Beängstigende Theorie

"Haus des Geldes": Fans befürchten, dass ein trauriges Serien-Ende bevorsteht

Ist Tokio (Úrsula Corberó) die einzige Person, die am Ende der Serie "Haus des Geldes" überlebt?
+
Ist Tokio (Úrsula Corberó) die einzige Person, die am Ende der Serie "Haus des Geldes" überlebt?

Netflix stellt vier Staffeln von "Haus des Geldes" zur Verfügung. Die Serie könnte aber bald schon enden - und Fans haben eine traurige Theorie zum Finale.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 4. Staffel von "Haus des Geldes"+++

  • Seit April 2020 ist die 4. Staffel von "Haus des Geldes" auf Netflix verfügbar.
  • Eine 5. Staffel soll bereits geplant sein.
  • Fans diskutieren eine traurige Theorie zum Finale der Serie.

Vier Staffeln von "Haus des Geldes" wurden bereits gedreht und vorerst soll die Serie auch kein Ende finden. Insider verrieten bereits vor längerer Zeit, dass eine 5. und sogar eine 6. Staffel geplant* seien. Ob das stimmt, bleibt abzuwarten, denn Netflix hat diese Information noch nicht bestätigt.

Wann die Fans mit dem großen Finale rechnen können, ist also noch unklar. Trotzdem diskutieren Zuschauer schon einige Theorien zum Ende der Serie - und eine davon ist besonders erschreckend.

"Haus des Geldes": Darum könnte die Zuschauer ein dramatisches Finale erwarten

Die spanische Serie "Haus des Geldes" ist nicht immer leichte Kost. Über vier Staffeln hinweg mussten sich die Zuschauer bereits von mehreren Figuren verabschieden, die bei den riskanten Banküberfällen ums Leben kamen. Dazu zählen unter anderem Moskau (Paco Tous), Oslo (Roberto García) und Berlin (Pedro Alonso). Seit der 4. Staffel wurde die Todesliste um einen Namen erweitert, denn Nairobi (Alba Flores) fiel Sicherheitschef Gandia (José Manuel Poga) zum Opfer*.

Es ist unwahrscheinlich, dass es nur bei diesen vier Namen bleibt. Ganz im Gegenteil vermuten Fans sogar, dass bis zum Ende der Serie kaum einer der Protagonisten übrig bleibt

Lesen Sie auch"Haus des Geldes"-Fans kritisieren Logikfehler - Serientod in 4. Staffel war unnötig.

"Haus des Geldes"-Fans mit trauriger Theorie: Nur eine Person überlebt das Serien-Finale

Hauptfigur der Serie ist zweifellos Tokio (Úrsula Corberó). Sie übernimmt die Rolle der Erzählerfigur, die über die Taten der Bankräuber berichtet. Die Tatsache, dass sie aus der Zukunft über Ereignisse der Vergangenheit erzählt, löst Diskussionen unter den Fans aus - denn was genau ist aus dem Zukunfts-Ich von Tokio geworden?

Der Express greift einen alten Tweet eines Zuschauers auf, der davon ausgeht, dass die Protagonistin möglicherweise als einzige überlebt und nun die dramatische Geschichte der Truppe nacherzählt. Oder berichtet sie alles vom Gefängnis aus? Weitere Fans auf Reddit vermuten, dass Tokio und ihre Kollegen am Ende geschnappt werden.

Möglicherweise übernimmt sie in Zukunft aber auch die Rolle des Professors und unterrichtet eine neue Bankräuber-Truppe über die Ereignisse der Vergangenheit. Obwohl all diese Fan-Theorien plausibel klingen, bleibt abzuwarten, wie die Serie tatsächlich endet.

Übrigens: Die Fortsetzung des spanischen Serien-Hits ist bereits geplant. Costa Nachrichten verrät, wann die 5. Staffel auf Netflix starten könnte.

Auch interessant"Haus des Geldes" - Fans diskutieren spektakuläre Theorie zu Alicia Sierras Ehemann.

So gut bezahlt Netflix - Diese Schauspieler sind Millionäre

soa

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.