Alles andere als niedlich

Teddy auf Abwegen: Das ZDF zeigt die Komödie "Ted 2"

+
Das wahrscheinlich vulgärste Kuscheltier der Filmgeschichte: In „Ted 2“ kämpft Titelheld Ted vor Gericht darum, als Mensch und nicht nur als Sache anerkannt zu werden, damit er und seine Frau ein Kind adoptieren können. 

Alkohol, Drogen, Sex: Ted ist der vulgärste Teddy, der es je ins Kino geschafft hat: Der Film "Ted" war 2012 ein großer Erfolg. Jetzt zeigt das ZDF die Fortsetzung "Ted 2" als Free-TV-Premiere.

Mark Wahlberg (links) und Amanda Seyfried kämpfen in "Ted 2" um die Rechte des gleichnamigen Titelhelden.

In der Fortsetzung der Komödie „Ted“ (2012) von Seth McFarlane spielt Mark Wahlberg wieder an der Seite seines animierten Plüschpartners, dem im englischen Original vom Produzenten und Regisseur McFarlane persönlich eine Stimme verliehen wird. Im Deutschen wird der Bär von Sprecher Jan Odle vertont, der auch schon Stars wie Robert Downey Jr. und Kiefer Sutherland synchronisierte.

In „Ted 2“ heiratet der gleichnamige Titelheld seine Freundin Tami-Lynn, die er im Vorgängerfilm kennengelernt hat. Doch nach einem Jahr Ehe streiten sie sich nur noch. Als Lösung des Problems schlägt eine Arbeitskollegin vor, dass die beiden ein Kind bekommen sollten. Da Ted allerdings keine Kinder zeugen kann und Tami-Lynn unfruchtbar ist, möchten sie ein Baby adoptieren.

Das gestaltet sich aber als schwierig, weil Ted vor Gericht nicht als Mensch, sondern als Sache angesehen wird. Diese Einstufung zieht weitere Konsequenzen nach sich, denn Ted verliert seinen Job, seine Konten werden gesperrt und die Ehe mit Tami-Lynn wird annulliert. Für den Bären ist das natürlich nicht hinnehmbar. Er kämpft mit der Anwältin Samantha (Amanda Seyfried) und seinem Freund John (Mark Wahlberg) vor Gericht um seine Rechte.

Die Fortsetzung von „Ted“ setzt auf dasselbe Rezept von bösen und vulgären Gags wie sein Vorgänger. Außerdem wartet der Film mit einer großen Starriege auf: Neben Mark Wahlberg und Amanda Seyfried spielen Morgan Freeman, Liam Neeson und Football-Star Tom Brady in der Komödie mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.