Zoff bei Germany‘s Next Topmodel

Ärger im Paradies? GNTM-Juror Michalsky schießt heftig gegen Klum

Es ist wohl doch nicht alles so harmonisch, wie sie es aussehen lassen wollen: GNTM-Juror und Designer Michael Michalsky äußert heftige Kritik an Heidi Klum.

Die Juroren Michael Michalsky (51) und Thomas Hayo (48) stehen Model-Mama Heidi Klum bei „Germany‘s next Topmodel“ zur Seite. In letzter Zeit entsteht aber immer öfter der Eindruck, dass die beiden Männern nicht mit den Entscheidungen ihrer Chefin einverstanden sind. Der Designer Michael Michalsky ging jetzt noch einen Schritt weiter und beschwerte sich öffentlich, wie bild.de berichtet.

GNTM 2018: Michael Michalsky kritisiert Model-Mama Heidi Klum

Er nenne sein Team absichtlich „Team Diversity“, weil es die Idealvorstellungen für Models nicht mehr gebe. Das habe sich in den letzten Jahren geändert und die strengen Anforderungen an das Aussehen hätten sich gelockert. Models dürften „groß, klein, dick, dünn, dunkel, hell“ sein, es gebe Models in verschiedenen Nuancen für ihn, zitiert das Nachrichtenportal den Juror. Heidi Klum würde immer noch nach den sehr dünnen Models suchen, was bei dem Designer auf Unverständnis stoße.

Dafür sei er von Model-Mama Heidi Klum schon hart kritisiert worden. Auch in der Show habe man den Designer bei Heidis Entscheidungen schon des Öfteren den Kopf schütteln sehen. 

Die Vorzeichen sind da: Wir warten gespannt, ob der Streit in der aktuellen „Germany‘s Next Topmodel“-Staffel noch eskaliert. Ob das der Fall sein wird, können Sie in unserem GNTM-Couchticker nachlesen.

lr

Rubriklistenbild: © dpa / Willy Sanjuan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.