Skurriles Foto

Was soll das denn? Carolin Kebekus nackt im Mett-Bad

+
Komikerin Carolin Kebekus scheint ihr Mett-Bad zu genießen.

Köln - Das ist mal ein Anblick! Die Vorzeige-Komikerin Carolin Kebekus räkelt sich in einer Badewanne voller Mett. Dabei handelt es sich aber nicht um einen besonders schrägen Fetisch.

Vielmehr entstand das Bild bei einer Szene aus der neuen WDR-Show "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ..." In der Folge, die am Samstag, 20. Februar um 22.45 Uhr ausgestrahlt wird, entführt Carolin Kebekus den Zuschauer "in die wunderbare Welt des Metts. Vom Happy-Holiday-Mett mit Apfel-Zimt-Geschmack bis zur Entspannung im Mett-Vollbad. "Nichts für schwache Veganer-Nerven!", kündigt der Sender vollmundig an.

Vegetarier können aber aufatmen – für den Dreh mussten nicht reihenweise arme Schweine dran glauben. Es handelt sich bei der täuschend echt aussehenden Masse nämlich um einen Fleischersatz, sogenanntes "veganes Mett", berichtet der Express. Das hindert die Komikerin ("heute-Show", PussyTerror TV") aber nicht daran,  gegen fleischlos lebende Menschen auszuteilen. "Hmmh, Veganer", haucht sie aus dem Mett-Bad heraus.

Selbst ist Carolin Kebekus überzeugte Allesesserin. Sie hält wenig davon, Fleischersatz über den grünen Klee zu loben: "Ich gehe doch auch nicht zu einem Veganer und sage dem: Du, ich habe heute Morgen eine Möhre gegessen. Die war komplett aus Hack!"

Stattdessen legt sich die hübsche Komikerin lieber rein in die klebrige rosa Masse. Ganz neu ist die Idee aber nicht, für die Aktion hat Kebekus ihr eigenes Twitter-Bild aus dem vergangenen August "verwurstet".

Das Mett-Bad ist übrigens nicht der einzige kuriose Auftritt, der den Zuschauern blüht. Für die Show singt die 35-Jährige auf einem Podest, flankiert von zwei riesigen Penis-Skulpturen, einen Song über ein "Dick Pic", ein Penisfoto also, das auf ihrem Smartphone eintrudelt. Das ulkige Musikvideo kann man bereits auf YouTube bewundern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.