Die größten DSDS-Überraschungen

+
Daniel Küblböck war zwar kein besonders begabter Sänger, dafür ist er heute ein erfolgreicher Geschäftsmann.

München - Was wurde aus Daniel Küblböck, Anna-Maria Zimmermann oder Pietro Lombardi? Neun Staffeln der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" haben für viele Überraschungen gesorgt. Ein Überblick.

Als im Jahr 2002 die erste DSDS-Staffel auf Sendung ging, konnte niemand ahnen, welch gigantischer Hype damit ausgelöst werden würde. "Deutschland sucht den Superstar" hat im Laufe der Jahre immer wieder für Überraschungen gesorgt. In der RTL-Sendung  "Die 25 größten DSDS-Überraschungen" nahm Sonja Zietlow am Mittwochaben die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch neun Jahre und neun Staffeln DSDS.

Aus der ersten DSDS Staffel von 2002 ist dem Publikum vor allem noch der verrückte Daniel Küblböck in Erinnerung geblieben. Er schaffte es zwar nicht bis ins Finale der RTL-Show, doch heute ist er noch immer ein erfolgreicher Geschäftsmann.

Das Publikum entscheidet: Die größten Überraschungen aus DSDS

Das Publikum entscheidet: Die größten Überraschungen aus DSDS

Auch Pietro Lombardi - Gewinner der achten Staffel - traute man am Anfang wenig zu. Doch heute geht er noch immer mit seiner Freundin Sarah Engels auf Tour. 

Anna-Maria Zimmermann, Kandidatin der sechsten Staffel, startete nach DSDS eine Karriere als Partysängerin. Im Jahr 2010 wurde sie bei einem Hubschrauberabsturz schwer verletzt. Nach ihrer langen Genesung steht sie jetzt wieder auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.