Zukunftsplanungen des Showmasters

Hammer-News für alle Fans! Gibt es ein „Wetten, dass..?“-Comeback mit Gottschalk? Das sagt der Entertainer

+
Moderator Thomas Gottschalk (M) sitzt mit Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Bündnis90/ Die Grünen, l) und Schauspielerin Uschi Glas während der Aufzeichnung seiner neuen TV-Show "Gottschalks große 68er Show" auf einem Sofa.

Schon seit vier Jahren ist die beliebte Unterhaltungsshow „Wetten, dass..?“ nicht mehr im TV zu sehen. Gibt es nun ein Comeback mit Showmaster Thomas Gottschalk?

Berlin - Im Jahr 2020 wird Thomas Gottschalk 70 Jahre alt - und es soll zu seinem Geburtstag im Mai eine große TV-Show rund um den Entertainer geben. Möglicherweise im Stil von „Wetten, dass..?“. „Bis dahin ist ja noch etwas Zeit, und es wird sich erst rausstellen, was man dann wieder beleben muss: mich oder das Format“, sagte der 68-jährige, der bis 2011 den ZDF-Klassiker „Wetten, dass..?“ präsentierte, im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. Abgeneigt klingt der Showmaster also nicht - sollte er mit der beliebten Unterhaltungsshow tatsächlich noch einmal auf die Bildschirme zurückkehren, wäre das eine echte Hammer-Nachricht für alle Fans - ganz gleich, ob dauerhaft oder nur für eine Sendung.

Hauptsache live: „Das Spontane war für mich immer der eigentliche Reiz“, sagte er weiter. „Je mehr ich mich vorbereiten musste, umso schlechter war ich. Leider ist immer weniger Fernsehen wirklich live, und das, was uns als Reality-Fernsehen verkauft wird, hat mit der Wirklichkeit der Zuschauer nichts zu tun.“ Am letzten Samstag (6. Oktober) zeigte das ZDF „Gottschalks große 68er-Show“ - eine Aufzeichnung. 

Und Gottschalk muss nun harte Kritik für seinen Auftritt einstecken. Denn Sängerin Dagmar Frederic war mit einigen Worten des Moderators alles andere als einverstanden. 

Lesen Sie dazu auch: Gibt es ein "Wetten, dass..?"-Comeback mit Gottschalk? So plant das ZDF

dpa/sdm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.