HealthMe aus Weinheim

Höhle der Löwen (VOX): App soll Allergikern beim Einkauf helfen

Victoria Noack möchte mit der App „HealthMe“, die sie den Löwen vorstellt, mehr Transparenz in den Supermarkt bringen. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.
+
Victoria Noack möchte mit der App „HealthMe“, die sie den Löwen vorstellt, mehr Transparenz in den Supermarkt bringen. „Die Höhle der Löwen“ läuft immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.

Die Gründerin Victoria Noack präsentiert in „Die Höhle der Löwen“ ihre App HealthMe, die vor allem Allergikern beim Einkaufen helfen soll. Denn die App scannt alle Inhaltsstoffe der Produkte und bietet Alternativen an.

Köln/Weinheim - „Wir möchten mehr Sicherheit und Transparenz in den Lebensmittelmarkt bringen”, so Victoria Noack (25), die den Löwen in der VOX*-Gründershow ihre App HealthMe präsentiert. „Rund 24 Millionen Menschen in Deutschland sind aufgrund von Allergien, Unverträglichkeiten oder ihrer Diät auf eine gewisse Ernährung angewiesen. Das ist mehr als jeder Vierte!” Für die Betroffenen kann der Supermarkt-Einkauf allerdings oft zu einer Herausforderung werden, berichtet die Gründerin aus Weinheim.
Wie viel Geld die Gründerin in „Die Höhle der Löwen“ (VOX) möchte und wie viel Prozent der Firmenanteile sie dafür bietet, verrät fuldaerzeitung.de*.

Über die App HealthMe, die Abhilfe schaffen soll, geben die Nutzerinnen und Nutzer ihre persönlichen Unverträglichkeiten ein, anschließend wird der Barcode des gewünschten Produkts gescannt und die App gibt direkt Auskunft darüber, ob es verträglich ist. Zeigt die App eine Unverträglichkeit an, werden alternative Produkte empfohlen. *fuldaerzeitung.de ist Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.