Günther Jauch klagt gegen Buchtitel

+
Günther Jauch

Hamburg - “Wer wird Millionär?“-Moderator Günther Jauch (54) hat vor dem Hamburger Landgericht Klage gegen einen Buchtitel des Solibro-Verlages eingereicht.

“Es gibt es Klageverfahren“, bestätigte Gerichtssprecher Conrad Müller-Horn am Freitag. Jauch will die Veröffentlichung und Verbreitung des Titelbildes zu “Ich war Günther Jauchs Punching-Ball! Ein Quizshow-Tourist packt aus“ von Peter Wiesmeier gerichtlich verbieten lassen. Das teilte der Verlag in einer Pressemitteilung mit.

Wie Oliver Pocher einst bei “Wer wird Millionär” triumphierte

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Auf dem Cover ist ein - nach Angaben des Verlages verfremdetes - Foto des Moderators abgebildet. Der Münchner Werbetexter und Autor tingelt durch die TV-Landschaft und saß auch schon auf dem heißen Stuhl bei "Wer wird Millionär?" In dem Buch beschreibt der 53-Jährige, was er bei Jauch & Co. erlebte.

Ein erster Verhandlungstag vor der Pressekammer ist für den 15. Juli angesetzt.

dpa/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.