Happy End: Hochzeit bei "Bauer sucht Frau" 

Ziegenwirt Willi und seine Karola haben geheiratet.

Köln - Nach rührenden Abschieden kam es nun doch noch zu einem Happy End bei "Bauer sucht Frau": Vor den RTL-Zuschauern heiratete Ziegenwirt Willi seine Karola.

Nach dem tränenreichen Staffelfinale von "Bauer sucht Frau" wurde es jetzt richtig romantisch: Ziegenwirt Willi und seine Karola gaben sich das Ja-Wort, wie rtl.de berichtet. Die Hochzeit fand nicht etwa im kleinen Kreis statt, sondern zusammen mit Moderatorin Inka Bause und den restlichen Kandidaten der letzten Staffel.

Bauer sucht Frau: Die Kandidaten der neuen Staffel

Bauer sucht Frau: Die Kandidaten der neuen Staffel

Überglücklich lauschte das Brautpaar den Worten des Priesters und tauschte danach die Eheringe aus. Karola sprach wohl für beide, als sie sagte: "Während der Trauung war ich einfach nur glücklich. Für mich fühlt es sich gut an, zu sagen, jetzt sind wir Mann und Frau." Wie im Märchen: Vor der Kirche wartete eine Pferdekutsche auf das frischgebackene Brautpaar.

Auf einem extra organisierten Straßenfest nahmen die beiden ihre Geschenke in Empfang: Von Maurizio gab es ein selbst gefertigtes Holzherz, Bauer Markus überrascht das Brautpaar mit einem außergewöhnlichen Geschenk: Einem Ziegenbock. Willi und Karola konnten ihr Glück gar nicht fassen. Willi meinte voller Freude: "Es war wie im Märchen 'Aschenputtel'!" Aber es gibt noch etwas, was das Leben der zwei vollkommen machen würde. In naher Zukunft wünschen sie sich ein Baby: "Wenn Josef und Narumol es geschafft haben, dann schaffen wir das auch!"

kf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.