticker zum GNTM-Finale: Wer ist Ihre Favoritin?

Wer auf dem Cover der Zeitschrift Cosmopolitan zu sehen sein wird, einen Vertrag mit einer Modelagentur erhält und 100 000 Euro gewinnt - das entscheiden die Jurymitglieder Heidi Klum, Thomas Hayo (Creative Director) und Michael Michalsky (Designer).

Wir haben uns die fünf verbliebenen Models genauer angeschaut und schätzen ihre Gewinnchancen ein:

Taynara: 

Die Halbbrasilianerin Taynara lebt mit ihrer Familie in Stadtlohn (NRW) und ist Studentin. Sie gehört zu Team Schwarz.

Stärken: Bereits beim Casting ist die 19-Jährige mit ihrem Samba-Kostüm aufgefallen. Sie ist immer gut drauf, hat mehrfach Schauspiel-Talent bewiesen.

Schwächen: Taynara ist das Mädchen von nebenan und fällt nicht weiter auf. Mit 1,74 Metern ist sie die kleinste Kandidatin.

Gewinnchancen: Sie hat zwar einige Jobs ergattert, aber geht bei der starken Konkurrenz unter.

Prognose: Taynara hat keine Chance auf den Titel.

Kim: 

Kim aus Bad Homburg (Hessen) ist die letzte verbliebene Kandidatin aus Team Weiß. Sie studiert Jura.

Stärken: Ihre große Willenskraft hat die 20-Jährige beim Umstyling bewiesen: Von ihrem hüftlangen Haar bleiben nur drei Zentimeter übrig.

Schwächen: Kim ist bei den Zuschauern nicht so beliebt. Sie hat die wenigsten Fans bei Facebook und Instagram.

Gewinnchancen: Sie gehörte von Anfang an zu den Favoriten. Ihre Chancen sind vielversprechend.

Prognose: Kim könnte sich heute Abend über den Titel „Germany's next Topmodel" freuen.

Jasmin: 

Die Österreicherin Jasmin geht noch zur Schule. Sie ist Mitglied im Team Schwarz bei Hayo.

Stärken: Die 20-Jährige hat während der Staffel die größten Fortschritte auf dem Laufsteg gemacht: Sie stand vor GNTM noch nie auf High Heels.

Schwächen: Jasmin ist temperamentvoll und nimmt kein Blatt vor den Mund. Damit provozierte sie vor allem Elena C.

Gewinnchancen: Obwohl sie die besten Maße (80-65-89) hat, eckte sie mit ihrer Art bei der Jury an.

Prognose: Jasmin wird es nicht.

Elena C.: 

Die Hamburgerin Elena C. ist Schülerin. Ihr Vater ist der Schauspieler Mathieu Carrière. Sie ist in Team Schwarz.

Stärken: Ihr Schauspiel-Talent hat die 19-Jährige wohl von ihrem Vater geerbt. Trotzdem sieht sie sich auf dem Catwalk und nicht auf der Bühne.

Schwächen: Elena C. hatte oft Streit mit den anderen Kandidatinnen. Ihr wurde vorgeworfen, dass sie vor der Kamera falsch sei.

Gewinnchancen: Lange fiel sie nicht auf, wurde zum Schluss aber für mehrere Jobs gebucht.

b: Elena C. hat gute Chancen auf den Titel.

Fata 

Die Lehramtsstudentin Fata lebt mit ihrer Mutter in Berlin. Ihr Mentor in Team Schwarz ist Thomas Hayo.

Stärken: Die 21-Jährige überzeugt mit ihrer Wandelbarkeit - sowohl auf dem Laufsteg als auch bei Fotoshootings. Zudem ist sie sehr zielstrebig.

Schwächen: Fata kam zwar bei vielen Kunden gut an, wurde aber nie gebucht. Kurz vor Schluss ergatterte sie den Venus-Job.

Gewinnchancen: Sie wurde lange als Favoritin gehandelt, doch laut Jury haben die anderen sie überholt.

Prognose: Fata ist eine Wackelkandidatin. Sie könnte beim Finale heute Abend noch mal alles rausreißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.