Finale der US-Erfolgsserie verzögert sich

„Game of Thrones“: Ausstrahlung der letzten Staffel nicht mehr 2018

+
Peter Dinklage als Tyrion Lannister und Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in einer Szene der sechsten Folge "Beyond the Wall" der siebten Staffel der Kultserie "Game of Thrones" (undatierte Filmszene).

Die achte und letzte Staffel der US-Erfolgsserie „Game of Thrones“ wird nicht mehr im Jahr 2018 zu sehen sein. Das bestätigte der Sender.

Pause bei "Game of Thrones": Die achte und letzte Staffel der US-Erfolgsserie wird nicht mehr im Jahr 2018 zu sehen sein. Der US-Kabelsender HBO bestätigte am Donnerstag, dass die Fans der Fantasy-Fernsehserie bis zum nächsten Jahr warten müssen, um zu erfahren, wie die ans Mittelalter angelehnte Saga um die Thronschlacht mehrerer Familien ausgeht.

In der Fachpresse wurde die Ankündigung begrüßt und die Erwartung geäußert, dass die Pause dabei helfen werde, die Qualität der Episoden der letzten Staffel zu erhöhen. Die Fantasy-Serie hat weltweit Millionen Fans; allein in den USA wird jede Episode von "Game of Thrones" von rund 20 Millionen Zuschauern gesehen. Die 2011 gestartete Serie wird immer wieder wegen der äußerst brutalen Szenen kritisiert.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.