Gottschalk-Nachfolge: Kerkeling ist Favorit

Hape Kerkeling ist derzeit Favorit für die Gottschalk-Nachfolge bei "Wetten dass..?".

Berlin - Hape Kerkeling ist in den Augen der Bevölkerung der Favorit für die Nachfolge von Thomas Gottschalk: Nach Ansicht von 30 Prozent aller Deutschen soll er den ZDF-Showklassiker “Wetten, dass..?“ übernehmen.

Das ergab eine vom Heinrich Bauer Verlag in Hamburg in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage unter 1000 Menschen ab 14 Jahren, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Moderator Kerkeling zeigte sich angetan von so viel Resonanz: “Ihr Lieben, ich bin überwältigt von eurer Unterstützung und Zustimmung“, schrieb der 46-jährige Entertainer in einem Facebook-Eintrag. “Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei allen... Herzliche Grüße Hape.“

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

Lesen Sie auch:

"Wetten, dass.. nichts mehr so sein wird wie früher?"

Seine Managerin Elke Krüger ergänzte, es gebe ansonsten keinen Kommentar dazu. An zweiter Stelle der Nennungen folgten mit je 21 Prozent “Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch und ZDF-Mann Jörg Pilawa. Deutlich dahinter folgten ARD-Neuzugang Kai Pflaume (13 Prozent), Sat.1-Moderator Johannes B. Kerner und ZDF-Talker Markus Lanz (beide fünf Prozent).

Der “Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner kam noch auf vier Prozent. 15 Prozent der Befragten können sich “Wetten, dass..?“ ohne Gottschalk nicht vorstellen. Mehrfachnennungen waren nicht möglich. Den Befragten lag eine Liste mit den sieben genannten Namen vor. Gottschalk hatte am vergangenen Samstag nach 24 Jahren “Wetten, dass..?“ seinen Rückzug von der Show angekündigt. Die Sendung soll nach dem Willen des ZDF beibehalten werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.