5. Staffel läuft an

Zum Staffelstart: Erste "Homeland"-Folge kostenlos im Netz

+
Claire Danes spielt in "Homeland" die CIA-Agentin "Carrie Mathison".

Berlin - Die 5. Staffel "Homeland" ist in den USA angelaufen. Gedreht wurde sie in Berlin. Doch nicht nur US-Fans kommen in den Genuss der Premiere: Die Folge ist legal im Netz zu sehen.

Darauf haben alle Fans der US-amerikanischen Agenten-Serie "Homeland" sehnsüchtig gewartet: Endlich startete der Emmy- und Golden-Globe-prämierte Serien-Hit mit der fünften Staffel. Doch nicht nur amerikanische Fans kamen in den Genuss, den Staffelauftakt miterleben zu dürfen.

Auch das internationale Publikum darf sich die erste Folge anschauen - und zwar ganz legal im Netz und ohne Geoblocking. Denn der Sender "Showtime" veröffentlichte nur einen Tag nach der offiziellen Season -Premiere die komplette erste Folge „Separation Anxiety“ (zu Deutsch: "Trennungsangst") auf Facebook - natürlich im englischen O-Ton. Mittlerweile haben das Video mehr als 250.000 Menschen aufgerufen, beinahe 1400 Mal wurde es bisher geteilt.

"There's been a data breach" (zu Deutsch: "Es gab eine Datenpanne"), schrieb der Sender zu dem Video. Eine Anspielung auf den Inhalt der Staffel, die sich wieder um das verzwickte Leben der CIA-Spionin "Carrie Mathison" (Claire Danes) dreht? Die Staffel wurde nämlich hauptsächlich in Berlin gedreht - und offenbar bekommt auch der Bundesnachrichtendienst seinen Auftritt.

Neugierig geworden? Hier geht's zur kompletten ersten Folge der 5. Staffel "Homeland".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.