Trödelshow macht Ausflug ins Abendprogamm

Gute Nachrichten für „Bares für Rares“-Fans

+
Horst Lichter.

Die ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ kommt für zwei Ausgaben ins Abendprogramm. Moderator Horst Lichter (55) zieht es dafür ins Barockschloss Ehreshoven im Bergischen Land.

Mainz - Dort rollt er den roten Teppich für Prominente und Raritätenbesitzer aus, wie das ZDF am Sonntag mitteilte. Verstärkung erhält Lichter von ZDF-Moderator Steven Gätjen. Die beiden Folgen sind am Donnerstag, 15. Juni und Donnerstag, 13. Juli (20.15 Uhr) zu sehen. „Bares für Rares“ läuft üblicherweise im Nachmittagsprogramm des ZDF. Lichter moderiert die mit bis zu drei Millionen Zuschauern ausgesprochene beliebte Sendung seit 2013.

Mit dabei auf Schloss Ehreshoven sind sieben Händler und vier Experten, die ihre Einschätzungen zum mehr oder weniger wertvollen Trödel abgeben. Eingeladen sind außerdem prominente Anbieter, die liebgewonnene Stücke schätzen lassen und verkaufen wollen. Dazu gehört etwa Comedian Bernhard Hoëcker, der einen großen Fischteller aus Porzellan mitbringt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.