Günther Jauch: Mit Backpulver in den April geschickt

+
Günther Jauch wurde in seiner eigenen Talkshow in den April geschickt.

Berlin - Am vergangenen Sonntag erlaubten sich die Gäste von Günther Jauch einen April-Scherz. Sie verwirrten den Moderator beim Thema "Benzinpreise" mit einer verrückten Backpulver-Idee.

Sonntagabend bei der Talkshow "Günther Jauch" in der ARD. In der Diskussionsrunde sitzen unter anderem Formel-1-Experte Niki Lauda, ARD-Moderator Ranga Yogeshwar und Politikerin Bärbel Höhn. Es geht um die steigenden Benzinpreise: Wer hat Schuld und wo soll das hinführen? Niki Lauda ist der Meinung, dass man so wenig Benzin wie möglich verbrauchen dürfe.

Und da steigt Yogeshwar mit einer verrückten Idee ein: "In Neuseeland hat man das vor zwei Jahren getestet. Backpulver im Tank führt dazu, dass der Energieverbrauch (...) deutlich gesenkt werden kann. Ich glaube bis zu 15 Prozent bei Benzin, bei Diesel war es sogar noch höher."

Jauch blickt ihn zunächst nur skeptisch an. Als Yogeshwar dann Lauda darauf anspricht, dass dieses Prinzip doch auch in der Formel 1 verwendet werde, steigt dieser sofort mit in den April-Scherz ein: "Vor vier Jahren wollte der Ecclestone das beim australischen Grand Prix ausprobieren. Wir haben überlegt, dass man natürlich weniger Boxenstopps damit machen kann", will er dem fassungslosen Jauch weismachen.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

Doch anstatt den verwirrten Moderator zu erlösen, geht jetzt auch Bärbel Höhn auf den aberwitzigen Vorschlag ein. In der Fraktion (Bündnis 90/Die Grünen) hätten sie das Backpulver-Thema schon lange diskutiert. Das würde uns aber nicht weg vom Öl, sondern nur in die nächste Schleife bringen.

Dann scheint bei Jauch der Groschen zu fallen: "Ich denke, wir haben den ersten April. Das finde ich auch in Ordnung, aber ich würde jetzt gerne mal zum Thema zurückkommen", meint er wenig begeistert. Dann klärt Yogeshwar die Situation auf: "Meine Damen und Herren, an dieser Stelle muss ich jetzt wirklich mal sagen: Wir wollten diesen Mann richtig hereinlegen. Aber Pech: Er hat es gemerkt. Also bevor Sie morgen Backpulver in Ihr Auto schütten, es ist wirklich der erste April."

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.