Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie's gewusst?

Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
1 von 45
Frage 1: Macht Nationalspieler Lahm alles, was die Trainer ihm sagen, dann gehorcht ...?
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
2 von 45
Antwortmöglichkeiten: A: Male dievenB: Indo näsienC: Sey schellenD: Philipp ihnen
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
3 von 45
Richtige Antwort: D
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
4 von 45
Frage 2: Wer gilt als besonders dünn?
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
5 von 45
Antwortmöglichkeiten: A: SpinatsamuraiB: ErbsensupermanC: SpargeltarzanD: Rote-Bete-King-Kong
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
6 von 45
Richtige Antwort: C
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
7 von 45
Frage 3: Keinesfalls muss man bei der Zubereitung von ...?
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
8 von 45
Antwortmöglichkeiten: A: Toastbrot Brot toastenB: Bratwürsten Würste bratenC: Rührteig Teig rührenD: Rollmöpsen Möpse rollen
Die 500 000-Euro-Fragen der Ochsenknechts: Hätten Sie&#39s gewusst?
9 von 45
Richtige Antwort: D

Köln - Sie staubten beim letzten Promi-Special von "Wer wird Millionär?" 500 000 Euro ab: Schauspieler Uwe Ochsenknecht (56) und sein Sohn Wilson Gonzalez (22). Können Sie die 15 Gewinner-Fragen beantworten?

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei
Zum 70. Mal wurde in Berlin der Medienpreis Bambi vergeben. Nationale und internationale Stars feierten eine rauschende …
Bilder vom Bambi 2018: Diese Stars waren in Berlin dabei

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.