Mittwoch letzter Drehtag

GZSZ verliert weiteren Soap-Star

Potsdam - Die Schauspieler der beliebten Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten” reichen sich auch weiter die Klinke in die Hand: eine Star der Serie hat an diesem Mittwoch seinen letzten Drehtag.

Lang ist es noch nicht her, dass Till Kuhn - besser bekannt als „Bommel“ - den Serientod starb. Erst im August vergangenen Jahres hatten die Macher ihn zurückgeholt, doch nur für kurze Zeit. Und nun steigt der nächste Soap-Star aus: Elena Garcia Gerlach wird die Serie verlassen, berichtet der Kölner Express. An diesem Mittwoch wird die gebürtige Frankfurterin ihren letzten Drehtag  haben.

„Ich hatte wahnsinnig viel Spaß und nehme viele tolle Erfahrungen und Begegnungen“, so die Schauspielerin im Interview mit der Zeitung. Bereits im letzten Jahr soll die 31-Jährige den Entschluss gefasst haben, aus der Serie auszusteigen.

Elena Garcia Gerlach.

Zwei Jahre war Elena nun bei GZSZ unter Vertrag. Zuletzt war sie sich mit GZSZ-Urgestein Jo Gerner nähergekommen, der seinerseits dem TV-Format noch für mehr als 1000 weitere Folgen erhalten bleiben wird. Die 31-Jährige will nun nach der Serie erst einmal ihre Freizeit genießen und reisen.

Wie Elena allerdings aus der Soap ausscheiden wird, ist bislang noch unbekannt. RTL wollte vorab noch nichts dazu bekanntgeben.

pat/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © RTL / Philipp Rathmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.