Auf der Senderhomepage

Vorsicht, Spoiler! Panne bei GNTM: Hat ProSieben verraten, wer als nächstes fliegt?

+
Die GNTM-Jury wird sich am Donnerstag offenbar gleich von drei Meeedchen verabschieden.

Acht junge Frauen machen sich noch Hoffnung auf den Titel der GNTM-Siegerin 2018. Allerdings hat ProSieben wohl schon verraten, wer in der nächsten Folge gehen muss.

Köln - Was waren die Zuschauer enttäuscht! In der letzten Folge von „Germany‘s Next Topmodel“ musste keine Kandidatin ihre Koffer packen und aus der Villa in Los Angeles ausziehen, alle acht Meeedchen schafften es eine Runde weiter, davon sind übrigens nur noch zwei aus Team Thomas und sechs aus Team Michael übrig. 

Allerdings werden sich diese Verhältnisse in der nächsten Folge (natürlich im GNTM-Couchticker) wieder anpassen, weil offenbar gleich drei Models aus dem Team von Michael Michalsky bei GNTM rausfliegen werden. 

Das war GNTM letzte Woche: Der Couchticker zum Nachlesen

GNTM 2018: Wilde Markierungen bei ProSieben

Wie bitte, es fliegen gleich drei raus? So könnte es tatsächlich kommen! ProSieben ist nämlich ein großer Fehler unterlaufen, der genau das nahelegt. Auf der Homepage wurden drei der noch verbliebenen Kandidatinnen mit „raus“ markiert, obwohl sie offiziell noch gar nicht raus sind.

Mittlerweile hat der Sender die Markierungen wieder gelöscht. Die Namen der Streichkandidatinnen, die mutmaßlich in der nächsten Folge GNTM am Donnerstag gehen müssen, wurden trotzdem geleakt.

Lesen Sie auch: Ex-GNTN-Siegerin raubt Fans mit Po-Blitzer den Verstand - Meyer-Landrut kommentiert ihn merkwürdig

Drei aus „Team Michael“ müssen gehen

Wie gesagt sind alle drei Mitglieder des „Team Michael“. Jennifer und Christina, die im Team von Thomas Hayo sind, können also durchatmen. Jennifer steht zwar im Shoot-Out, soll aber wohl eine Runde weiterkommen.

Auch wie die drei Meeedchen gehen müssen, soll schon bekannt sein. Dass es im Shoot-Out, in dem diese Woche gleich vier der acht Mädels stehen, zwei erwischen wird, war schon klar. Dass am Ende der Folge aber noch jemand die Show verlassen muss, überrascht etwas.

Drei Meeedchen gingen bisher nur in Folge 2, wobei Ivana freiwillig die Segel strich. Die Tatsache, dass das Finale schon am 24. Mai stattfindet, spricht aber dafür, dass gleich mehrere der acht verbliebenen Kandidatinnen ihre Koffer packen müssen.

Zwei plus eine macht fünf

Laut den geleakten Infos - von der Panne gibt es Screenshots - soll es zunächst Sara erwischen, die im Shoot-Out rausfliegen wird. Während Toni das Shoot-Out ebenso wie Jennifer überstehen wird, wird wohl auch Klaudia mit K die Show verlassen müssen.

Da aber nicht nur zwei, sondern gleich drei Meeedchen bei GNTM die Koffer packen sollen, muss am Ende wohl noch jemand gehen. Dabei soll es sich um Sally handeln, die das Trio komplettieren würde, das die Villa in LA verlassen muss. Für sie soll der Traum vom GNTM-Finale also geplatzt sein - bleiben fünf Kandidatinnen, die sich noch Hoffnung aufs Model-Krönchen machen dürfen.

Money Longer ©️/ @kevin_jochmann_photography

Ein Beitrag geteilt von ✨ sally ✨ (@sally.topmodel.2018) am

Beim Finale in Düsseldorf könnte übrigens auch Tokio Hotel auftreten. Zwischen Gitarrist Tom Kaulitz und GNTM-Moderatorin Heidi Klum soll es seit Längerem funken. Zuletzt postete Klum ein Foto von sich und Kaulitz in ihrer Instagram-Story, das die beiden knutschend zeigt.

sh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.