Gottschalk: Michelle wird auch bei Frauen ankommen

+
Das neue Traumpaar bei „Wetten das...“: Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker.

Frankfurt/Main - Thomas Gottschalk glaubt, dass seine neue Co-Moderatorin Michelle Hunziker auch bei Zuschauerinnen ankommen wird.

“Frauen werde ich nicht verlieren, denn Michelle löst interessanterweise kaum Stutenbissigkeit aus“, sagte der 59-jährige Moderator von “Wetten, dass...?“ in einem gemeinsamen Interview der “Bild“-Zeitung.

Sexy Michelle Hunziker

Bilder: Sexy Michelle Hunziker

Die 32-jährige Schweizerin, die Star im italienischen Fernsehen ist, reagierte darauf so: “Was ist das: Stutenbissigkeit?“ Darauf Gottschalk: “Sehen Sie, sie weiß nicht mal, was das ist. Dass Frauen anderen Frauen nicht das Schwarze unterm Nagel gönnen.“ Hunziker stimmte ihm nun zu: “Ah, genau dieses Problem haben Frauen deswegen nicht mit mir, weil sie spüren, dass ich keine Rivalin für sie bin. Ich will ihnen nicht den Mann wegschnappen, nur weil ich als Moderatorin mit einem schönen Dekolleté daherkomme.“

Auf die Frage, wie seine Frau auf die Verpflichtung von Michelle Hunziker reagiert habe, antwortete Gottschalk: “Sie hielt es, wie die meisten, für eine gute Idee und weiß, dass ich die Gelegenheit nicht nutzen werde, um mich auf dem Dienstweg privat an Michelle ranzuwanzen.“

Hunziker versicherte, sie habe nicht vor, Gottschalks Nachfolgerin zu werden. “Ich hab ja noch nicht mal angefangen. Ich komme als Lehrling und denke nicht daran, den ganzen Laden zu übernehmen.“ Gottschalk sagte, sie habe “natürlich jetzt die Chance zu zeigen, was sie kann“. Die erste gemeinsame “Wetten, dass..?“-Sendung von Gottschalk und Hunziker kommt am Samstag aus Freiburg.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.