"Dirty Harry" hebt ab

Schmidt: "Stehe in Tradition von Shakespeare"

+
Harald Schmidt ist ab Herbst bei Sky zu sehen.

Hamburg - Talkmaster Harald Schmidt hat seinen neuen Arbeitgeber, den Pay-TV-Sender Sky, gegen Kritiker verteidigt. Außerdem sieht er sich in einer Reihe mit Shakespeare und Napoleon.

“Wir sind eine Entertainment-Plattform allererster Güte“, sagte der 54-Jährige der Zeitschrift “TV Movie digital“ laut Vorabbericht vom Mittwoch.

Bei Sky herrsche eine dynamische, von Aufbruch gekennzeichnete Atmosphäre. Er wolle nun mal nichts anderes machen als Late Night. “Und ein Sender, der mir die Gelegenheit gibt, das zu tun, macht mich glücklich“, fügte Schmidt hinzu. Selbstkritik verbietet er sich: “Ich stehe ja in der Tradition von Shakespeare und Napoleon - da weiß man einfach, dass erst spätere Jahrhunderte die eigentliche Größe erkennen werden“, sagte Schmidt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.