"Wer wird Millionär?"

Günther Jauch verrät, welche Kandidaten er mag

+
"Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch  hat einem Magazin verraten, was auf seinen Karten steht.

Berlin - Günther Jauch hat vor der 15. Geburtstags-Sendung von "Wer wird Millionär?" einiges ausgeplaudert: welche Kandidaten er mag und was auf den Karten steht.

"Wer wird Millionär"-Moderator Günther Jauch mag die ungewöhnlichen Kandidaten seiner Show. Reibungslose Sendungen seien "prima, aber richtig Spaß machen außergewöhnliche Kandidaten mit totalen Blackouts, Alleswisser, die versagen, Schulabbrecher, die groß rauskommen, Schwätzer, Schweiger und Chaoten - diese Mischung ist prima", sagte er dem Magazin "TV Spielfilm".

Das steht auf Günther Jauchs Karteikarten

In den 15 Jahren der Show habe sich sein Menschenbild "geschärft". Er habe nur wenige Angaben auf seiner Karteikarte und mache sich innerhalb von Sekunden ein Bild von dem Menschen, das allerdings nicht immer zutreffe müsse, sagte Jauch. "Das ist jedes Mal eine sehr spannende Erfahrung."

Am 17. Oktober wird Günther Jauch in einer drei Stunden langen Sondersendung den 15. "Wer wird Millionär"-Geburtstag feiern, wie der Kölner Privatsender Anfang September mitteilte.

AFP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.