George R. R. Martin

„Game of Thrones“-Autor kündigt weitere TV-Serie an

+
George R.R. Martin.

Los Angeles - Nach acht Staffeln geht "Game of Thrones" 2018 zu Ende. Trauern müssen die vielen Fans der Verfilmung der gleichnamigen Buchserie von US-Autor George R. R. Martin dennoch nicht.

Der amerikanische „Game of Thrones“-Autor George R. R. Martin (67) plant eine weitere Fernseh-Serie basierend auf der Science-Fiction-Reihe „Wild Cards“. Wie der Schriftsteller am Wochenende auf seiner Webseite mitteilte, hat sich die Firma Universal Cable Productions die Fernsehrechte gesichert. Das Projekt werde sofort in Angriff genommen, sagte Martin. Er hoffe, dass die Serie im nächsten oder übernächsten Jahr auf den Bildschirm komme.

Die von Martin seit 1986 herausgegebenen „Wild Cards“ sind Science-Fiction-Erzählungen von ihm und anderen Schriftstellern. Die Geschichte nimmt 1946 ihren Lauf, nachdem Außerirdische in Manhattan einen Virus freisetzen und nur wenige Menschen überleben. Einige werden verunstaltet, andere entwickeln Superkräfte.

Martins Buch-Serie „Das Lied von Eis und Feuer“ ist die Vorlage für die laufende TV-Erfolgsserie „Game of Thrones“. Die siebte Staffel der preisgekrönten Serie soll 2017 im Sommer starten, die achte und letzte Staffel ist für 2018 geplant.

Game of Thrones: Urlaub in den sieben Königreichen

dpa

Game of Thrones: Offizielles Ende bestätigt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.