„Wir haben gerade begonnen“

Das ist der erste Trailer von „House of Cards“ - ohne Kevin Spacey

+
Robin Wright spielt die Hauptrolle in „House of Cards“.

Während in Hollywood gerade die diesjährige Oscar-Verleihung zu Ende ging, hat der Streamingdienst Netflix den ersten Trailer der finalen Staffel der Polit-Serie „House of Cards“ veröffentlicht.

In der sechsten und letzten Staffel von „House of Cards“ wird Kevin Spacey (Frank Underwood) nicht mehr zu sehen sein. Die Hauptrolle spielt Robin Wright (51). Netflix postete am Montagmorgen den ersten Trailer des Serien-Finales, während ganz Hollywood bei der Oscar-Verleihung mitfieberte. In dem 30-sekündigen Video, seit Montagmorgen online, ist sie als US-Präsidentin im Oval Office des Weißen Hauses zu sehen. Nachdem sie sich aus ihrem Bürostuhl erhoben hat, sagt sie mit fester Stimme: „Wir fangen gerade erst an.“

Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Spacey

Weil zahlreiche Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen ihn erhoben werden, hatte Netflix die Zusammenarbeit mit Schauspieler Kevin Spacey (58) beendet. In der sechsten und finalen Staffel, die in diesem Herbst zu sehen sein soll, ist er nicht mehr dabei.

Spacey und Wright verkörperten in „House of Cards“ bisher das rücksichtslose Politiker-Ehepaar Frank und Claire Underwood. Frank Underwood war im Verlauf der Serie durch Intrigen und Morde zum US-Präsidenten aufgestiegen - mit Unterstützung seiner Ehefrau. Am Ende der fünften Staffel hatte Claire ihren Mann dann als Präsidentin abgelöst. Neben Wright sollen in der letzten Staffel auch Diane Lane (53, „Untreu“) und Greg Kinnear (54, „Little Miss Sunshine“) mitspielen, an der Seite von Michael Kelly, Campbell Scott, Jayne Atkinson, Patricia Clarkson und Constance Zimmer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.