Hannelore Kohls Leben wird verfilmt

+
Hannelore Kohl (1933-2001)

Berlin - Nico Hofmann, einer der wichtigsten deutschen Produzenten von großen TV-Spielfilmen, hat die Rechte an einer Hannelore-Kohl-Biografie erworben.

Das teilte Hofmanns Firma Teamworx am Montag mit. In ihrer Biografie schildern Peter Kohl, der jüngste Sohn von Hannelore und Helmut Kohl, und die Journalistin Dona Kujacinski das Schicksal der Frau, die 41 Jahre lang mit dem früheren Bundeskanzler verheiratet war. Hannelore Kohl hatte sich 2001 wegen einer Lichtdermatose, einer unheilbaren Hautkrankheit, das Leben genommen.

Das war die Ära Helmut Kohl

Das war die Ära Helmut Kohl

Er sei davon “überzeugt, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, ihr Leben verfilmen zu lassen und damit den Menschen Hannelore Kohl mit all seinen Qualitäten und Brüchen noch einmal zu zeigen“, wird Peter Kohl in der Mitteilung zitiert. Geplant sei ein zweiteiliger Eventfilm fürs Fernsehen. Die Verhandlungen, in welchem Sender die Produktion läuft, sind noch nicht beendet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.